30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Erste spanische Konjunktionen: unterordnende Konjunktionen 07:12 min

Erste spanische Konjunktionen: unterordnende Konjunktionen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Erste spanische Konjunktionen: unterordnende Konjunktionen kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib die richtigen Aussagen zu den Konjunktionen an.

    Tipps

    Typische Präpositionen sind „in / auf“ ("en"), „nach / zu“ ("a") oder „aus / von“ ("de").

    Lösung

    Konjunktionen sind Bindewörter, die zwei oder mehrere Sätze oder Satzglieder miteinander verbinden. Im Spanischen unterscheidet man zwischen nebenordnenden und unterordnenden Konjunktionen. Nebenordnende Konjunktionen verbinden gleichwertige (Haupt-)Sätze miteinander. Typische nebenordnende Konjunktionen sind "y" („und“), "pero" („aber“) und "o" („oder“). Nehmen wir folgende Beispielsätze: Quiero ir al cine. Tengo que hacer mis deberes. Tengo que llamar a mi tutora. (Ich will ins Kino gehen. Ich muss meine Hausaufgaben machen. Ich muss meine Nachhilfelehrerin anrufen.) Wie lassen sich diese einzelnen Sätze durch Konjunktionen sprachlich sinnvoll miteinander verbinden?

    • Quiero ir al cine, pero tengo que hacer mis deberes. (Ich will ins Kino gehen, aber ich muss meine Hausaufgaben machen.)
    • Tengo que hacer mis deberes y tengo que llamar a mi tutora. (Ich muss meine Hausaufgaben machen und meine Nachhilfelehrerin anrufen.)
    • Tengo que hacer mis deberes o tengo que llamar a mi tutora. (Ich muss meine Hausaufgaben machen oder meine Nachhilfelehrerin anrufen.)
    Unterordnende Konjunktionen leiten (untergeordnete) Nebensätze ein. Hierbei sind Haupt- und Nebensatz auf die eine oder andere Weise voneinander abhängig. Im Spanischen werden z.B. häufig die unterordnenden Konjunktionen "que" („dass“), "aunque" („obwohl“ / „selbst wenn“), "siempre que" („immer wenn“ / „vorausgesetzt, dass“), "cuando" („wenn“ / „als“) oder "como" („da“ / „weil“) verwendet.

    • El pronóstico dice que mañana va a llover mucho. (Der Wetterbericht sagt voraus, dass es morgen viel regnen wird.)
    • Fui al cine aunque tuve que estudiar. (Ich ging ins Kino, obwohl ich lernen musste.)
    • Voy a la playa siempre que hay buen tiempo. (Ich gehe an den Strand, immer wenn schönes Wetter ist.)
    • Te lo explicaré todo cuando llegues aquí. (Ich werde dir alles erklären, wenn du hier ankommst.)
    • Pilar, como estabas enferma la semana pasada, te lo expico otra vez. (Pilar, da du letzte Woche krank warst, erkläre ich es dir noch einmal.)
  • Erstelle Sätze mit den vorgegebenen Wörtern.

    Tipps

    Achte auf die Satzzeichen. Sie helfen dir, die Sätze ein bisschen zu strukturieren.

    Das sujeto sollte vor dem verbo stehen.

    Lösung
    • Me alegro que estudies tanto. (Es freut mich, dass du so viel lernst.)
    • Miguel quiere tener un gato aunque es alérgico. (Miguel will eine Katze haben, obwohl er allergisch ist.)
    • Irene, como has sacado buenas notas te invitaré a comer a un restaurante. (Irene, da du gute Noten bekommen hast, lade ich dich zum Essen in ein Restaurant ein.)
    • Me mudo a otra ciudad siempre que encuentre trabajo. (Ich ziehe in eine andere Stadt, vorausgesetzt, ich finde Arbeit.)
    • Pepe ganará más dinero cuando termine este proyecto. (Pepe wird mehr Geld verdienen, wenn er dieses Projekt beendet.)
  • Ergänze die passenden Beispiele zu den Regeln der Konjunktionen im Spanischen.

    Tipps

    Wenn "siempre que" Bedingungssätze einleitet und „vorausgesetzt, dass" bedeutet, steht dahinter das Verb im subjuntivo.

    Lösung

    Je nach Bedeutung des Hauptverbs und falls Hauptsatz und Nebensatz nicht dasselbe Subjekt haben, ist nach "que" der subjuntivo nötig:

    • Quiero que me digas la verdad. (Ich will, dass du mir die Wahrheit sagst.)
    • Es lógico que lo hagas así. (Es ist logisch, dass du das so machst.)
    • Me molesta que el profesor siempre repita las mismas frases. (Mich nervt, dass der Lehrer immer dieselben Sätze wiederholt.)
    Diese drei Satzanfänge leiten die persönliche (subjektive) Wertung bzw. einen Wunsch des Sprechers ein; deshalb muss der Nebensatz nach "que" im subjuntivo stehen.

    "Aunque" leitet Nebensätze ein, die die Realisierung der im Hauptsatz ausgedrückten Handlung einschränken. Wird "aunque" mit „selbst wenn“ statt mit „obwohl“ übersetzt, muss der subjuntivo folgen:

    • Me gusta Glasgow aunque llueve mucho allí. (Mir gefällt Glasgow, obwohl es dort viel regnet.)
    • Voy al cine aunque tenga que estudiar. (Ich gehe ins Kino, selbst wenn ich lernen muss.)
    • Estudio aunque me cueste mucho. (Ich lerne, selbst wenn es mir sehr schwer fällt.)
    Wenn "siempre que" Temporalsätze einleitet, steht der Nebensatz im indicativo:

    • A Pilar le gusta ir al parque siempre que hace buen tiempo. (Pilar geht gerne in den Park, immer wenn schönes Wetter ist.)
    • Tengo que pensar en ella siempre que llueve. (Immer wenn es regnet, muss ich an sie denken.)
    Wenn "siempre que" Bedingungssätze einleitet, steht der Nebensatz im subjuntivo:

    • Voy de compras siempre que tenga dinero. (Immer, wenn ich Geld habe, gehe ich shoppen.)
    Bezieht sich die Handlung im Nebensatz mit "cuando" auf die Zukunft, steht er im subjuntivo; in allen anderen Fällen gebraucht man den indicativo:

    • Te daré los libros cuando pases por mi casa. (Ich werde dir die Bücher geben, wenn du bei mir zu Hause vorbeikommst.)
    • Pilar te explicará todo cuando os veáis esta tarde. (Pilar wird dir alles erklären, wenn ihr euch heute Nachmittag seht.)
    • Me dieron besos cuando me vieron. (Sie küssten mich, als sie mich sahen.)
  • Erschließe die fehlenden Satzteile.

    Tipps

    Aunque kann, wie „obwohl“ im Deutschen, auch am Satzanfang stehen.

    Lösung
    • "Aunque no tenemos mucho, lo podemos compartir." (Obwohl wir nicht viel haben, können wir es teilen.) → Die Handlung im Hauptsatz ("compartir") wird durch den Nebensatz eingeschränkt, daher benötigen wir hier aunque. Da es hier mit „obwohl“ übersetzt wird, folgt der indicativo.
    • "Como hace mucho frío afuera, Pepita prefiere dormir cerca del fuego." (Da es draußen sehr kalt ist, schläft Pepita lieber nahe am Feuer.) → Die Handlung des Hauptsatzes ("prefiere dormir cerca del fuego") wird durch den Nebensatz begründet, weswegen er mit "como" eingeleitet werden muss.
    • "María trabaja mucho aunque esté enferma." (Maria arbeitet sehr viel, selbst wenn sie krank ist.) → Hierbei handelt es sich um einen Konzessivsatz; allerdings hat aunque hier die Bedeutung „selbst wenn“. Deshalb steht der Nebensatz im subjuntivo.
    • "Irene y Rosa comen helado siempre que se vean." (Irene y Rosa essen immer Eis, wenn sie sich sehen.) → In diesem Satz wird etwas beschrieben, was die Mädchen immer machen, wenn sie sich treffen. Daher wird der Nebensatz mit "siempre que" (mit der Bedeutung „immer wenn“) eingeleitet.
    • "Nico viajará a un lugar caluroso cuando tenga unas semanas libres." (Nico wird an einen warmen Ort reisen, wenn er einige Wochen frei hat.) → Hier ist von Nicos Plänen die Rede, die in der Zukunft liegen. Dementsprechend handelt es sich um einen Temporalsatz, der mit "cuando" eingeleitet wird. Da die Handlung, wie gesagt, in der Zukunft liegt, steht der Nebensatz im subjuntivo.
  • Entscheide, welche Konjunktion den Satz vervollständigt.

