30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

AcI nach besonderen Verben

Bewertung

Ø 3.6 / 33 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Latein-Team
AcI nach besonderen Verben
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung AcI nach besonderen Verben

Der AcI ist eine besondere Konstruktion. Häufig findest du ihn nach Verben wie dicere oder audire. Es gibt aber auch einige besondere Verben, die eine spezielle Bedeutung haben, wenn sie mit dem AcI stehen. In diesem Video lernst du Verben wie promittere, sperare oder contendere kennen. Sie bedeuten etwas verschiedenes - je nachdem, ob darauf ein AcI oder ein ut-Satz folgt. Manche Verben stehen außerdem immer mit einem AcI im Futur. Diese knifflige Konstruktion möchte ich dir genauer erklären. Ich zeige dir Beispiele und wir proben gemeinsam die Übersetzung. Danach bist du fit für schwierige AcI's! Viel Spaß und viel Erfolg!

7 Kommentare

7 Kommentare
  1. finde ich

    Von Carmen 12, vor mehr als einem Jahr
  2. super cool 5 sterne

    Von Carmen 12, vor mehr als einem Jahr
  3. Hallo Chiara H.,
    vielen Dank für dein Interesse an weiteren Inhalten von sofatutor. Unser Latein Inhalt richtet sich nach Themenfeldern und nicht nach einzelnen Lehrbüchern. Um das Problem der fehlenden Vokabeln für den Satz im Video zu lösen, empfehlen wir dir zunächst die unbekannten Lateinischen Vokabeln beispielsweise mit Hilfe eines Online-Lexikons nachzuschauen. Im nächsten Schritt kannst du dann mit den neugewonnen grammatikalischen Kenntnissen und den Vokabelbedeutungen diesen Satz übersetzen. Wir hoffen, dass diese Antwort hilfreich für dich ist und wünschen dir viel Erfolg bei dem anstehenden Test.
    Liebe Grüße aus der Redaktion :)

    Von Sirin T., vor mehr als 2 Jahren
  4. Hallo!!! Wir schreiben bald einen Test, aber ich habe es noch nicht ganz verstanden. Daher habe ich dieses Video ausgewählt, aber wir hatten noch nicht alle Wörter in unserem Wortschatz, daher ist es ziemlich schwer, dien Satz von sich selbst aus zu übersetzen.
    Gibt es Videos zu bestimmten Büchern (und somit auch für Wortschätze), auf sofatutor?????
    BITTE!!!!!!!!!!!!!!

    Von Chiara H., vor mehr als 2 Jahren
  5. Liebe Eemilelv,
    danke für dein Interesse und dein aufmerksames Feedback zur Übung.
    Die einzelnen Bedeutungen hängen nur bedingt von der Transitivität der Verben ab. Vielmehr solltest du dir die Gegenüberstellung merken: "cogitare" mit AcI heißt "denken, dass (jemand etwas tut)". Mit Infinitiv hingegen übersetzt du: "beabsichtigen, etwas zu tun". Merke dir jeweils die Bedeutung mit AcI und die Bedeutung mit Infinitiv und probiere beim Übersetzen beide Varianten aus, wen du dir unsicher bist, ob ein AcI vorliegt oder nicht.
    Die 3. Aufgabe ist nun bereinigt: Korrekt muss die Übersetzung lauten: "Der Anwalt droht, dass der Angeklagte bestraft (werden) wird."
    Liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Carolin Wallura, vor fast 6 Jahren
Mehr Kommentare

AcI nach besonderen Verben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video AcI nach besonderen Verben kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Bedeutung der Verben.

    Tipps

    Die Wörter werden anders übersetzt, wenn sie mit AcI stehen.

    Versuche dich an die Bedeutungen im Video zu erinnern.

    Lösung

    Es gibt bestimme Wörter, die eine unterschiedliche Bedeutung haben, je nachdem ob sie mit einem AcI oder bloßem Infinitiv stehen.

    Hier ein Beispiel für jedes Wort:

    decerne

    • Decernit puerum stultum esse – Er stellt fest, dass der Junge dumm ist (AcI).
    • Decernit abire – Er beschließt, wegzugehen (nur Infinitiv).
    contendere
    • Contendit patrem abesse – Er behauptet, dass der Vater fort sei (AcI).
    • Contendit vincere – Er bemüht sich, zu siegen (nur Infinitiv).
    scire
    • Scio te malum esse – Ich weiß, dass du böse bist (AcI).
    • Scio necare – Ich verstehe zu töten (nur Infinitiv).
    cogitare
    • Cogito te puellam amare – Ich denke, dass du das Mädchen liebst (AcI).
    • Cogitat cantare – Er beabsichtigt, zu singen (nur Infinitiv).

  • Vervollständige die Übersetzung der Sätze.

    Tipps

    Finde zuerst heraus, ob das Verb mit AcI steht oder bloß mit einem Infinitiv.

    Dann kannst du dich für die richtige Übersetzung entscheiden.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe solltest du zunächst überprüfen, ob ein AcI im Satz vorliegt oder nicht.

    Nur bei folgendem Satz liegt kein AcI vor:

    Itaque cum ea thermas visitare decerno.

    Hier musst du decernere mit „beschließen“ übersetzen.

    Die anderen drei Sätze enthalten alle eine AcI-Konstruktion:

    • Im ersten Satz ist Iuliam der Akkusativ, venire der Infinitiv,
    • im dritten Satz sind es Iuliam und amare,
    • im vierten Satz sind es eam und amare.
    Du übersetzt die Verben so:
    • scire – wissen, dass ...
    • contendere – behaupten, dass ...
    • decernere – feststellen, dass ...

  • Vervollständige die Übersetzung der lateinischen Sätze.

    Tipps

    Beachte, dass Verben des Hoffens, Drohens und des Versprechens mit dem Infinitiv Futur stehen.

    Die Formen kommen von:

    • esse, sum – sein (fore)
    • damnare, damno – verurteilen
    • punire, punio – bestrafen.

    Alle Sätze enthalten einen AcI.

    Bestimme den Infinitiv ganz genau. Ist er aktiv oder passiv?

    Lösung

    Verben des Hoffens (sperare), Verben des Drohens (minari) und Verben des Versprechens (promittere) stehen im AcI immer mit dem Infinitiv Futur.

    Das ist anders als im Deutschen. Hier kannst du sagen: Ich gehe morgen ins Theater. Man versteht trotzdem, dass die Handlung in der Zukunft stattfinden wird.

    Du kannst den Infinitiv Futur deshalb oft auch mit Präsens übersetzen.

    • Publius se semper iudicem honestum fore promittit.
    In diesem Satz ist fore gleichbedeutend mit futurum esse und ein Infinitiv Futur Aktiv. Da promittere ein Verb des Versprechens ist, steht es immer mit Infinitiv Futur. Du sagst: Publius verspricht, dass er immer ein ehrlicher Richter sein wird.

    • Reus se non damnatum iri sperat.
    sperare steht mit Infinitiv Futur, da es ein Verb des Hoffens ist. Hier ist damnatum iri ein Infinitiv Futur Passiv von damnare (verurteilen). Du sagst: Der Angeklagte hofft, dass er nicht verurteilt werden wird. Oder einfach: Der Angeklagte hofft, dass er nicht verurteilt wird.

    • Advocatus reum puniturum esse minatur.
    minari ist ein Verb des Drohens. Es steht auch mit dem Infinitiv Futur. In diesem Satz ist puniturum esse ein Infinitiv Futur Aktiv. minari ist ein Deponens und steht im Lateinischen im Passiv, wird aber aktiv übersetzt. Du übersetzt: Der Anwalt droht, dass der Angeklagte bestraft (werden) wird.

  • Bestimme die richtigen Übersetzungsmöglichkeiten für den Satz.

    Tipps

    sperare ist ein Verb des Hoffens. Was hast du über diese Verben gelernt?

    Bestimme den Infinitiv speratum iri genau.

    In welcher Zeitstufe steht er?

    Ist er aktiv oder passiv?

    Lösung

    sperare ist ein Verb des Hoffens. Kombiniert man es mit einem AcI, steht immer der Infinitiv Futur.

    In unserem Satz findest du servatum iri. Das ist ein Infinitiv Futur Passiv. Du musst ihn nachzeitig übersetzen – er drückt nämlich aus, dass die Handlung erst später passieren wird.

    Du kannst den AcI entweder mit Futur oder Präsens übersetzen. Daher sind nur zwei Lösungen richtig:

    • Lucius hofft, dass er gerettet (werden) wird.
    • Lucius hofft, gerettet zu werden.
    Die anderen Übersetzungen sind falsch, hier wurde das Zeitverhältnis nicht richtig wiedergegeben oder ein falsches Subjekt gewählt.

  • Bestimme die richtigen Übersetzungen für die Verben.

    Tipps

    Die Verben können unterschiedlich übersetzt werden.

    Es kommt darauf an, ob sie mit AcI stehen oder mit Infinitiv.

    Zu jedem Verb passen zwei Übersetzungen.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe musstest du jedem Verb zwei mögliche Bedeutungen zuordnen.

    Die Bedeutung der Verben ändert sich, je nachdem, ob sie mit AcI stehen oder bloß mit einem Infinitiv.

    Die Bedeutungen mit AcI sind:

    • decernere – feststellen, dass ...
    • contendere – behaupten, dass ...
    • scire – wissen, dass ...
    • cogitare – denken, dass ...
    Steht das Verb mit Infinitiv, kannst du es mit folgenden Bedeutungen übersetzen:
    • decernere – beschließen
    • contendere – sich bemühen
    • scire – verstehen
    • cogitare – beabsichtigen.
    Untersuche also immer den ganzen Satz, bevor du dich für eine Übersetzung entscheidest.

  • Übersetze die lateinischen Sätze richtig.

    Tipps

    Bei Verben des Hoffens und Drohens kannst du das Futur oft auch als Präsens übersetzen.

    Vokabelhilfe:

    • venire, venio, veni, ventum – kommen
    • expugnare, expugno, expugnavi, expugnatum – erobern
    • servare, servo, servavi, servatum – retten, bewahren
    • mittere, mitto, misi, missum – schicken.

    Bestimme die Infinitive ganz genau.

    In welcher Zeitstufe stehen sie?

    Sind sie aktiv oder passiv?

    Lösung

    In dieser Aufgabe findest du lauter Verben des Hoffens, Drohens und Versprechens. Sie haben immer einen AcI bei sich. Er enthält immer einen Infinitiv Futur – im Aktiv oder im Passiv.

    Gehen wir die Sätze durch:

    • Pater filium mox in Italiam venturum esse sperat.
    venturum esse ist Futur Infinitiv Aktiv. Da es mit einem Verb des Hoffens steht, kannst du es sowohl als Futur als auch als Prädikat übersetzen: kommen wird oder kommt.

    • Hostes imperium Romanum expugnatum iri minantur.
    In diesem Falle ist expugnatum iri ein Infinitiv Futur Passiv. Es heißt: erobert werden wird oder erobert wird.

    • Cornelia se virum pauperem servaturam esse scit.
    scire kannst du entweder mit wissen oder verstehen übersetzen. Dabei musst du beachten, ob es mit AcI oder Infinitiv steht. In unserem Beispiel steht scit mit einer AcI-Konstruktion. Du musst es also mit wissen übersetzen. servaturam esse ist ein Infinitiv Futur Aktiv: retten wird oder rettet.

    • Rex copias in Troiam missum iri promittit.
    In diesem Fall ist promittere ein Verb des Versprechens. missum iri ist ein Infinitiv Futur Passiv: geschickt werden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.109

Übungen

38.757

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden