30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Einführung des Buchstabens M

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.9 / 34 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam
Einführung des Buchstabens M
lernst du in der 1. Klasse - 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Einführung des Buchstabens M

Inhalt

Einführung in den Buchstaben M/m – Grundschule

Wenn dir etwas gut schmeckt oder du dein Lieblingsessen isst, dann hast du sicher schon einmal ganz laut Mmmm! gesagt. Das ist der Laut zu dem Buchstaben, um den es in diesem Text geht. Wir schauen uns also den Buchstaben M/m hier einmal genauer an.
Den Buchstaben M/m findest du in vielen verschiedenen Wörtern am Anfang (Maus), in der Mitte (Eimer) oder am Ende (Arm). Du kannst auch Sätze mit Wörtern bilden, die alle mit dem Buchstaben M/m beginnen:

Meine Mama mag Mangos.

Im folgenden Text lernst du, wie du den Buchstaben M/m schreibst, wie du ihn aussprichst und wie du ihn in einem Wort einfach erkennen kannst.

Schreibung des Buchstabens M/m

Wie der große und kleine Buchstabe M/m in der Druck- und Grundschrift geschrieben wird, siehst du im folgenden Bild:

Schreibweise des Buchstabens m

Druckschrift M/m

  • Für das große M beginnst du auf der unteren Schreiblinie des Erdgeschosses und ziehst einen geraden Strich nach oben bis zur oberen Schreiblinie des Dachs. Von da aus zeichnest du einen Strich schräg nach rechts unten, bis du die untere Schreiblinie des Erdgeschosses erreichst. Dann gehst du mit deinem Stift wieder schräg nach rechts oben bis zur oberen Schreiblinie des Dachs. Zum Schluss ziehst du einen geraden Strich nach unten zur unteren Schreiblinie im Erdgeschoss. Du kannst dir merken, dass das große M den Ohren von Mäusen ähnlich sieht.

  • Für das kleine m beginnst du mit einem kleinen Strich von der oberen bis zur unteren Schreiblinie des Erdgeschosses. Diesen Längsstrich fährst du dann mit deinem Stift, ohne abzusetzen, wieder ein Stück hoch, um von der oberen Hälfte des Strichs einen Bogen nach rechts zu schreiben. Der Bogen endet wieder auf der unteren Schreiblinie des Erdgeschosses. Ohne abzusetzen, setzt du dann einen zweiten Bogen direkt daneben, der auf der unteren mittleren Schreiblinie endet.

Grundschrift M/m

  • Für das große M beginnst du auf der unteren Schreiblinie des Erdgeschosses und ziehst einen geraden Strich nach oben bis zur oberen Schreiblinie des Dachs. Von da aus zeichnest du einen Strich schräg nach rechts unten, bis du die obere Schreiblinie des Erdgeschosses erreichst. Dann gehst du mit deinem Stift wieder schräg nach rechts oben bis zur oberen Schreiblinie des Dachs. Zum Schluss ziehst du einen geraden Strich nach unten zur unteren Schreiblinie im Erdgeschoss.

  • Das kleine m in der Grundschrift sieht dem kleinen m in der Druckschrift sehr ähnlich. Du beginnst wieder mit einem kleinen Strich von der oberen bis zur unteren Schreiblinie des Erdgeschosses. Diesen Längsstrich fährst du dann mit deinem Stift, ohne abzusetzen, wieder ein Stück hoch, um von der oberen Hälfte des Strichs einen Bogen nach rechts zu schreiben. Der Bogen endet wieder auf der unteren Schreiblinie des Erdgeschosses. Ohne abzusetzen, setzt du dann einen zweiten Bogen direkt daneben, der auf der unteren mittleren Schreiblinie endet. Zum Schluss hängst du aber noch einen kleinen Bogen, der nach rechts zeigt, unten an.

Besonderheiten des Buchstabens M/m

Der Buchstabe M/m gehört zu den Mitlauten (Konsonanten) unseres Alphabets. Das heißt, er kann nicht von allein klingen, sondern benötigt einen anderen Laut zur Hilfe; zum Beispiel die Selbstlaute (Vokale) a, e, i, o, u.
Zudem kann der Buchstabe M/m als Doppelkonsonant (doppelter Mitlaut) in Wörtern vorkommen (beispielsweise in Sommer). Dann ändert sich die Aussprache des Selbstlauts vor dem Mitlaut:

Kommt das M/m in einem Wort als Doppelkonsonant vor, dann wird der Vokal davor kurz ausgesprochen. Wenn das M/m nur einmal vorkommt, dann sprichst du den vorangestellten Vokal lang aus. Sprich dir folgende Wörter einmal laut vor und achte auf die Aussprache des Vokals vor dem Buchstaben m:

  • Zimmer: Das i wird hier kurz gesprochen.
  • Lama: Das a wird hier lang gesprochen.

Mehr dazu lernst du im Video Einfache und Doppelkonsonanten.

Aussprache des Buchstabens M/m

Es ist wichtig, dass du den Buchstaben M/m nicht mit dem N/n verwechselt. Sprichst du das M/m aus, dann presst du deine Lippen aufeinander. Beim N/n hingegen drückst du deine Zunge gegen den vorderen Gaumen.
Du kannst selbst einmal darauf achten, wenn du zum Beispiel die Wörter Murmel und Nase aussprichst.

Buchstabe M/m – Beispiele

Kannst du den Buchstaben M/m in einem Wort schon leicht erkennen? Schau dir dafür die Beispiele in der Tabelle an, die nach Nomen (Namenwörtern), Verben (Tuwörtern) und Adjektiven (Wiewörtern) aufgelistet sind:

Nomen (Namenwörter) Verben (Tuwörter) Adjektive (Wiewörter)
Maus malen mutig
Mund meckern mächtig
Hamster melden magisch
Farm murmeln langsam

Weitere Übungen zum Buchstaben M/m findest du in den Arbeitsblättern bei sofatutor.

Transkript Einführung des Buchstabens M

Pia isst gerade eine Erdbeere. Mhhhm. Das schmeckt aber gut. Machst du auch mhm, wenn dir etwas gut schmeckt? Ein Buchstabe der gut schmeckt. Das M.

Heute lernst du das M kennen und schreiben. Uihh. Schau! So sieht das M aus und so sprichst du den Laut: M. Kinder können schon sehr früh M sagen, zum Beispiel in Mama. Ich verrate dir jetzt aber noch andere Wörter mit M.

M ist in Maus. M ist in Mühle. M ist in Mond.

M ist in Pia.

Du hörst M am Anfang. Jetzt bist du dran! Kannst du in diesen Wörtern ein M am Anfang heraus hören? Wo kannst du kein M am Anfang hören?

Mund Messer Name Murmeln

Nicht so einfach. Du hörst kein M am Anfang von Name. Die Laute klingen aber sehr ähnlich. Jetzt weißt du schon, wie sich das M anhört. Ich zeige dir nun, wie man das große und das kleine M schreibt. Machst du mit? Dein Haus ist auch schon da. Ich beginne hier oben auf dieser Schreiblinie, da wo sich auch das Dach von deinem Haus befindet, und ziehe einen geraden Strich runter. Dann setze ich meinen Stift kurz ab. Ich gehe wieder zu meinem Anfangspunkt und ziehe einen schrägen Strich runter bis zu dieser Schreiblinie. Nun wandere ich wieder schräg nach oben. Jetzt ziehe ich wieder einen ganz geraden Strich runter, so dass er wie mein erster Strich aussieht. Schau! Es könnten Mäuseohren sein. Ich schreibe das große M noch zweimal.

Jetzt ist das kleine M dran. Es sieht ein wenig anders aus. Ich ziehe diesmal einen geraden Strich von hier nach hier und setze meinen Stift kurz ab. Von dieser Stelle zeichne ich zwei Bögen. Achte darauf, dass die Bögen nicht zu groß werden. Diese Schreiblinien helfen dir dabei. Ich schreibe das kleine M noch zweimal. Willst du es auch einmal versuchen? Toll gemacht!

Jetzt weißt du schon ganz schön viel über das M. Hast du dir gemerkt, wie es aussieht? Schau mal! Wo ist überhaupt kein M drin?

Ganz genau! In diesem Wort steht das M am Anfang. Es heißt Maus. In diesem Wort steht das kleine M ganz am Ende. Es heißt Baum. Aber hier, in diesem Wort gibt es kein großes M und auch kein kleines M. Es heißt Nase.

Nun weißt du schon ganz schön viel über das M.

Du kannst M in einem Wort hören, Maus.

Du kannst M in einem Wort erkennen.

Und du hast auch gelernt, wie das große und das kleine M geschrieben werden.

Am besten ist aber, dass du nun meinen Anfangsbuchstaben kennst. M wie Pia. Toll!

Ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen. Tschüss.

4 Kommentare

4 Kommentare
  1. Leider unterscheidet sich das M an der Leine von dem M, dass gelernt wird. Mal sind die äußeren Linien gerade und das M geht in der Mitte nicht bis nach unten, mal sind die Linien schräg und das M geht in der Mitte bis nach unten.

