30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Eine Welt ohne Plastikmüll

Bewertung

Ø 4.1 / 15 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Interaktiv
Eine Welt ohne Plastikmüll
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Eine Welt ohne Plastikmüll

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie viel Müll und Verpackungen du täglich wegschmeißt? Wenn du in einen Supermarkt gehst, ist fast alles in Plastik verpackt, eingewickelt, oder eigeschweißt. Dieses Plastik landet oft nach kurzer Zeit im Müll und später in den Meeren und Ozeanen. Dabei haben viele Lebensmittel, wie zum Beispiel Obst und Gemüse, ihre eigene Verpackung in Form einer Schale. In diesem Video erfährst du, welche Alternativen es zu Plastikverpackungen gibt und wie jeder Einzelne einen Unterschied machen kann.

Eine Welt ohne Plastikmüll Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Eine Welt ohne Plastikmüll kannst du es wiederholen und üben.
  • Was weißt du über einen Unverpacktladen? Gib an.

    Tipps

    Die Besitzer von Unverpacktläden wollen etwas zum Schutz der Umwelt tun.

    Unverpackt bedeutet, dass etwas nicht eingepackt ist.

    Lösung

    In einem Unverpacktladen kannst du fast alle Waren und Lebensmittel kaufen, die es auch in normalen Supermärkten gibt. Der einzige Unterschied ist, dass die Waren keine Verpackungen besitzen, sodass die Ware lose angeboten wird. Um sie zu kaufen, müssen wiederverwendbare Gefäße zum Abfüllen genutzt werden. Dies können zum Beispiel alte Gurkengläser oder Brotdosen sein.

    Ziel ist es, den Verpackungsmüll zu reduzieren und somit die Umwelt zu schützen. Weil die Idee so vielen Menschen gefällt, eröffnen immer mehr Unverpacktläden in Deutschland.

  • Welche Produkte kannst du in einem Unverpacktladen kaufen? Bestimme.

    Tipps

    Überlege, bei welchen Produkten du keine neue Verpackung mit nach Hause nimmst.

    Bei welchen Produkten musst du ein wiederverwendbares Gefäß, wie zum Beispiel ein Glas, zum Abfüllen nutzen.

    Lösung

    In einem Unverpacktladen kannst du nur Waren kaufen, die keine Verpackungen besitzen.

    Du wirst also keine Getränkedosen, verpackte Müslis oder Äpfel sowie eingeschweißte Wurstwaren in einem Unverpacktladen finden.

    Dafür kannst du unverpacktes Obst und Gemüse in der gewünschten Menge kaufen. Auch Trockenwaren wie Nudeln, Reis und Nüsse kannst du mithilfe eines mitgebrachten Behälters in deiner Wunschmenge abfüllen. Bei flüssigen Lebensmitteln, wie Öl und Essig, musst du lediglich darauf achten, wasserdichte Behältnisse zu verwenden.

    Das individuelle Abfüllen hat den Vorteil, dass du nur die Menge kaufst, die du auch wirklich benötigst und das Wegschmeißen von Lebensmitteln sowie unnötiger Verpackungsmüll reduziert werden.

  • Was haben Äpfel mit Trinkhalmen zu tun? Erkläre.

    Tipps

    Als Dekoration bezeichnet man Schmuck zur Verschönerung von Räumen, Tischen und auch Getränken.

    Utensilien aus Plastik können oft nur einmal verwendet werden. Danach werden sie entsorgt.

    Lösung

    Die Firma Wisefood hat einen Strohhalm zum Essen entwickelt. Er besteht aus Apfelresten, die während der Apfelsaftproduktion in großen Betrieben entstehen. Die Reste werden zu Pulver verarbeitet und anschließend mit Getreide, Wasser und weiteren Zutaten vermengt. Mithilfe einer Nudelmaschine wird der Trinkhalm in Form gebracht.

    Ziel der essbaren Trinkhalme ist es, den Plastikmüll zu reduzieren und so die Umwelt zu schützen. Schon jetzt sind einige Regionen, wie Bali, mit der Menge an Müll überfordert, sodass dieser die Strände verdreckt.

    Eine weitere Alternative sind wiederverwendbare Trinkhalme. Du kannst sie mehrfach nutzen, da sie aus Materialien wie Glas, Metall oder Bambus bestehen. Viele Restaurants nutzen diese Art von Trinkhalmen schon.

  • Welches Verhalten trägt zur Vermeidung von Plastikmüll bei? Entscheide.

    Tipps

    Überlege, bei welchem Verhalten vermeidbarer Müll entsteht.

    Worauf könnten Emil und Miriam bei den Pommes Frites verzichten?

    Lösung

    Im Alltag ist es kaum machbar, auf Plastik komplett zu verzichten. Wie die drei Beispiele zeigen, haben wir trotzdem die Möglichkeit durch kleine Veränderungen unseren Plastikabfall zu reduzieren:

    Max und sein Vater könnten beim Einkaufen komplett auf eingeschweißtes Gemüse verzichten und wie bei den Gurken, lieber unverpacktes Obst und Gemüse kaufen. Bananen besitzen mit ihrer Schale schon eine natürliche Verpackung. Für die Geburtstagsfeier sollte lieber richtiges Geschirr statt Einweggeschirr verwendet werden.

    Familie Müller hat bei ihrem Badeausflug schon viele Möglichkeiten gefunden. Sie verpacken geschnittenes Obst und Gemüse in Brotdosen und nutzen wiederverwendbare Trinkflaschen, anstelle von Getränkedosen. Beim Verpacken der Brötchen sollten sie die Alufolie und Papiertüten ebenfalls durch Brotdosen ersetzen.

    Miriam und Emil sollten anstelle von Trinkpäckchen lieber wiederverwendbare Trinkflaschen mitbringen. Diese verringern nicht nur den Plastikmüll, sondern können immer wieder aufgefüllt werden. Auch der Imbissbetreiber kann etwas für die Umwelt tun und das Einweggeschirr lieber durch umweltfreundliche Waffelschalen und Holzgabeln ersetzen. Beim Nachtisch haben sich Miriam und Emil für eine Eiskugel in der Waffel anstatt einem ein Becher mit Plastiklöffel entschieden. Prima!

  • Wie funktioniert der Kauf im Unverpacktladen? Beschreibe.

    Tipps

    Woran musst du vor dem Einkauf denken.

    Wiegst du einen leeren Behälter, hast du sein Leergewicht ermittelt.

    Lösung

    Der Einkauf in einem Unverpacktladen ist gar nicht kompliziert und kann viel Spaß bereiten.

    Das erste woran du vor dem Einkauf denken musst, ist das Mitbringen von leeren Behältern. Solltest du dies einmal vergessen haben, kannst du diese in den meisten Unverpacktläden auch käuflich erwerben.

    Im zweiten Schritt ermittelst du das Leergewicht deiner Behälter. Das heißt, du wiegst die leeren Behälter und notierst das Ergebnis mit einem Stift auf dem Gefäß. So vergisst du das Leergewicht bis zur Kasse nicht. Anschließend kannst du die Behälter mit deinen gewünschten Waren befüllen.

    Zum Schluss wiegst du noch einmal die vollen Gefäße und gehst zur Kasse. Dort wird das Leergewicht vom Endgewicht abgezogen, sodass du wirklich nur für die gekaufte Menge bezahlst.

  • Wofür wird Plastik verwendet? Untersuche.

    Tipps

    Gebrauchswaren sind Gegenstände, die wir im Alltag benötigen. Dies sind zum Beispiel Geschirr, Putzeimer oder Becher.

    Der Bausektor beschreibt alle Bereiche, die etwas mit dem Bau von Gebäuden, Straßen etc. zu tun haben.

    Das ist ein Balkendiagramm und so liest du es: Je länger der Balken ist, desto mehr Plastik wird zur Herstellung verwendet.

    Lösung

    Schaust du dich in deiner Umgebung um, kannst du viele Gegenstände aus Plastik entdecken. Sie erleichtern uns das Leben und bringen viele Vorteile. Das Balkendiagramm zeigt anschaulich in welchen Bereichen des Lebens wie viel Plastik verwendet wird:

    Der Balken für den Bereich Industriemaschinen ist am kürzesten. Das bedeutet, dass zur Herstellung dieser am wenigsten Plastik benötigt wird.

    Im Gegensatz dazu verbraucht der Bausektor den zweithöchsten Anteil an Plastik. Denn der Balken ist der zweitlängste in der Abbildung.

    Nur der Balken für Verpackungen ist noch länger. Die Herstellung dieser benötigt mit Abstand am meisten Plastik.

    Nun erkennst du, dass die beste Methode, um Plastik einzusparen, die Vermeidung von Verpackungsmüll ist. Denn Verpackungen werden nur für eine kurze Zeit genutzt und dann weggeschmissen. Man sagt: "Sie haben nur eine kurze Lebenszeit". Daher nutze lieber Stoffbeutel anstelle von Plastiktüten und packe deine wiederverwendbare Trinkflasche ein, anstatt unnötig Getränkedosen zu kaufen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.798

Lernvideos

44.129

Übungen

38.775

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden