Liebe Eltern, der Link ist abgelaufen. Um dieses Video freizuschalten,
starten Sie unsere kostenlose Testphase & sparen Sie anschließend 20 %.

Past progressive – Einführung

Das past progressive ist eine englische Vergangenheitsform, die eine Handlung in der Vergangenheit beschreibt, die länger andauerte oder sich im Hintergrund abspielte. Die Bildung ist einfach: to be (simple past) + present participle. Signalwörter gibt es keine festen, oft wird jedoch while oder when genutzt. Klingt gut? Lies weiter und löse die Übungen am Ende!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 1108 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Past progressive – Einführung
lernst du im 2. Lernjahr - 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Past progressive – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Past progressive – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Zeige auf, welche Satzteile das past progressive enthalten.

    Tipps

    Das Verb eines Satzes zeigt an, um welche Zeit es geht. Das past progressive steht für eine Handlung, die in der Vergangenheit im Verlauf war.

    Gebildet wird das past progressive mit was/were und dem present participle.

    Das present participle ist ein Verb mit -ing-Endung.

    I was going to school ist ein Satz im past progressive.

    Lösung

    Bei dem past progressive handelt es sich um eine Zeitform, und zwar um die Verlaufsform der einfachen Vergangenheit. Das past progressive zeigt also, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Das bedeutet, dass diese Handlung über einen längeren Zeitraum angedauert hat. Wenn eine neue Handlung in der Vergangenheit einsetzt, ist diese im simple past. Das past progressive wird gebildet mit was/were und der -ing-Form eines Verbs.

    In diesem Satz findest du sowohl das simple past als auch das past progressive:

    Yesterday evening I was beginning to exercise when a friend called me.
    Hier ist was beginning im past progressive und called im simple past.

    Nutze dieses Muster für die anderen Sätze und du wirst schnell herausfinden, in welchen das past progressive steht.

  • Beschreibe die Regeln des past progressive.

    Tipps

    Hier siehst du einen Satz im past progressive:

    Yesterday evening I was reading a book.

    Were you going home then? ist eine Frage im past progressive.

    Lösung

    Verwendung:
    Das past progressive zeigt eine Handlung an, die in der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Einmalige Handlungen in der Vergangenheit, die nicht im Verlauf stattfanden, werden hingegen mit dem simple past gebildet.

    Bildung:
    Das past progressive wird wie folgt gebildet:
    Simple past-Form von to be, also was oder were und dazu die -ing-Form des Verbs. So sieht das dann aus:
    I was going to school.

    Verneinung:
    Verneinungen im past progressive werden gebildet, indem man was/were und not zusammensetzt. Auch hier wird wieder die -ing-Form gebraucht.
    He wasn't waiting for her.

    Fragen:
    Fragen im past progressive kannst du mit oder ohne Fragewort bilden. Dabei wandert was/were vor das Subjekt.
    Were you going home then?
    Where were you going?

  • Bestimme die richtige Reihenfolge der Wörter.

    Tipps

    Fragen im past progressive können mit oder ohne Fragewort gebildet werden. Gibt es ein Fragewort, dann steht dieses ganz am Anfang des Satzes.

    Gibt es kein Fragewort, dann steht die Form von to be am Anfang des Satzes.

    Hier siehst du ein Beispiel für eine Frage im past progressive:

    Was he cleaning the kitchen?

    Lösung

    Das past progressive zeigt an, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Möchte man zeigen, dass dann noch eine zweite Handlung einsetzte, benutzt man dafür das simple past.

    Fragen im past progressive kann man mit oder ohne Fragewort bilden. So sieht die Struktur einer Frage ohne Fragewort aus:

    • was/were + Subjekt + -ing-Form
    Gibt es ein Fragewort, dann steht dieses ganz am Anfang des Satzes. Die restliche Struktur bleibt gleich:

    • Fragewort + was/were + Subjekt + -ing-Form
    Hier findest du einige der Fragen von oben:
    • Was she showering when you called her?
    • Where were they having dinner?
    • Where were you going when I texted you?
  • Bilde die Verneinung im past progressive.

    Tipps

    Ob du was oder were einsetzen musst, kannst du an dem Subjekt des jeweiligen Satzes erkennen. Also an der handelnden Person oder dem Gegenstand.

    Für I, he, she, it wird was verwendet.

    Das Wort were benutzt man für we, you, they.

    Hier siehst du einen verneinten Satz im past progressive:

    I wasn't driving the car.

    Lösung

    Die Verneinung des past progressive setzt sich zusammen aus wasn't/weren't und der -ing-Form des Verbs. Dabei benutzt man wasn't für I, he, she, it und weren't verwendet man für you, were, they. Des Weiteren müssen die Verben inhaltlich zu der Handlung passen. Die ersten beiden Sätze werden so gelöst:

    1. She wasn't eating a hamburger.
    2. We weren't working on the computer.
  • Ergänze die Tabelle mit den Verbformen.

    Tipps

    Die progressive-Form wird auch -ing-Form genannt.

    Endet der Infinitiv oder die Grundform eines Verbs auf e, dann fällt das e weg und das -ing wird angehängt:

    givegiving

    Konsonanten, die nach kurzem, betontem Vokal am Wortende stehen, werden gedoppelt:

    putputting

    Lösung

    Sowohl das present progressive als auch das past progressive werden mit einer Form von to be und der -ing-Form eines Verbs gebildet. Diese -ing-Form nennt man auch present participle. Um die Zeiten benutzen zu können, ist es wichtig, dieses participle richtig bilden zu können.

    Normalerweise muss man nur ein -ing an den Infinitiv des Verbs hängen:

    • bebeing
    • gogoing
    Aber es gibt auch Ausnahmeregeln. Konsonanten, die nach kurzem, betontem Vokal am Wortende stehen, werden gedoppelt:
    • runrunning
    • letletting
    Endet der Infinitiv oder die Grundform eines Verbs auf e, dann fällt das e weg und das -ing wird angehängt:
    • taketaking
    • leaveleaving
    • havehaving
    • makemaking

  • Entscheide, welche Zeitform benutzt werden muss.

    Tipps

    Am past progressive kann man ablesen, dass eine Handlung gerade im Verlauf war. Das simple past zeigt an, dass eine andere Handlung in der Vergangenheit neu einsetzte.

    Um anzuzeigen, dass zwei Handlungen gleichzeitig im Verlauf sind, benutzt man zwei mal das past progressive.

    Das simple past wird oft für kurz andauernde Handlungen benutzt.

    Lösung

    Am past progressive erkennst du, dass eine Handlung der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Das simple past zeigt an, dass eine andere Handlung in der Vergangenheit neu einsetzte. Um anzuzeigen, dass zwei Handlungen gleichzeitig im Verlauf sind, benutzt du beide Male das past progressive. Das simple past wird oft auch für kurz andauernde Handlungen benutzt.

    So lauten die richtigen Sätze:

    1) While I was texting, the school bus arrived.
    Das SMS schreiben ist die Handlung, die im Verlauf war. Der herankommende Bus ist eine neu einsetzende und zeitlich kurze Handlung.

    2) He wasn't feeling happy, so I talked to him.
    Die Person war schon länger unglücklich. Das Reden mit einer anderen Person ist die zweite, neu einsetzende Handlung.

    3) They were listening to music while they were preparing dinner.
    Beide Handlungen waren im Verlauf und passierten gleichzeitig.

    4) The neighbour noticed that the dog was barking at him.
    Der Hund bellte schon längere Zeit. Der Nachbar hat es allerdings erst später bemerkt. Der Moment, in dem der Nachbar es bemerkt hat, war außerdem sehr kurz.

    5) What were you doing while you were waiting for the train?
    Beide Handlungen dauerten länger, waren im Verlauf und passierten gleichzeitig.