30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Sicher im Straßenverkehr – So verhält man sich als Beifahrer

Bewertung

Ø 4.2 / 55 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Wissenswelt
Sicher im Straßenverkehr – So verhält man sich als Beifahrer
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Sicher im Straßenverkehr – So verhält man sich als Beifahrer

Sicher fährst du auch manchmal im Auto mit? Weisst du, wie man sich als Beifahrer richtig verhält? Dieses Video erklärt dir, dass du immer angeschnallt sein musst und warum. Du siehst eindrucksvoll, wie ein unangeschnalltes Stofftier bei einer Bremsung durch das Auto geschleudert wird. Du lernst die Regelungen für das Benutzen eines Kindersitzes kennen und worauf man beim richtigen Aussteigen aus dem Auto achten muss.

Sicher im Straßenverkehr – So verhält man sich als Beifahrer Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Sicher im Straßenverkehr – So verhält man sich als Beifahrer kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie verhältst du dich im Auto als Beifahrer? Vervollständige.

    Tipps

    Kleine Kinder verletzen sich bei einem Unfall unangeschnallt und ohne Kindersitz noch viel schneller, als größere Kinder und Erwachsene.

    Auf dem Gehweg sind langsame Fußgänger unterwegs, auf der Straße schnelle Autos.

    Lösung

    Kinder, die jünger als zwölf Jahre sind und kleiner als 1,50 Meter sollten in einem passenden Kindersitz mitfahren. Alle Mitfahrer müssen sich mit einem Sicherheitsgurt anschnallen, um bei einem Unfall sicher im Sitz zu bleiben. Ansonsten könnte ein unangeschnalltes Kind vom Rücksitz aus durch das Auto und durch die Frontscheibe geschleudert werden. Dabei kann es sich schwer verletzen oder sogar sterben.

    Nach der Autofahrt solltest du die Tür nicht zur Straßenseite öffnen, sondern dort aussteigen, wo sich der Gehweg befindet. Vor dem Aussteigen ist es ratsam, nach vorn und nach hinten zu schauen, damit du siehst, ob jemand anderes vorbeifährt oder vorbeiläuft. Auch Erwachsene können Fehler im Straßenverkehr machen!

  • Was musst du als Beifahrer beachten? Gib an.

    Tipps

    Jeder sollte für seine eigene Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

    Ein zehnjähriges Kind ist im Durchschnitt 1,40 Meter groß.

    Auf dem Gehweg sind langsame Fußgänger unterwegs, auf der Straße schnelle Autos.

    Lösung

    Es ist wichtig, dass du sich bei jeder Autofahrt anschnallst, damit du immer sicher und fest sitzen bleibst. Nach der Fahrt steigst du auf der sichereren Gehwegseite aus und schaust dich vorher nach vorn und nach hinten um, weil jeder Fehler machen kann.

    Etwas zu essen ist im Auto ist nicht überlebenswichtig. Deine Eltern sind für ihre eigene Sicherheit selbst verantwortlich, du kannst sie höchstens daran erinnern, sich anzuschnallen, falls sie das vergessen. Nur Kinder, die jünger als zwölf Jahre und auch noch kleiner als 1,50 Meter sind, sollten im Kindersitz mitfahren.

  • Wer hat Vorfahrt? Ermittle.

    Tipps

    Auf einer Kreuzung ohne Verkehrsschilder gilt: rechts vor links.

    Rechts vor links bedeutet, dass die Verkehrsteilnehmer, die rechts von dir sind, vor dir fahren dürfen.

    Lösung

    Das grüne Auto muss warten, weil der Radfahrer rechts von ihm steht. Der Radfahrer muss aber auch noch warten, weil das gelbe Auto rechts von ihm steht. Das gelbe Auto darf losfahren, denn niemand steht rechts von ihm. Danach darf der Radfahrer starten und erst zum Schluss darf das grüne Auto fahren.

  • Was bedeuten die Verkehrsschilder? Entscheide.

    Tipps

    Ein roter Kreis bedeutet Verbot.

    Rot bedeutet Achtung oder Verbot. Blau bedeutet Vorschrift oder Information.

    Lösung

    Beim Stoppschild musst du anhalten und beachten, dass andere Verkehrsteilnehmer Vorfahrt haben. Beim Vorfahrtsschild musst du nicht anhalten, aber trotzdem beachten, dass andere Vorfahrt haben. Zur Sicherheit kannst du bei diesem Schild trotzdem anhalten. Beim blauen Radwegschild solltest du mit dem Fahrrad von der Straße auf den Radweg wechseln. Das grüne H bedeutet Bushaltestelle. Bei dem Einfahrtverbotsschild musst du vom Fahrrad absteigen und schieben.

  • Welche Teile hat ein verkehrssicheres Fahrrad? Gib an.

    Tipps

    Die beiden Bremsen befinden sich jeweils an einem Rad.

    Die Lichter und Reflektoren sind vorne weiß und hinten rot.

    Die Lichter sind größer als die Reflektoren.

    Lösung

    Die Klingel brauchst du, damit dich andere im Straßenverkehr hören können. Die Lichter (Scheinwerfer und Rücklicht) und Reflektoren brauchst du, damit dich andere im Straßenverkehr sehen können. Sie sind über das ganze Fahrrad verteilt, damit jeder Teil davon sichtbar wird. Bremsen brauchst du, um so schnell wie möglich anhalten zu können.

  • Wie biegst du mit dem Fahrrad rechts ab? Zeige auf.

    Tipps

    Gehe Schritt für Schritt durch, was der Radfahrer tun muss, wenn er rechts abbiegen möchte.

    Beim Rechtsabbiegen solltest du Verkehrsteilnehmer/innen hinter dir ziemlich zeitig anzeigen, dass du abbiegen möchtest.

    Vor dem Abbiegen solltest du dich umsehen, ob aus anderen Richtungen andere Autos, Radfahrer oder Fußgänger kommen.

    Lösung

    Zu Beginn fährst du die Straße entlang und erkennst die Straße, in die du einbiegen möchtest. Als Nächstes streckst du deinen rechten Arm aus, um anderen Verkehrsteilnehmern zu zeigen, dass du abbiegen möchtest. Nun schaust du nach links und nach rechts, ob andere Verkehrsteilnehmer unterwegs sind, wo du abbiegen möchtest. Jetzt biegst du ab und kannst geradeaus weiterfahren. Achte dabei auf Fußgänger, die die Straße überqueren möchten.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.109

Übungen

38.757

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden