30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Brüche dividieren – Erklärung 2 der Kehrwertregel (1) – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Brüche dividieren – Erklärung 2 der Kehrwertregel (1)

Herzlich Willkommen zum Video „Brüche dividieren - genaue Erklärung (2) der Kehrwertregel - 1.Teil “. In dieser Videoreihe, bestehend aus zwei Teilen, wird dir erklärt, warum die Kehrwertregel so ist, wie sie ist. Hierfür verwenden wir in mehreren Schritten den Bruchstreifen. Der Bruchstreifen soll uns verschiedene Bruchrechenausgaben veranschaulichen und auf dem Weg hin zur Kehrwertregel unterstützen. Ziel ist es, dass wir uns der Kehrwertregel annähern und du verstehst, warum die Kehrwertregel gültig ist. Du solltest bereits wissen, wie man einfache Brüche mithilfe des Bruchstreifens miteinander dividiert und du solltest grundlegende Begriffe der Bruchrechnung beherrschen. Finde es im nächsten Video heraus, warum die Kehrwertregel gilt.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Bestimme, wie oft ein Streifen in den anderen passt.
Ergänze den Bruch im nächsten Rechenschritt.
Bestimme die Brüche zu den Divisionsaufgaben.
Ermittle das gekürzte Ergebnis des Terms $\frac52 : 15$.
Benenne die Kehrwertregel.
Entscheide, welche Zahlen den Wert des Doppelbruchs beschreiben.