30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Personalpronomen

Pronomen sind kleine, hilfreiche Wörter, die unsere Sprache flüssiger machen. Die ersten Pronomen, die dir im Englischen begegnen, sind wahrscheinlich die Personal Pronouns. Beherrscht du sie, kannst du schon bald tolle englische Sätze bilden!

Was sind Personalpronomen?

Der Begriff Pronomen (pronouns) kommt aus dem Lateinischen und lässt sich etwa so übersetzen: Pro bedeutet für und Nomen bedeutet so viel wie Namen. Pro-Nomen sind also Wörter, die du in einem Satz anstelle von Nomen verwenden kannst. Das wird meistens getan, damit sich der Satz einfacher liest und spricht. Hier siehst du ein Beispiel:

  • This is Francis. Francis is a turtle. I like Francis.
  • Das ist Francis. Francis ist eine Schildkröte. I mag Francis.

Schildkröte

  • This is Francis. He is a turtle. I like him.
  • Das ist Francis. Er ist eine Schildkröte. Ich mag ihn.

Die Personalpronomen (personal pronouns) sind persönliche Fürwörter - sie ersetzen also bereits genannte Nomen und können in einem Satz entweder Subjekt oder Objekt sein.

Übersicht Pronomen

Personalpronomen als Subjekt

Nimmt das Personalpronomen die Rolle des Subjekts ein, steht es in der sogenannten Subjektform (subject form). Diese lernst du im Unterricht bestimmt zuerst kennen:

  • 1.Person Singular ich: I
  • 2.Person Singular du: you
  • 3.Person Singular er: he
  • 3.Person Singular sie: she
  • 3.Person Singular es: it
  • 1.Person Plural wir: we
  • 2.Person Plural ihr: you
  • 3.Person Plural sie: they

Genau wie im Deutschen, teilt man die Personalpronomen in Singular (Einzahl) und Plural (Mehrzahl) sowie in die 1. bis 3. Person ein. Wenn du ein englisches Personalpronomen als Subjekt einsetzen möchtest, musst du ein paar Dinge beachten:

  • Das Personalpronomen in der ersten Person Singular I wird immer groß geschrieben.
  • He und she benutzt du nur für Personen und Tiere, zu denen du eine persönliche Bindung hast, z.B. weil es dein Haustier ist.
  • Für Dinge und Tiere (im Allgemeinen) benutzt du immer it.
  • Im Gegensatz zum Deutschen gibt keine Höflichkeitsform (Sie statt du). Du benutzt hier immer nur you.

Leo_denkt_nach

Personalpronomen als Objekt

Die Objektform (object form) brauchst du, wenn das Personalpronomen ein Objekt im Satz ersetzt. Dann steht es nach Verben oder Präpositionen. Anders als im Deutschen unterscheiden wir im Englischen nicht zwischen verschiedenen Fällen (Akkusativ, Dativ). Es gibt für jede Person nur eine Objektform.

  • mir, mich: me
  • dir, dich: you
  • ihn, ihm: him
  • sie, ihr: her
  • es, ihm, ihn ihr, sie: it
  • uns: us
  • euch, Ihnen, Sie: you
  • sie, ihnen: them

In dem Satz Carla loves Thomas. ist Carla das Subjekt und Thomas das Objekt. Wenn wir beide Bausteine durch ein Personalpronomen in der richtigen Form ersetzen, lautet der Satz: She loves him.

Studierte_Frau