    Ansonsten sind die Videos zu den Buchstabeneinführungen immer sehr empfehlenswert.

    Von Lklostermann91, vor 11 Monaten
  2. Liebe Grüße Alina

    Von Evgeniya B., vor mehr als einem Jahr
  3. Meine 6 jährige schwester war sooo schlecht in dem, aber sie ist viel besser geworden! ICH EMPFEHLE!

    Von Evgeniya B., vor mehr als einem Jahr
  4. cool

    Von Thanhhuyen Gunther, vor etwa 3 Jahren

Einführung des Buchstabens M Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Einführung des Buchstabens M kannst du es wiederholen und üben.
  • In welchen Wörtern erkennst du ein großes M oder ein kleines m?

    Tipps
    Lösung

    Pia und Teo haben sich die Wörter genau angesehen. Sie haben jeden einzelnen Buchstaben untersucht.

    • In dem Wort Maus hat Teo ein großes M entdeckt. Es steht am Wortanfang.
    • In dem Wort Baum hat Pia ein kleines m entdeckt. Es steht am Wortende.
    In dem Wort Nase kommt gar kein M/m vor. Der Anfangsbuchstabe N sieht dem großen M ein bisschen ähnlich. Aber hier fehlt die zweite Spitze oben.
    Gut gemacht, Pia und Teo!

  • Bei welchen Wörtern hörst am Anfang du ein M?

    Tipps
    Lösung

    Es gibt viele Wörter, bei denen du am Anfang ein M hörst. In dieser Aufgabe hast du einige dieser Wörter kennengelernt:

    • das Messer
    • der Mond
    • die Maus
    • der Mund
    • die Mühle
    Fallen dir noch weitere Wörter ein, bei denen du ein M am Anfang hörst?

  • In welchen Wörtern kommt ein großes M oder ein kleines m vor?

    Tipps

    Hier siehst du, wie das große M geschrieben wird.

    Lösung

    Das sind aber viele Wörter! Da kann man schnell den Überblick verlieren. Am besten guckst du dir ein Wort nach dem anderen an. Untersuche dabei jeden einzelnen Buchstaben.
    Hast du alle Wörter gefunden, in denen der Buchstabe M/m vorkommt?

    • Raum
    • Oma
    • Ampel
    • Dame
    • Film
    • Muschel
    In diesen Wörtern kommt der Buchstabe M nicht vor: Wal, Zoo, Wagen.

  • In welchen Wörtern hörst du ein M / m?

    Tipps
    Lösung

    Es gibt viele Wörter, bei denen du den Laut M hören kannst.

    • Manchmal hörst du das M am Wortanfang wie bei den Wörtern Mut und Monat.
    • Bei einem Wort hörst du das M in der Wortmitte. Es ist das Wort bremsen.
    • Bei einigen Wörtern hörst du das M am Wortende wie bei den Wörtern Traum und Schaum.
    In den Wörtern Katze und Luftballon konntest du kein M hören.

    Fallen dir noch mehr Wörter ein, bei denen du ein M hören kannst?

  • Wo siehst du das große M und das kleine m?

    Tipps
    Lösung

    Pia hat es geschafft! Sie freut sich sehr, dass du ihr geholfen hast. Sie erklärt Teo, wie sie die Buchstaben erkennen konnte:

    • Für das große M beginnt sie im Zimmer und macht einen geraden Strich bis zum Dach. Von dort zieht sie einen kurzen Strich schräg nach unten bis zur nächsten Schreiblinie. Nun wandert sie wieder schräg nach oben. Zum Schluss zieht sie einen langen, geraden Strich nach unten.
    • Das kleine m wohnt im Zimmer. Pia schreibt einen kurzen geraden Strich. Dann macht sie zwei Bögen. Dabei passt sie auf, dass die Bögen nicht zu lang werden.
    Super, Pia!

  • Wo hörst du das M / m - am Wortanfang, in der Wortmitte oder am Wortende?

    Tipps

    Diese Vögel werden auch Möwen genannt.

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du entscheiden, an welcher Stelle du den Laut M in den Wörtern hörst.
    Bei diesen Wörtern hörst du M am Wortanfang:

    • Möwe
    • Mann
    Bei diesen Wörtern hörst du M in der Wortmitte:
    • Blume
    • Lampe
    Bei diesen Wörtern hörst du M am Wortende:
    • Kamm
    • Baum
    Gut gemacht!

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

3.794

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.816

Lernvideos

43.866

Übungen

38.591

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden