30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Schottland - Geschichte und Geographie

Schottland ist ein Teil des britischen Königreiches, obwohl die Schotten lange um ihre Unabhängigkeit gekämpft haben. Schottlands Hauptstadt ist Edinburgh und seine Flagge ist die blau-weiße Saltire.

Willkommen in Schottland!

Map_UK.jpg

Sicherlich hast du schon einmal von Schottland gehört. Das Land ist Teil der Insel Großbritanien great britain und hat so einiges zu bieten. Obwohl Schottland das nördliche Drittel der Insel umfasst, leben dort gerade einmal 8% der Einwohner des UK. Schottlands Grenze nach Süden zu England hin, ist die einzige ländliche Grenze, ansonsten ist Schottland vom Meer umgeben. Ach ja, zu Schottland gehören übrigens auch noch ganze 790 umliegende Inseln! Beeindruckend, oder?

Die blau-weiße schottische Flagge wird St. Andrew's Cross oder auch Saltire genannt. Sie ist seit dem 13. Jahrhundert ein wichtiges Symbol Schottlands - Nationalflagge wurde sie allerdings erst im 16. Jahrhundert. A propos Symbol: Weißt du, was ein Dudelsack ist? Es ist ein Musikinstrument und gilt als schottisches Nationalinstrument.

backpipe.jpg

Schottlands Geschichte

Schottlands Geschichte ist zwar stets verknüpft mit der englischen Geschichte, aber es ist wichtig, die beiden nicht gleichzusetzen. Seit ca. 200 v. Chr. bewohnten die Pikten das schottische Gebiet. 82 n. Chr. versuchten die Römer Schottland zu erobern - doch ihr Versuch misslang. Nach diesem Fehlschlag bauten die Römer Hadrian's Wall an der schottisch-englischen Grenze, um die Schotten von einer Eroberung Englands, welches nun zu Rom gehörte, abzuhalten. Dabei handelt es sich um eine Art Mauer oder Grenzwall, die nach Kaiser Hadrian benannt wurde, der zu der Zeit Kaiser des römischen Reiches war. Sie steht sogar noch heute und du kannst sie problemlos besichtigen, wenn du im Norden Englands oder im Süden Schottlands bist.

Mauer.jpg

Im 6. Jahrhundert landeten dann die Skoten, auf Englisch Scots, in Schottland. Natürlich gab es zunächst Konflikte mit den Pikten, aber 843 gelang es dem ersten König Kenneth McAlpin beide Völker in einer unabhängige Nation zu vereinen. Im 13. Jahrhundert wurde Schottland dann zwar von England annektiert, also in Besitz genommen, aber die Schotten kämpften entschlossen um ihre Unabhängigkeit.

1602 bestieg James I den Thron und regierte beide Königreiche separat voneinander. Erst im Jahr 1707 wurden letztendlich beide Parlamente im Pact of Union vereint. Tief im Herzen hat der Wunsch nach Unabhängigkeit die Schotten aber nie ganz verlassen und es gab immer wieder Versuche diese zurück zu erlangen. Besonders aktuell wurde die Thematik wieder, nachdem 2016 die Mehrheit der Bewohner für einen Ausstieg des Vereinigten Königreichs aus der EU gestimmt hat. So ein Schritt hat auch Konsequenzen für Schottland, weswegen die Frage nach der Unabhängigkeit neu aufgerollt wurde.

Scotland History

Regionen und Städte

Scotland_Regions_beschriftet.jpg

Schottland hat sehr schöne Regionen und Städte. Das Land unterteilt sich in drei geographische Regionen: die Highlands, Central Lowlands und Southern Uplands. Vor allem in den Highlands hat sich eine eigene Kultur entwickelt. Durch die Lage hoch im Norden konnten die Menschen dort sich leichter dem englischen Einfluss entziehen. Auch heute existieren da noch richtige Klan-Strukturen, also Familienallianzen, wie du sie vielleicht nur noch aus dem Fernsehen kennst. In dieser Region sind die Schotten ganz besonders stolz auf ihre karierten Männerröcke, die kilts genannt werden. Des Weiteren sind die Highlander für ihren Whisky bekannt, ein besonders lang gelagerter Schnaps. Wenn du einmal das weltbekannte Seeungeheuer Nessi suchen möchtest, solltest du außerdem Loch Ness aufsuchen. Natürlich gibt es noch mehr schöne Orte in Schottland. Geh doch gleich mal auf Entdeckungstour!

Edingburgh.jpg

Edinburgh ist Schottlands Hauptstadt. Sie ist eines der beliebtesten Touristenziele Europas und bietet unheimlich schöne Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise Edinburgh Castle oder die mysteriöse Camera Obscura. Zudem findet hier jedes Jahr das Fringe Festival statt. Das ist das größte Kunst- und Kulturfestival der Welt. Die Straßen sind jedes Jahr im August voll von Kleinkünstlerinnen und Kleinkünstlern, die ihr Können zeigen. Edinburgh ist nur eine der schottischen Großstädte. Auch Glasgow, Inverness, Dundee und Aberdeen haben einiges zu bieten. Have fun!

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Schottland - Geschichte und Geographie (2 Arbeitsblätter)