30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Wir gehen einkaufen 03:34 min

Textversion des Videos

Transkript Wir gehen einkaufen

Hallo!

Du weißt ja nun schon viel über das Geld. Deshalb gehen wir heute zusammen einkaufen. Du hast dein Taschengeld im Portemonnaie und möchtest dir etwas Schönes kaufen. Nehmen wir an, du hast einen 10-EUR-Schein, einen 5-EUR-Schein, eine 2-EUR-Münze, eine 1-EUR-Münze, 50ct, 20ct und 10ct-Münzen dabei. Wir sind nun im Supermarkt. Wenn du dir die Preisschildchen ansiehst, stellst du fest, dass das oft Zahlen sind, für die es keine Münzen oder Scheine gibt. Zum Beispiel
3 EUR. Oder 2 EUR 50. Was haben wir also für Möglichkeiten? Erster Fall: wir haben genau die passenden Münzen, um den Betrag zusammen zu rechnen. Zweiter Fall: wir bezahlen mehr, und bekommen etwas zurück. Machen wir ein Beispiel: Du findest dieses niedliche kleine Stofftier. Es kostet 3 EUR. Eine Münze dafür gibt es ja nicht. Schau nach, was du im Portemonnaie hast: Dann haben wir es mit dem ersten Fall zu tun und suchen uns die passenden Münzen zusammen. Das machen wir mit einer Plus-Aufgabe: 2€ plus 1€ = 3 € Das passt. Und war einfach, oder?

Nun gibt es da auch noch dieses coole Auto. Es kostet 4 EUR. Das bekommen wir nicht passend hin. Also: zweiter Fall. Du bezahlst mit deinem 5-EUR-Schein. Das ist natürlich zu viel. Und nun? Bekommst du etwas zurück. Das lösen wir nun mit einer Minusaufgabe: 5€ (gegeben) minus 4€ (kostet das Auto) = 1€ (das ist das Geld, das du zurückbekommst) Man nennt es auch Wechselgeld. Machen wir ein neues Beispiel: Dieses Spielzeug kostet 6 €. Kannst du das passend bezahlen? Sieh in der Geldbörse nach. Ja, das geht. Du rechnest die Plusaufgabe: 5€ plus 1€ = 6€.

Wie sieht es mit dieser Figur aus? Sie kostet 9 €. Das bekommen wir nicht passend zusammen. Also musst du mit dem 10€-Schein bezahlen. Jetzt ist wieder die Minusaufgabe dran: 10€ (gegeben) minus 9€ (kostet die Figur) = 1€ (den bekommst du zurück). Das ist dein Wechselgeld.

Nun hast du gelernt, wie man etwas passend bezahlen kann. Und wenn es nicht passend geht, weißt du jetzt, wie du dein Wechselgeld berechnen kannst. Tschüss, bis zum nächsten Mal!

11 Kommentare
  1. Lisa %28redaktion%29

    Liebe Lara F.,
    vielen Dank für die Anmerkung. Meinst du die Aufgabe 1? Ich habe sie gerade ausprobiert und bei mir lassen sich die Scheine verbinden.
    In solchen Fällen hilft es oft, den Browser zu aktualisieren. Der Browser ist das Programm, mit dem du ins Internet gehst. Falls das nicht hilft, schreibst du am besten eine Mail an: support@sofatutor.com
    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Lisa Atmanspacher, vor 26 Tagen
  2. Default

    Die Zuordnung des 5 Euro Scheins und des 10 Euro Scheins funktioniert derzeit nicht! 23.09.2017 Sie lassen sich nicht verbinden. Die Münzen gehen ohne Probleme.

    Von Lara F., vor 30 Tagen
  3. Default

    Ich habe locker die Bonusaufgabe geschaft

    Von Waible Annette, vor 5 Monaten
  4. Default

    Ist voll einfaccccccccccchhhhhhhhhhh

    Von Waible Annette, vor 5 Monaten
  5. Default

    DDDAAAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNNNNNNNKKKKKKKKKKKKKKEEEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Tim B., vor 6 Monaten
  1. Default

    Die 4. Aufgabe war etwas schwer.
    Sonst war alles einfach!

    PS: die Vidieos helfen mir sehr weiter!

    Von Tim B., vor 6 Monaten
  2. 12920432 1577974685849796 6840586265674364063 n

    So tolles Material. Es wäre noch toller, wenn es alles auch in Schweizer Franken gäbe (zumindest die Arbeitsblätter) :-)

    Von Neko A., vor 6 Monaten
  3. Default

    Mit euch macht es endlich Spaß zu lernen

    Von Marie N., vor 10 Monaten
  4. Default

    Es war prima!:-)

    Von Perinpanayagam R., vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    Prima von Jasmin

    Von Schanko1, vor fast 2 Jahren
  6. Default

    lol

    Von Stefan Bohr 1, vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare