30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Formen des subjuntivo presente, Teil 2: Gruppenverben und unregelmäßige Verben

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.9 / 38 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Lucía
Formen des subjuntivo presente, Teil 2: Gruppenverben und unregelmäßige Verben
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Formen des subjuntivo presente, Teil 2: Gruppenverben und unregelmäßige Verben

Inhalt

Las formas del pasado del subjuntivo – Vergangenheitsformen des Subjuntivo

Der spanische Modus Subjuntivo kommt nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in der Vergangenheit vor. In diesem Lerntext erfährst du alles über Bildung und Gebrauch des Pretérito perfecto de subjuntivo und des Pretérito imperfecto de subjuntivo.

El subjuntivo – Vorwissen

Der Modus Subjuntivo wird im Spanischen meist in Nebensätzen verwendet, die eine Form der subjektiven Meinung beinhalten. Seltener ist die Verwendung des Subjuntivo im Hauptsatz. Hier findest du alle Videos zum Gebrauch des Subjuntivo:

Der französische Subjonctif entspricht dem spanischen Subjuntivo in seiner Grundidee. In der Verwendung unterscheiden sie sich jedoch. Ins Deutsche wird dieser Modus meist mit dem Indikativübersetzt.

Beim Subjuntivo presente gibt es regelmäßige Formen und unregelmäßige Formen – damit solltest du dich bereits gut auskennen!

El pretérito perfecto de subjuntivo – einfach erklärt

Das Pretérito perfecto de subjuntivo im Spanischen besteht aus zwei Teilen und wird verwendet, wenn die Handlung im Nebensatz in der Vergangenheit stattgefunden hat.

Pretérito perfecto de subjuntivo – Bildung

Das Pretérito perfecto de subjuntivo besteht aus diesen beiden Teilen:

Presente de subjuntivo des Hilfsverbs haber Partizip Perfekt des Vollverbs
haya
hayas
haya
hayamos
hayáis
hayan
Endung -ado (-ar-Verben)
Endung -ido (-ir-/-er-Verben)

Beachte, dass es im Pretérito perfecto regelmäßige und unregelmäßige Formen gibt!

El pretérito perfecto de subjuntivo – Verwendung

Das Pretérito perfecto de subjuntivo wird nach allen Subjuntivo-Auslösern verwendet, die auch das Subjuntivo presente nach sich ziehen. Da beinhaltet alle Konstruktionen, die Wünsche, Gefühle, Zweifel oder Bewertungen ausdrücken. Der Unterschied besteht nur darin, dass das Pretérito perfecto de subjuntivo verwendet wird, wenn die Handlung im Nebensatz bereits stattgefunden hat:

  • Espero que hayas llegado bien a casa.
    (Ich hoffe, dass du gut zuhause angekommen bist.)
  • El profesor duda que los alumnos hayan hecho los deberes.
    (Der Lehrer bezweifelt, dass die Schüler ihre Hausaufgaben gemacht haben.)

Signalwörter des Pretérito perfecto de subjuntivo , d. h. Subjuntivo-Auslöser sind z. B.

  • me extraña que (es erstaunt mich)
  • espero que (ich hoffe, dass)
  • no creo/pienso que (ich glaube nicht, dass)
  • siento que (ich bedauere, dass)

Viele weitere Subjuntivo-Auslöser werden in den oben verlinkten Videos zum Gebrauch des Subjuntivo genannt.

El pretérito perfecto de subjuntivo – Beispiele

  • Me molesta que mis amigos no me hayan avisado.
    (Mich stört, dass meine Freunde mich nicht benachrichtigt haben.)
  • Me alegro de que hayas venido.
    (Ich freue mich, dass du gekommen bist).
  • Miguel no piensa que Julia haya hablado con la profesora.
    (Miguel glaubt nicht, dass Julia mit der Lehrerin gesprochen hat.)

El pretérito imperfecto de subjuntivo – einfach erklärt

El pretérito imperfecto de subjuntivo – Bildung

Um das Pretérito imperfecto de subjuntivo im Spanischen zu bilden, braucht man die 3. Person Plural im Indefinido, die immer auf -ron endet, z. B. hablaron (sie sprachen).

Die Endung -ron wird abgetrennt und durch die Endungen des Pretérito imperfecto de subjuntivo ersetzt:

hablar (sprechen) comer (essen) vivir (leben)
(3. Pl. Indefinido) (habla-ron) (comie-ron) (vivie-ron)
(yo) habla-ra comie-ra vivie-ra
() habla-ras comie-ras vivie-ras
(él/ella/usted) habla-ra comie-ra vivie-ra
(nosotros/as) hablá-ramos comié-ramos vivié-ramos
(vosotros/as) habla-rais comie-rais vivie-rais
(ellos/as) habla-ran comie-ran vivie-ran

¡Ojo!: Beachte, dass es im Indefinido einige Besonderheiten gibt, die in diesen Videos erklärt werden:

Hier ein paar Formen des Pretérito imperfecto de subjuntivo mit der Indefinido-Form:

  • pidiera (Infinitiv: pedir, 3. Pl. Indefinido: piedieron)
  • fuera (Infinitiv: ser/ir, 3. Pl. Indefinido: fueron)
  • dijera (Infinitiv: decir, 3. Pl. Indefinido: dijeron)
  • leyera (Infinitiv: leer, 3. Pl. Indefinido: leyeron)
  • quisiera (Infinitiv: querer, 3. Pl. Indefinido: quisieron)

Übrigens: Neben der Form auf -ra existiert auch eine Form auf die Endung -se, die jedoch seltener gebraucht wird. Beide Formen sind gleichbedeutend!

habla-ra habla-se
habla-ras habla-ses
habla-ra habla-se
hablá-ramos hablá-semos
habla-rais habla-seis
habla-ran habla-sen

El pretérito imperfecto de subjuntivo – Verwendung

Das Pretérito imperfecto de subjuntivo wird nach allen Subjuntivo-Auslösern verwendet, die auch das Subjuntivo presente auslösen, also alle Ausdrücke, die Wünsche, Gefühle, Zweifel oder Bewertungen beinhalten, aber:

Das Pretérito imperfecto de subjuntivo wird verwendet, wenn

  • der Hauptsatz / der Subjuntivo-Auslöser in der Vergangenheit steht (Indefinido, imperfecto, Plusquamperfekt oder condicional) und
  • die Handlung im Nebensatz dazu gleichzeitig passiert oder sich auf die Zukunft bezieht.

Signalwörter des Pretérito imperfecto de subjuntivo sind also alle Subjuntivo-Auslöser in einer Vergangenheitsform.

El pretérito imperfecto de subjuntivo – Beispiele

  • Miguel esperaba que Ana llegara bien a casa.
    (Miguel hoffte, dass Ana gut zuhause ankommen würde.)
  • El profesor dudó que los alumnos hicieran los deberes.
    (Der Lehrer bezweifelte, dass die Schüler ihre Hausaufgaben machen würden.)
  • Me molestaba que mis amigos no me avisaran.
    (Mich störte, dass meine Freunde mich nicht benachrichtigten.)
  • Me alegré de que vinieras.
    (Ich freute mich, dass du kamst).
  • Miguel no pensaba que Julia hablara con la profesora.
    (Miguel glaubte nicht, dass Julia mit der Lehrerin sprechen würde.)

subjuntivo_presente_gruppenverben_unregelmäßige_verben.svg

Häufig gestellte Fragen zum Thema Vergangenheitsformen des Subjuntivo

Wann benutzt man das Pretérito perfecto de subjuntivo?
Wann benutzt man das Pretérito imperfecto de subjuntivo?