    Tipps

    "La formación" bedeutet „die Ausbildung“.

    Bezieht sich "cuando" auf die Zukunft, verwendet man den subjuntivo.

    Bedeutet "siempre que" „vorausgesetzt, dass", verwendet man den subjuntivo.

    Lösung
    • Vas a la escuela siempre que no tengas fiebre. (Du gehst zur Schule, vorausgesetzt, dass du kein Fieber hast.) → Wenn "siempre que" mit „vorausgesetzt, dass" übersetzt wird, steht dahinter der subjuntivo.
    • Me gusta estar afuera en la naturaleza aunque llueva. (Ich bin gerne draußen in der Natur, selbst wenn es regnet.) → Bedeutet "aunque" „selbst wenn“, verwendet man den subjuntivo.
    • Escuchamos música aunque tenemos que concentrarnos. (Wir hören Musik, obwohl wir uns konzentrieren müssen.) → Bedeutet "aunque" „obwohl“, steht der Satz im indicativo.
    • Yo hacía mis deberes cuando mi madre llegó. (Ich machte meine Hausaufgaben, als meine Mutter kam.) → Bezieht sich der Satz auf eine Handlung in der Vergangenheit, steht der Nebensatz nach "cuando" im indicativo.
    • ¿Os gusta el libro que os recomendé? (Gefällt euch das Buch, dass ich euch empfohlen habe?) → "Que" leitet Relativsätze ein, die die Person, Sache oder das Lebewesen im Hauptsatz näher beschreiben.
    • Mis padres beben un poco de vino siempre que ven su programa favorito. (Meine Eltern trinken ein bisschen Wein, immer wenn sie ihr Lieblingsprogramm schauen.) → Wird "siempre que" mit „immer wenn“ übersetzt, steht der Satz im indicativo.
    • Pues, como Fito trabajaba mucho, no tenía mucho tiempo libre. (Naja, da Fito viel arbeitete, hatte er nicht viel Freizeit.) → "Como" leitet Kausalsätze ein und steht fast immer am Satzanfang.
    • Pilar, cuando termines la formación, vas a tener un montón de oportunidades. (Pilar, wenn du deine Ausbildung beendest, wirst du einen Haufen Möglichkeiten haben.) → Bezieht sich die Handlung des Satzes auf die Zukunft, steht nach "cuando" der subjuntivo.
    • Mi padre me prohibió que te vea. (Mein Vater hat mir verboten, dich zu sehen.) → Nach bestimmten Verben des Sagens oder Meinens muss nach "que" der subjuntivo stehen.
  • Analysiere, welche Sätze korrekt sind.

    Tipps

    Überlege, in welchen Fällen man den subjuntivo verwendet.

    Nach "siempre que" folgt der subjuntivo, wenn es mit „vorausgesetzt, dass“ übersetzt wird.

    Lösung
    • Pablo trabaja cada día siempre que no esté enfermo. (Pablo arbeitet jeden Tag, vorausgesetzt, dass er nicht krank ist.) → Bedeutet "siempre que" „vorausgesetzt, dass", verwendet man den subjuntivo. Da hier der indicativo ("está") steht, ist der Satz falsch.
    • Irene va de fiesta aunque tenga que estudiar. (Irene geht feiern, selbst wenn sie lernen müsste.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • Me alegro que hayas venido. (Es freut mich, dass du gekommen bist.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • Queremos leer este libro como nuestro amigo nos lo recomendó. → Dieser Satz ist inkorrekt. "Como" steht bei Kausalsätzen am Satzanfang; richtig hieße es also: Como nuestro amigo nos lo recomendó, queremos leer este libro. (Da unser Freund es uns empfohlen hat, wollen wir dieses Buch lesen.)
    • Abrazaré a mi madre cuando la vea. (Ich werde meine Mutter umarmen, wenn ich sie sehe.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • Como estudiáis español, deberiais pasar un rato en España. (Da ihr Spanisch lernt, solltet ihr einige Zeit in Spanien verbringen.) → Dieser Satz ist korrekt.