30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was sind Kinderrechte?

Kinderrechte sind in der UN-Kinderkonvention festgehalten und gelten für alle Kinder auf der Welt.

Die UN-Kinderrechtskonvention

Damit alle Menschen gut miteinander leben können, gibt es eine Menge Gesetze und Rechte. Noch vor wenigen hundert Jahren hatten Kinder allerdings wenig zu sagen. Jeder Erwachsene konnte selbst entscheiden, wie er sein Kind behandelt. Die Vereinten Nationen, auf Englisch UN, wollten das ändern. Das ist eine Organisation, in der Botschafter fast aller Staaten der Erde vertreten sind. Sie haben vor etwa 30 Jahren die UN-Kinderrechtskonvention unterschrieben. Das ist ein Übereinkommen mit 54 Artikeln, in denen Rechte speziell für Kinder bis 18 Jahren stehen.

UN-Kinderrechtskonvention

Welche Rechte haben Kinder?

Das Übereinkommen gilt für alle Kinder, egal ob Junge oder Mädchen, wo die Kinder herkommen oder welche Muttersprache sie sprechen. Es spielt keine Rolle, an welche Religion sie glauben, welche Meinung sie haben oder ob sie eine Behinderung haben. Die Kinderrechte gelten auf der ganzen Welt. Alle Kinder haben ein Recht auf Leben, Entwicklung und Bildung. Deine Eltern müssen sich also gut um dich kümmern. Sie müssen dir Nahrung und Kleidung geben, dich in einer Wohnung oder einem Haus leben lassen und Arztbesuche ermöglichen. Sie dürfen aber nicht einfach deine persönlichen Nachrichten lesen. Es sei denn, deine Eltern haben Angst, dass du dich in Gefahr begibst. Dann haben sie ein Einsichtsrecht und dürfen nachschauen. Außerdem müssen deine Eltern dafür sorgen, dass du zur Schule gehst. In Deutschland besteht sogar eine Schulpflicht, die dein Recht auf Bildung garantiert. Familie

Wer kann dir helfen?

Diese und weitere Rechte sollen dafür sorgen, dass es dir gut geht. Was ist aber, wenn ein Kinderrecht nicht eingehalten wird? In Deutschland wird durch weitere Gesetze geregelt, dass Erwachsene dir in diesem Fall helfen müssen. Du solltest dann einen erwachsenen Ansprechpartner finden, dem du von deinen Problemen erzählen kannst. Das kann dein Lieblingslehrer, eine Nachbarin oder ein anderer Erwachsener deines Vertrauens sein. Wenn dieser auch nicht helfen kann, wird in ganz schwierigen Fällen das Jugendamt eingeschaltet. Das ist eine Behörde, die Kinder schützt und sicherstellen soll, dass es ihnen gut geht. Notruftelefon

Woanders ist es schwieriger

Natürlich sollen die Kinderrechte in aller Welt gelten. Vor allem in ärmeren Ländern wie Indien oder Ruanda passen die Regierungen aber nicht genug auf, ob es den Kindern wirklich gut geht. Viele arme Familien können sich den Schulbesuch ihrer Kinder nicht leisten. Darum dürfen oft nur die Jungen zur Schule gehen. Die Mädchen müssen meist im Haushalt helfen und sogar arbeiten gehen. Wenn die Kinder krank werden, zum Beispiel durch schmutziges Trinkwasser, haben viele Eltern kein Geld, um einen Arzt und Medikamente bezahlen zu können. Und in Ländern, in denen es immer wieder Bürgerkriege gibt, werden oft auch die Kinder gezwungen zu kämpfen. Doch die Kinderrechte sollten auch für Kinder in ärmeren Ländern gelten. Deshalb setzen sich Organisationen wie zum Beispiel Unicef dafür ein, die Situation für diese und alle übrigen Kinder auf der Welt zu verbessern. Sie sammeln Spenden und achten darauf, dass die Kinderrechte eingehalten werden.

Wusstest du vorher von deinen Rechten als Kind? Kinderrechte müssen überall, auch in Deutschland, noch viel bekannter werden. Nur so kann jeder von jedem geachtet werden. In den Videos erfährst du noch mehr über Kinderrechte. Viel Spaß beim Ansehen! Wenn du dann noch mehr darüber weißt, kannst du auch anderen Kindern von ihren Rechten erzählen! Schüler