Transkript Formen des subjuntivo presente, Teil 2: Gruppenverben und unregelmäßige Verben

Hola, ¿qué tal? Soy Lucía. In diesem Video lernst Du die Formen des Subjuntivo Presente im spanischen die nicht regelmässig sind. Du solltest das Video mit den regelmässigen Formen, Teil 1, angeschaut haben und wissen wie das Subjuntivo normalerweise gebildet wird. Nach dem Video kannst du alle Formen des Subjuntivo Presente bilden. Wie du im ersten Teil gelernt hast, wir der Subjuntivo von der ersten Person Singular Indikativ Präsens abgeleitet. An den Stamm werden dann die Endungen angehängt. Und zwar: e, es, es, emos, éis, en bei Verben auf „ar“. Und: a, as, a, amos, áis, an, bei Verben auf „er“ und „ir“. Jetzt also zu den Verben die keine regelmäßige Formen bilden. Eins. Gruppenverben mit Diphtongierung: „e“ wird „ie“ „o“ wird „ue“ „u“ wird „ue“ Oder Verben mit Akzentwechsel. Beispiel: Querer, lieben, wollen. Diesen Verb hat, wie einige anderen, eine Diphtongierung von „e“ zu „ie“ aber nicht in allen Personen. In der ersten und zweiten Person Plural, bleibt das „e“. Und dies ist auch im Subjuntivo der Fall. Also die erste Person im Indikativ Präsens ist: Quiero. Der Stamm ist also „quier“. Angehängt wird: A, as, a, quiera, quieras, quiera aber bei der ersten und zweiten Person Plural, gibt es keine Diphthongieren. Wie heißt es dann? Queramos, queráis. In der dritten Person Plural wieder Diphthongierung. Quieran Also noch einmal alle Formen Quiera Quieras Quiera Queramos Queráis Quieran Ebenso: Cerrar, schließen. Pensar, denken. Empezar, anfangen. Achtung! Hier wird auch noch “z” zu „c“, siehe Video Teil 1. Beispiel: Poder, können. „o“ wird zu „ue“. Die erste Person Singular Indikativ Präsens ist: puedo Also subjuntivo. Pueda, puedas, puedas. Aber: Podamos, podáis. Dritte Person Plural Puedan. Also noch einmal alle Formen. Pueda, puedas, pueda, podamos, podáis, puedan. Beispiel: Jugar, spielen “u” wird zu “ue”. Erste Person Singular Indikativ Präsens ist: Juego. Also, subjuntivo: Juegue, juegues, juegue. Achtung! Hier kommt noch hinzu, dass „gu“ geschrieben wrid. Damit weiter „ge“ gesprochen wird. Siehe Video 1. Wie bei pagar. Aber: Juguemos, juguéis. Dritte Person Plural dann wieder. Jueguen. Also, noch einmal alle Formen: Juegue, juegues, juegue, juguemos, juguéis, jueguen. Verben mit Akzentwechsel. Der Akzentwechsel bleibt auch im Subjuntivo erhalten. Zum Beispiel: Continuar, weiter machen. Erste Person Singular Indikativ Präsens: Continúo, mit Akzent auf dem „u“. Subjuntivo ist also: Continúe, continúes, continúe. Aber: Continuemos, continuéis, ohne Akzent auf dem „u“. Dritte Person Plural wieder: Continúen, mit Akzent. Nächste Besonderheit. Werben auf „ir“ mit Diphtongiereung. „e“ wie „ie“ und „o“ wie „ue“ bilden in der ersten und zweiten Person Plural den Subjuntivo mit „i“ beziehungsweise „u“. Beispiel: Preferir, bevorzugen. Erste Person Singular Indikativ Präsens: Prefiero Subjuntivo: Prefiera, prefieras, prefiera Aber: Prefiramos, prefiráis. Dritte Person Plural wieder: Prefieran. Also, alle Formen: Prefiera, prefieras, prefiera, prefiramos, prefiráis, prefieran. Beispiel: Dormir, schlafen. Erste Person Singular Indikativ Präsens: Duermo Subjuntivo: Duerma, duermas, duerma Aber: Durmamos, durmáis. Und dritte Person Plural wieder: Duerman. Also alle Formen: Duerma, duermas, duerman, durmamos, durmáis, duerman. Ebenso: Sentir, fühlen Divertirse, sich amüsieren. Morir, sterben. Die Verben tener, haben und venir, kommen. Haben im Subjuntivo keine Diphtongieren, sonder leiten alle Formen von „teng“ beziehungsweise „ven“ ab. Also: Tenga, tengas, tenga, tengamos, tengáis, tenga. Venga, vengas, venga, vengamos, vengáis, venga. Verben mit Vokalwechsel. “e” “i” Haben im Subjuntivo alle Formen auf „i“. Also auch die erste und zweite Person Plural. Beispiel, pedir, bitten. Erste Person Singular Präsens ist: pido. Alle Formen des Subjuntivo auf „i“. Also: pida, pidas, pida, pidamos, pidáis, pida. Ebenso: repetir, wiederholen und seguir, folgen. Achtung! Hier fällt das „u“ nach dem „g“ dann weg. Also: siga ohne “u” geschrieben. Zwei. Unregelmäßige Formen. Einige Verben haben einen ganz neuen Stamm für den Subjuntivo. Also, ser: sea, seas, sea, seamos, seáis, sean. Ir, gehen: vaya, vayas, vaya, vayamos, vayáis, vayan. Dar, geben: dé, des, dé, demos, deis, den. Estar: esté, estés, esté, estemos, estéis, estén. Saber, wissen: sepa, sepas, sepa, sepamos, sepáis, sepan. Und haber, das ja für das preterito perfecto gebraucht wird: haya, hayas, haya, hayamos, hayáis, hayan. Das subjuntivo von hay, es gibt, ist haya. du hast also gerade gelernt, dass die Gruppenverben mit Diphthongierung, den Subjuntivo in der ersten, zweiten und dritten Person Singular und der dritten Person Plural vom Stamm ableiten. In der ersten und zweiten Person Plural aber den Vokal behalten. Verben mit Akzentwechsel behalten diesen im Subjuntivo. Verben auf „ir“ mit Diphthongierung, bilden in der ersten und zweiten Person Plural den Subjuntivo auf „i“ beziehungsweise „u“. Tener und venir bilden alle Formen vom Stamm abgeleitet. Und es gibt sechs ganz unregelmäßige Verben mit neuem Stamm im Subjuntivo. Ahora ya conoces todas las formas del subjuntivo. Jetzt kennst du alle Formen des Subjuntivos. Muchas gracias y hasta la próxima. Lucía.

