30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

1922 - Das Grab des Tutanchamun

Bewertung

Ø 4.4 / 194 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Zeitreise
1922 - Das Grab des Tutanchamun
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Beschreibung 1922 - Das Grab des Tutanchamun

Die Times spricht von der „sensationellsten ägyptologischen Entdeckung des Jahrhunderts“. Am 26. November 1922 entdeckt der Hobbyarchäologe Howard Carter das Grab des Tutanchamun. Mysteriöse Todesfälle lösen hysterische Ängste vor einem „Fluch des Pharaos” aus. Des Rätsels Lösung ist ein Schimmelpilz.

1922 - Das Grab des Tutanchamun Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video 1922 - Das Grab des Tutanchamun kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib wieder, wie das Grab des Tutanchamun entdeckt wurde.

    Tipps

    Beginne mit der ersten Ägypten-Expedition von Howard Carter. Wie alt war er da?

    Was tat Carter, bevor er die finanziellen Mittel hatte, um im Tal der Könige zu graben und wer finanzierte seine Grabung?

    Lösung

    Am 26. November 1922 öffnete der britische Archäologe Howard Carter zusammen mit seinem Geldgeber den Zugang einer bislang unentdeckten Grabkammer. Es war das Grab des Pharaos Tutanchamun, der bereits im Alter von 19 Jahren starb. Auch wenn seine Regierungszeit historisch eher unbedeutend war, so konnten die Historiker/-innen durch die Entdeckung seiner Grabkammer wichtige Informationen über die Zeit des Alten Ägyptens gewinnen.

  • Fasse zusammen, was es mit dem Fluch des Pharaos auf sich hat.

    Tipps

    Die Kobra gilt als Beschützerin der Pharaon/-innen. Was soll sie der Legende nach gemacht haben?

    Lösung

    Heute haben Forscher/-innen das Rätsel um den Fluch des Pharaos gelöst. Durch die Mikroben, die sich in der Luft der Grabkammer befanden, wurden Lord Carnarvon und auch viele andere Mitarbeitende krank, sodass sie schließlich daran starben. Der Fluch des Pharaos kann dadurch als Mythos abgetan werden.

  • Erkläre, warum die Archäolog/-innen in Tutanchamuns Grab so viele Reichtümer fanden.

    Tipps

    Die Menschen im alten Ägypten glaubten an das ewige Leben. Wie werden sie wohl dann die Grabkammern im Volksmund genannt haben?

    Lösung

    Die Entdeckung des Sarges des Tutanchamuns war die größte Sensation für viele Forschende. Er enthielt nicht nur die Mumie des Tutanchamuns mit der legendären Totenmaske, sondern auch den Sarkophag des Pharaos, der ein Gewicht von über 110 Kilogramm hatte und aus massivem Gold bestand.

  • Arbeite heraus, welche weiteren historischen Entdeckungen in Ägypten gemacht wurden.

    Tipps

    Psusennes I. war ein altägyptischer König der 21. Dynastie.

    Lösung

    Pierre Montet stieß neben dem Grab des Herrschers Psusennes auf weitere vier Grabstätten. Der ägyptische Archäologe Zahi Hawass hatte seine Entdeckung im übrigen einem Esel zu verdanken, der mit einem Bein im Sand versank. Darunter fand Hawass schließlich ein Grab, in dem Hunderte von Mumien lagen. Das Gebiet wurde später das Tal der Goldmumien genannt.

    Quelle: Agnese, Giorgio; Re, Maurizio: Das antike Ägypten: Kunst und Archäologie im Land der Pharaonen. Weltbild, 2008, S. 56f.

  • Nenne die verschiedenen Herrschaftszeichen, die im Sarkophag mit der Totenmaske Tutanchamuns gefunden wurden.

    Tipps

    Die Kobraschlange befindet sich auf dem Kopf der Totenmaske.

    Eine Geißel wird zur Züchtigung verwendet. Es handelt sich dabei um einen Stab mit Riemen und Schnüren.

    Lösung

    Im Sarkophag mit der Totenmaske des Pharaos Tutenchamun fanden die Forschenden verschiedene Kennzeichen der königlichen Herrschaft:

    • Die Kobraschlange steht für den Schutz, den der Pharao genießt. Die Schlange kann nämlich jeden seiner Feinde töten.
    • Der Krummstab ist ein Zeichen für den/die Anführer/-in des Volkes.
    • Die Geißel ist ein Zeichen der Götter.
    • Den geflochtenen Götterbart durften nur Pharaonen tragen.

  • Erläutere, welche Bedeutung Tutanchamun während seiner Regierungszeit ausübte.

    Tipps

    Monotheismus bezeichnet den Glauben an einen Gott, während Polytheismus den Glauben an mehrere Götter (und Göttinnen) beschreibt.

    Lösung

    Der vermutlich bekannteste Schatz im Grab des Tutanchamun war die Totenmaske des Pharaos. In zwei Wanderausstellungen gingen nicht nur diese Totenmaske, sondern auch zahlreiche weitere Schätze in den 1960er und 1970er Jahren um die Welt. Auch wenn Tutanchamun zu seinen Lebzeiten kaum eine große politische Bedeutung hatte, so trug der Fund seines Grabes immens zur archäologischen Forschung bei.

    Quelle: Baird Rattini, Kristin: Wer war Tutanchamun?: https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2019/08/wer-war-tutanchamun (abgerufen am 20.03.2020)

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.349

Übungen

38.981

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden