30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wärmeströmung (Konvektion) 08:46 min

Textversion des Videos

Transkript Wärmeströmung (Konvektion)

Hallo und herzlich willkommen. Dieses Video heißt “Wärmeströmung (Konvektion)”. Du kennst bereits Wärme, Energieumwandler, thermische Energie. Nachher kannst du erklären, was Wärmeströmung, Konvektion ist. Und du kannst Beispiele dafür beschreiben. 1. Der Schreck beim Baden. Es ist ein heißer Sommertag. Anton badet in einem Badesee. “Ach, ist das schön. Erfrischend und nicht zu kalt. Huch, was ist denn das? Da hat wohl jemand kaltes Wasser in den See gegossen?” “Nein, du bist in eine kalte Strömung gekommen. Blöde Strömung.” - “Ach, weißt du, auch wenn sie kalt war, das war eine Wärmeströmung. Man nennt sie auch Konvektion.” - “Das klingt interessant, erzähl mir mehr darüber.” - “Gern.” 2. Thermische Energie und Wärme. Was ist das? Ich habe mir hier einen riesengroßen Tee gebrüht. Er steht hier an der Luft. Der Tee ist wärmer als die Luft. Der Tee gibt Wärme an die Luft ab. Die Fähigkeit eines Körpers, Wärme an die kältere Umgebung abzugeben, nennt man thermische Energie. Man verwendet dafür das Symbol Etherm. Nehmen wir an, wir haben einen warmen Körper. Um ihn herum ist die Umgebung. Die Umgebung soll kalt sein. Dann wird Wärme vom Körper auf die Umgebung übertragen. Daran erkennt man, dass der Körper über thermische Energie verfügt. 3. Wärmequellen als Energiewandler. Ihr merkt schon, wir wiederholen ein wenig. Die Rotlichtlampe ist eine Wärmequelle und ein Energiewandler. Probiere einmal Anton. Es ist schön warm. Elektrische Energie wird in Wärme umgewandelt. Und außerdem entsteht noch Licht. Auch die Sonne ist eine Wärmequelle. Sie wandelt Nuklearenergie in Wärme um. Und auch die Erde ist eine Wärmequelle. Sie Wandelt Lichtenergie der Sonne in Wärme um. Ein letztes Beispiel. Ein Wärmekraftwerk. Hier wird chemische Energie in Wärme umgewandelt. 4. Wärmeübertragung durch Wärmeströmung. Man sagt auch Konvektion. Durch die Kerze wird Luft erwärmt. Die warme Luft steigt nun nach oben. Ihre Dichte ist nämlich relativ klein. Auf dem Weg nach oben kühlt sich die Luft ein wenig ab. Es kommt zu Wärmeübertragung von wärmerer zu kühlerer Luft. Die kalte Luft nun, geht wieder nach unten. Denn ihre Dichte ist relativ groß. Unten angekommen kommt es zu Wärmeübertragung von der Kerze zu Luft und so weiter. Der Prozess beginnt von neuem. In Flüssigkeiten und Gasen kann die Wärme durch Wärmeströmung, Konvektion, übertragen werden. Thermische Energie wird mit dem strömenden Gas oder der strömenden Flüssigkeit mitgeführt. 5. Wir heizen. Das ist unser Zimmer. Und das ist die Heizung. Die Heizung erwärmt die Luft und die Luft wird leichter, die Dichte nimmt ab. Nun steigt die Luft nach oben. Richtig Anton, die warme Luft hält sich oben aber nicht lange. Die Luft bewegt sich noch etwas oben im Raum. Genau. Sie gibt Wärme an die kältere Umgebung ab und wird dadurch selber kalt. Ihre Dichte nimmt zu, sie wird schwerer und sie sinkt zum Boden herab. Die kalte Luft bewegt sich nun zur Heizung. Das stimmt Anton. Das geschieht, weil von der Heizung selbst warme Luft weggeführt wird. Oben im Zimmer findet ein Wärmeaustausch statt, zwischen warmer und kalter Luft. Zwischen der warmen Heizung und der kalten Luft findet ebenfalls ein Wärmeaustausch statt. 6. Meeresströmungen. In den Weltozeanen gibt es verschiedene Meeresströmungen. Die für uns Europäer wichtigste Meeresströmung ist der Golfstrom. Der Golfstrom ist eine Meeresströmung von Amerika nach Europa. In Europa ist es relativ kalt. Das kalte Wasser sinkt nach unten. Richtig Anton. Denn seine Dichte ist ziemlich groß. Dadurch kommt es zu einem Sog zwischen Europa und Amerika. Am Anfang des Golfstroms ist es warm. Das warme Wasser gelangt über den Sog nach Europa. Außerdem wird es von Amerika weggedrückt. Denn seine Dichte wird kleiner, es dehnt sich aus. Das kalte bewegt sich nach Amerika. Dabei findet eine allmähliche Erwärmung statt, die Bewegung kommt auch durch einen Sog zustande, denn das warme Wasser bewegt sich von Amerika nach Europa. Ihr merkt schon, damit das funktioniert, muss es wie im Ozean ganz tiefes Wasser geben. 7. Kühltürme. Kühltürme haben in der Industrie eine große Bedeutung. Zum großen Teil werden sie in Kraftwerken verwendet. Ihre Funktion ist die Ableitung von Wärme. Und so ungefähr sieht ein Kühlturm dort aus. Er hat die Gestalt eines verjüngten Hohlzylinders. Er steht in der einen Meter Höhe, über dem Boden, auf Stützpfeilern. Unterhalb des Turmes ist ein Becken mit Kühlwasser. In geeignetem Abstand darüber sind Verteilerrohre angebracht. An diesen befinden sich Düsen. Aus den Düsen wird heißes Wasser in das Wasserbecken gesprüht. Dabei kommt es zu einer Erwärmung der Luft über dem Wasserbecken. Die Luft dehnt sich aus und steigt zusammen mit Wasserdampf im Kühlturm nach oben. Es kommt zu einem Sog. An den Rändern des Kühlturms wird nun unten Kaltluft angesaugt. Das nennt man Kamineffekt. Am Inneren des Kühlturms befinden sich sogenannte Tropfenabscheider. Ein Teil des Wassersdampfes kondensiert und fließt zurück in den Turm. Man nennt das Verrieselung. Der übrige Teil des Wasserdampfes verlässt den Turm und bildet Wolken. Als Regen gelangt das Wasser auf die Erde zurück. Das war ein weiterer Film von Andre Otto. Auch vielen Dank an Anton. Tschüss. Ich wünsche euch alles gut und viel Erfolg. Tschüss.

12 Kommentare
  1. Default

    ich fand das mit der Anton geschichte relativ gut verständlich

    Von Strakbein, vor 13 Tagen
  2. Default

    nervige art zu erklären

    Von Alexpuiafr, vor 5 Monaten
  3. Default

    Ich habe Konvektionen noch nicht so verstanden aber sonst gutes Video

    Von Geletnekybeate, vor 11 Monaten
  4. Default

    Gute Erklärung

    Von Anett Schmidt12, vor mehr als 2 Jahren
  5. Default

    sehr gut erklärt

    Von Noe Home, vor mehr als 2 Jahren
  1. Default

    Super Erklärung!

    Von Alood, vor mehr als 2 Jahren
  2. Default

    ja ,ganz gut

    Von Locksmith Online, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    Nice

    Von C Tietz 1, vor etwa 3 Jahren
  4. Default

    Vielen, vielen Dank für das tolle Video! Die Erklärungen waren super und durch die Antongeschichte wurde alles nochmal anschaulicher, was mir persönlich sehr wichtig ist. Ich fand auch die vielen Bilder gut, weil es alles bunter gemacht hat. Weiter so! Gerne auch mit Anton :D

    Von Sonnenschein2001, vor fast 4 Jahren
  5. Default

    Gphilfreich!

    Von Hamiyet Homeideen, vor mehr als 4 Jahren
  6. 001

    Da hab ich mich wohl in den Klassenstufen vertan.
    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa 5 Jahren
  7. Default

    Die Erklärung ist sehr gut, aber diese Anto-Sache ist etwas anstrengend und nicht altersgemäß.

    Von Iukirschef, vor etwa 5 Jahren
Mehr Kommentare