Formen des subjuntivo presente, Teil 2: Gruppenverben und unregelmäßige Verben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Formen des subjuntivo presente, Teil 2: Gruppenverben und unregelmäßige Verben kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die richtigen Aussagen über den subjuntivo an.

    Tipps

    Betrachte folgendes Beispiel:

    • Es importante que pidamos más tiempo al profesor. (Es ist wichtig, dass wir den Lehrer um mehr Zeit bitten.)
    Was fällt dir bei der subjuntivo-Form von pedir auf?

    Folgende Verben erhalten einen ganz neuen Stamm für den subjuntivo:

    • ser (sein)
    • ir (gehen)
    • dar (geben)
    • haber (haben)
    • estar (sein / sich befinden)
    • saber (wissen)
    Lösung

    Der subjuntivo ist keine Zeit, sondern ein Modus, den man verwendet, wenn man z. B. Wünsche, Meinungen oder Gefühle ausdrücken möchte. Die regelmäßigen subjuntivo- Formen leitest du von der 1. Person Singular des Indikativs ab. Die Verb-Endung (in diesem Fall das -o) wird entfernt und an den übrig gebliebenen Wortstamm hängst du bei $~\!\!\!$ -ar-Verben Endungen mit $~\!\!\!$ -e $~\!\!\!$ und bei Verben auf $~\!\!\!$ -er und -ir $~\!\!\!$ fügst du Endungen mit $~\!\!\!$ -a $~\!\!\!$ an. Unregelmäßige subjuntivo- Formen können in verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Meistens hängen diese mit den Unregelmäßigkeiten zusammen, die die Verben bereits im Indikativ tragen. Stiefelverben, die bei der Konjugation einen Diphthong erhalten (außer in der 1. und 2. Person Plural), und Verben mit Akzentwechsel zeigen diese Unregelmäßigkeiten auch im subjuntivo.

    • jugarindicativo: yo juegosubjuntivo: Quiero que juegues con tu primo y que juguéis tranquilamente. (Ich will, dass du mit deinem Cousin spielst und dass ihr leise spielt.)
    • continuarindicativo: yo continúosubjuntivo: Es importante que continúes practicando. (Es ist wichtig, dass du weiterhin übst.)
    Verben auf -ir, die einen Diphthong erhalten, bilden die 1. und 2. Person Plural im subjuntivo nur mit einem i (Diphthong e → ie in allen anderen Personen) bzw. u (Diphthong o → ue in allen anderen Personen).

    • preferirindicativo: yo prefierosubjuntivo: No creo que prefieras / prefiráis trabajar el sábado. (Ich glaube nicht, dass du / ihr lieber am Samstag arbeitest / arbeitet.)
    • dormirindicativo: yo duermosubjuntivo: Es importante que duermas / durmáis por lo menos siete horas. (Es ist wichtig, dass du / ihr mindestens sieben Stunden schläfst / schlaft.)
    Tener und venir bilden Ausnahmen bei den Stiefelverben; ihre Diphthongierung wird nicht in den subjuntivo übertragen. Stattdessen wird ihre subjuntivo- Form vom Stamm der (bei diesen Verben) unregelmäßigen 1. Person Singular des indicativo abgeleitet.

    • tenerindicativo: yo tengo $~\!\!\!$subjuntivo: Es necesario que tengamos paciencia. (Es ist notwendig, dass wir Geduld haben.)
    • venirindicativo: yo vengo $~\!\!\!$subjuntivo: Tu madre te pide que vengas a casa. (Deine Mutter bittet dich, nach Hause zu kommen.)
    Verben mit einem Vokalwechsel e → i bilden im subjuntivo alle Formen auf i.

    • pedirindicativo: yo pidosubjuntivo: Es lógico que lo pidáis a vuestro profe. (Es ist logisch, dass ihr euren Lehrer darum bittet.)
    • repetirindicativo: yo repitosubjuntivo: Vuestro profesora quiere que repitáis las reglas gramáticales. (Eure Lehrerin möchte, dass ihr die Grammatikregeln wiederholt.)
    Schließlich gibt es noch sechs Verben, die ganz unregelmäßige Formen bilden und teilweise einen neuen Stamm erhalten.

    • ser (sein) → yo sea $~\!\!\!$
    • dar (geben) → yo $~\!\!\!$
    • estar (sein / sich befinden) → yo esté $~\!\!\!$
    • ir (gehen) → yo vaya $~\!\!\!$
    • haber (haben) → yo haya $~\!\!\!$
    • saber (wissen) → yo sepa $~\!\!\!$
  • Bestimme, zu welcher subjuntivo-Gruppe das Verb gehört.

    Tipps

    Versuche zunächst, die 1. Person Singular des Indikativs zu bilden. Bei einigen Verben kann sie dir einen Hinweis auf die Unregelmäßigkeit im subjuntivo geben.

    Ordne zunächst die Verben zu, bei denen du dir ganz sicher bist. So kommst du auch bei Unsicherheiten über das Ausschlussverfahren zu einem Ergebnis.

    Lösung

    Unregelmäßige subjuntivo- Formen können in verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Meistens hängen diese mit den Unregelmäßigkeiten zusammen, die die Verben bereits im Indikativ tragen. Stiefelverben, die bei der Konjugation einen Diphthong erhalten (außer in der 1. und 2. Person Plural), zeigen diese Unregelmäßigkeiten auch im subjuntivo.

    • cerrarindicativo: yo cierrosubjuntivo: Quiero que cierres la ventana. (Ich will, dass du das Fenster schließt.)
    • pensarindicativo: yo piensosubjuntivo: Es importante que los políticos piensen en la naturaleza. (Es ist wichtig, dass die Politiker an die Natur denken.)
    Verben auf -ir, die einen Diphthong erhalten, bilden die 1. und 2. Person Plural im subjuntivo nur mit einem i (Diphthong e → ie in allen anderen Personen) bzw. u (Diphthong o → ue in allen anderen Personen).

    • moririndicativo: yo muerosubjuntivo: No quiero que algún animal muera por mí, por eso soy vegetariano. (Ich will nicht, dass irgendein Tier meinetwegen stirbt, deshalb bin ich Vegetarier.)
    • divertirseindicativo: yo me diviertosubjuntivo: Es importante que te diviertas de vez en cuando para relajarte. (Es ist wichtig, dass du dich von Zeit zu Zeit amüsierst, um dich zu entspannen.)
    Verben mit einem Vokalwechsel e → i bilden im subjuntivo alle Formen auf i.

    • seguirindicativo: yo sigosubjuntivo: Es bueno que sigáis practicando.(Es ist gut, dass ihr weiterhin übt.)
    • repetirindicativo: yo repitosubjuntivo: Vuestro profesora quiere que repitáis las reglas gramáticales. (Euer Lehrer möchte, dass ihr die Grammatikregeln wiederholt.)
    Schließlich gibt es noch sechs Verben, die ganz unregelmäßige Formen bilden und teilweise einen neuen Stamm erhalten.

    • ser (sein) → yo sea $~\!\!\!$
    • dar (geben) → yo $~\!\!\!$
    • estar (sein / sich befinden) → yo esté $~\!\!\!$
    • ir (gehen) → yo vaya $~\!\!\!$
    • haber (haben) → yo haya $~\!\!\!$
    • saber (wissen) → yo sepa $~\!\!\!$
  • Arbeite heraus, zu welcher Gruppe die Verben gehören.

    Tipps

    Schau dir die Verben genau an. Bei einigen fällt dir sicher direkt die Besonderheit einer der Verbgruppen auf.

    Versuche, dir den Infinitiv bewusst zu machen. Welche Veränderung wurde vorgenommen?

    Bei einigen Verben hilft dir auch die 1. Person Singular. Ein Beispiel dafür ist tener.

    • tenerindicativo: yo tengosubjuntivo: yo tenga
    In den zu markierenden Texten findest du weitere solcher Verben.

    Lösung

    Unregelmäßige subjuntivo- Formen können in verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Meistens hängen diese mit den Unregelmäßigkeiten zusammen, die die Verben bereits im Indikativ tragen. Stiefelverben, die bei der Konjugation einen Diphthong erhalten (außer in der 1. und 2. Person Plural), und Verben mit Akzentwechsel zeigen diese Unregelmäßigkeiten auch im subjuntivo.

    Ähnlich wie tener und venir bilden decir und einige weitere Verben ihre subjuntivo- Form vom Stamm der (bei diesen Verben) unregelmäßigen 1. Person Singular des indicativo.

    Schließlich gibt es noch sechs Verben, die ganz unregelmäßige Formen bilden und teilweise einen neuen Stamm erhalten.

    • Cielo, me encanta que me confíes, pero quiero que lo digas a tu profesor. Es importante que lo sepa. (Schatz, es freut mich, dass du mir vertraust, aber ich will, dass du das deinem Lehrer sagst. Es ist wichtig, dass er das weiß.)
    • Akzentwechsel: confíes
    • Vom Stamm abgeleitet: decir
    • Ganz unregelmäßig: sepa
    • ¡Bienvenidos! Me alegro mucho que ustedes hayan venido. Quiero que se sientan fenomenal y espero que continúen a venir. (Herzlich willkommen! Es freut mich, dass Sie gekommen sind. Ich will, dass Sie sich phänomenal fühlen und hoffe, dass Sie weiterhin kommen werden.)
    • Akzentwechsel: continúen
    • Diphthongierung: sientan
    • Ganz unregelmäßig: hayan
  • Entscheide, welche subjuntivo-Formen fehlen.

    Tipps

    Drei Verben bleiben übrig.

    Achte auf die Verbendungen. Auch im subjuntivo zeigen sie die handelnde Person an.

    Versuche, dir aus dem Kontext zu erschließen wer bzw. wie viele Personen handeln oder angesprochen werden.

    Lösung

    Auch im subjuntivo, egal bei welcher Verbgruppe, zeigen die Verbendungen die handelnde bzw. zum Handeln aufgeforderte Person an. Obwohl wir beim Konjugieren im subjuntivo einen Vokalwechsel vorfinden, sind die Endungen sonst denen des Indikativs sehr ähnlich.

    • Profesor: "Chicos, ¡escúchadme bien! Quiero que sepáis (saber) todas estas reglas para el examen." (Kinder, hört mir gut zu! Ich will, dass ihr alle diese Regeln für die Prüfung kennt.) → Hier werden alle Kinder angesprochen; wir brauchen daher die Form der 2. Person Plural (vosotros / -as = ihr).
    • Lucas: "¡No! ¡No es posible que yo sepa (saber) todas esas cosas!" (Nein! Es ist nicht möglich, dass ich alle diese Dinge weiß!) → Hier spricht Lucas von sich selbst, daher fehlt die subjuntivo-Form der 1. Person Singular (yo = ich).
    • Profesor: "Entonces es necesario que empieces (empezar) ya a estudiar." (Dann ist es wichtig, dass du mal anfängst zu lernen.) → Hier spricht der Lehrer nur Lucas an, weshalb die subjuntivo-Form der 2. Person Singular ( = du) eingesetzt werden muss.
  • Ergänze die fehlenden subjuntivo-Formen in der Tabelle.

    Tipps

    Die bereits eingetragenen Verbformen helfen dir, die fehlenden einzusetzen.

    Im subjuntivo trägt dar nur in zwei Verbformen einen Akzent.

    Lösung

    Dar gehört zu den ganz unregelmäßigen Verben. Die subjuntivo- Formen sehen folgendermaßen aus:

    • dar (geben): dé, des, dé, demos, deis, den
    Nur die 1. und 3. Person Singular erhalten einen Akzent.

    Morir gehört zu den Verben auf -ir mit einer Diphthongierung. Die subjuntivo- Formen sehen folgendermaßen aus:

    • morir (sterben): muera, mueras, muera, muramos, muráis, mueran
    Tener ist im Indikativ ein Stiefelverb, behält seinen Diphthong aber im subjuntivo nicht. Stattdessen werden die subjuntivo- Formen vom Stamm der 1. Person Singular des Indikativs abgeleitet:

    • tener (haben): tenga, tengas, tenga, tengamos, tengáis, tengan
  • Erschließe die fehlenden Wörter anhand der Audios.

    Tipps

    Denke an die lautlichen Besonderheiten. Manchmal muss aus einem c ein qu werden, damit es weiter wie k klingt.

    Lösung

    Durch die Vokalwechsel im subjuntivo ist es bei einigen Verben notwendig, Buchstaben zu ergänzen, um eine bestimmte Aussprache beizubehalten. So gibt es z. B. kein ze und kein zi im Spanischen (außer el zebra), daher wird das z in solchen Fällen zu einem c wie zum Beispiel bei empezar → empiece.

    Wird ein c im Infinitiv wie ein k ausgesprochen, so wird es vor einem e oder i im subjuntivo zu einem qu, damit es weiterhin wie k ausgesprochen wird. Damit ein g vor e / i weiterhin wie ein hartes g ausgesprochen wird, muss nach dem g ein u eingeschoben werden, dass nicht einzeln ausgesprochen wird, sondern nur die Aussprache des g beeinflusst.

    • Padre: "Chicos, ¿qué queréis hacer este fin de semana?" (Jungs, was wollt ihr dieses Wochenende machen?)
    • Pepe: "¡Quiero que juguemos juegos de mesa!" (Ich will, dass wir Brettspiele spielen!)
    • Pedro: "¡Ni hablar! ¡Quiero que vayamos a la playa!" (Auf keinen Fall! Ich will, dass wir an den Strand fahren!)
    • Padre: "Vale, jugamos juegos el viernes y vamos a la playa el sábado. ¡Ojalá que no llueva!" (Ok, Freitag spielen wir Spiele und Samstag gehen wir an den Strand. Hoffentlich regnet es nicht!)
    • Pilar, eso es mi juguete. ¡No hagas eso! ¡Dámelo! ¡Quiero que salgas de mi habitación! ¡Mamá! ¡Dile a tu hija que no siga destruyendo mis cosas! (Pilar, das ist mein Spielzeug. Mach das nicht! Gibt mir das! Ich will, dass du aus meinem Zimmer gehst! Mama! Sag deiner Tochter, dass sie nicht weiter meine Sachen kaputt machen soll!)
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.879

Lernvideos

44.155

Übungen

38.845

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden