30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Klimazonen – Gemäßigte Klimazone

Die gemäßigte Klimazone oder auch gemäßigte Breiten zeichnen sich durch einen klimatischen Jahreszeitenwechsel und kontinentales Klima aus.

Was ist die gemäßigte Klimazone?

Die gemäßigte Klimazone wird auch als gemäßigte Breiten bezeichnet. Sie ist eine Klimazone, welche sich zwischen den Subtropen und der kalten Zone befindet. Du kannst sie im Atlas auf beiden Erdhalbkugeln auf 23° 27’ nördlicher und südlicher Breite sowie den Polarkreisen auf 66,5° nördlicher und südlicher Breite finden. Auch wir in Deutschland leben in dieser Klimazone.

Weltkugel.jpg

Welche Länder liegen in der gemäßigten Zone?

Ein großer Teil der gemäßigten Breiten auf der Nordhalbkugel liegt in West- und Mitteleuropa und in Nordamerika und Mittelasien. Die USA, Japan, China und viele Staaten Europas befinden sich dort. Ein kleiner Teil ist auf der Süßhalbkugel in Neuseeland, im Südosten von Australien, im Süden Afrikas und Südamerikas verortet.

Weltkarte.jpg

Klimatische Gegebenheiten

In den gemäßigten Breiten liegt die Jahresdurchschnittstemperatur zwischen 7°C und 12°C. Es gibt außerdem einen eindeutigen Jahreszeitenwechsel und unterschiedliche Temperaturen und Niederschlagsmengen. Die Vegetation hat sich an diese ändernden Verhältnisse angepasst. Typisch für diese Klimazone ist die Tatsache, dass es an Meeresregionen häufig regnet und zum Landesinneren hin immer trockener wird. Dort sind auch die Temperaturunterschiede im Sommer und Winter größer. Dieses trockene Klima mit starken Temperaturschwankungen nennt man Kontinentalklima.

Jahreszeiten_2_neu.jpg

Die gemäßigte Klimazone ist in zwei Unterkategorien unterteilt. Diese werden warmgemäßigte und kaltgemäßigte Zone genannt.

Warmgemäßigte Zone

In der warmgemäßigten oder auch nemoralen Zone herrschen gemäßigte Temperaturen. Die Vegetation besteht aus Mischwälder. Nemos ist lateinisch für Wald. Auf der Nordhalbkugel liegt die nemorale Zone südlich der kaltgemäßigten Zone.

Baumreihe.jpg

Kaltgemäßigte Zone

In der kaltgemäßigten oder auch borealen Zone sind die Winter extrem kalt und die Sommer warm. Hier besteht die Vegetation aus Nadelwäldern. Borealis ist lateinisch für nördlich, was die Lage über der warmgemäßigten Zone beschreibt. Du kannst dir merken, dass die kaltgemäßigte Zone jeweils näher an den Polen liegt.

Nadelbaum.jpg

Landwirtschaftliche Nutzung

Für den Anbau von Lebensmitteln herrschen in der gemäßigten Klimazone ideale Bedingungen. Es werden vor allem Mais, Weizen, Kartoffeln und Zuckerrüben angepflanzt. Hierfür ist besonders die warmgemäßigte Zone geeignet. In der kaltgemäßigten Zone sind die Voraussetzungen hingegen etwas schlechter.

Landwirtschaftliche_Fläche.jpg

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Klimazonen – Gemäßigte Klimazone (1 Arbeitsblatt)