Jetzt 30 Tage gratis testen & in der Schule richtig durchstarten!

Mit unseren lustigen Videos & Übungen motiviert Wissenslücken schließen.

Kavitation

Bewertung

Sei der Erste und gib eine Bewertung ab!

Die Autor/-innen
Avatar
Team Realfilm

Kavitation

lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Beschreibung Kavitation

In diesem Video lernst du etwas über Kavitation. Dabei wird dir erklärt, wo Kavitation auftreten kann und warum. Kavitation entsteht, wenn der Wasserdruck an einer Stelle niedrig genug ist. Das Wasser verdampft dann dort und bildet kleine Blasen. Dies geschieht zum Beispiel in der Umgebung von Schiffsschrauben. Im Video wird dir gezeigt, warum dies nicht ungefährlich ist. Die Blasen können nämlich die Schiffsschrauben beschädigen, wenn sie in ihrer Umgebung zusammenfallen oder implodieren. Die Blasen sind sehr heiß, da das umgebende Wasser den Wasserdampf in den Blasen zusammendrückt. Du lernst im Video, wieso hier Druck und Hitze entstehen. Bei der Implosion einer Blase steigt die Temperatur zum Teil auf mehrere Tausend Grad Celsius an. Die starken Druckwellen sind stark genug, um sogar Propeller aus Metall zu beschädigen. Die Kavitation beeinflusst aber auch Meereslebewesen. Während manche durch die Effekte der Kavitation behindert werden, wird dir auch gezeigt, wie sich andere Tiere diese Eigenschaften zunutze gemacht haben. Delfine schwimmen wegen der Kavitation nur 54 Stundenkilometer, denn sonst könnten die entstehenden Blasen ihre Flossen verletzen. Knallkrebse dagegen nutzen die Blasen, sie erzeugen diese und betäuben damit ihre Beute. Viel Spaß beim Lernen!

Transkript Kavitation

Tausende von Schiffen durchqueren täglich die Weltmeere – angetrieben werden sie dabei von mächtigen Schiffsschrauben. Aber die Schiffsschrauben, auch Propeller genannt, halten nicht ewig, und die Ursache für diese Art von Beschädigungen ist überraschend. Die Propeller schieben das sie umgebende Wasser beiseite und erzeugen so in ihrem Kielwasser Bereiche mit niedrigem Druck. Wenn der Druck niedrig genug ist, verdampft das Wasser und bildet kleine Blasen. Diesen Vorgang nennt man Kavitation. Der Propeller wird beschädigt, wenn die Blasen in sich zusammenfallen oder implodieren. Dass die Blasen umgebende Wasser drückt den Wasserdampf mit hoher Geschwindigkeit zusammen. Der steigende Druck erhöht auch die Temperatur. Bei der Implosion kann die Temperatur der Blase mehrere Tausend Grad Celsius erreichen. Der Druck kann mehrere Millionen Pascal betragen. Wenn sich der Wasserdampf verflüchtigt, wird eine enorme Menge an Energie in Form von Wärme und einer Druckwelle freigesetzt. Diese Druckwellen sind stark genug, um sogar Propeller aus Metall zu beschädigen. Aber nicht nur für Propeller ist die Kavitation ein Problem. Alles, was sich mit hoher Geschwindigkeit durchs Wasser bewegt, kann davon betroffen sein. An der Oberfläche haben Delfine eine Höchstgeschwindigkeit von ungefähr 54 Kilometern pro Stunde - eine Geschwindigkeitsbegrenzung, die ihnen die Kavitation auferlegt. Würden sie schneller schwimmen, könnten ihre Flossen von kleinen Blasen verletzt werden, die sich in ihrem Kielwasser bilden. Andere Meeresbewohner nutzen die Kavitation zu ihrem Vorteil. Knallkrebse können ihre Scheren so schnell schließen, dass eine Kavitationsblase entsteht. Wenn sie implodiert, betäubt die Druckwelle die Beute. Noch ein Beispiel, wie gefährlich kleine Blasen sein können.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.897

Lernvideos

44.421

Übungen

39.009

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden