30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Alltag eines Kindes aus Peru 06:13 min

Der Alltag eines Kindes aus Peru Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Der Alltag eines Kindes aus Peru kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie sieht ein Morgen in Peru aus? Beschreibe ihn.

    Tipps

    Auch in Peru beginnt die Schule am Morgen.

    Lösung

    Ein Morgen in Peru ist gar nicht so viel anders als bei uns.

    Die Kinder stehen sehr früh auf und frühstücken erst einmal. Also wie wir. Nur besteht ihr Frühstück nicht aus Cornflakes oder Brot, sondern aus einer Suppe mit Kartoffeln.

    In Peru haben viele Menschen kein Auto, daher gehen die Kinder oft zu Fuß zur Schule.

    Manchmal müssen die Kinder, so wie Gregorio, ihren Eltern helfen und gehen dann nicht zur Schule. Sie müssen dann auf die Viehherde aufpassen oder andere Pflichten übernehmen.

  • Warum sammeln Peruaner die Köttel der Lamas ein? Erkläre.

    Tipps

    Holz gibt es nur sehr wenig in Peru.

    Lösung

    In Peru gibt es im Hochland nur sehr wenig Holz. Aus diesem Grund sammeln die Peruaner die Köttel der Lamas und Alpakas auf. Diese sind sehr trocken und man kann sie zum Heizen verwenden. Das kannst du dir wie Kohle bei uns vorstellen.

  • Welche Tiere findet man in Gregorios Viehherde? Entscheide dich.

    Tipps

    Die Wolle von Alpakas und Lamas dient in Peru als Kleidung.

    Esel führen die Herde an.

    Lösung

    Gregorio hat viele unterschiedliche Tiere in seiner Herde. Da sind Lamas, Alpakas und Schafe. Auch Esel gehören dazu. Sie führen die Herde an. So muss Gregorio nur die Herde vorantreiben.

    Kamele findest du in Peru keine. Und Meerschweinchen halten sich die Peruaner als Haustiere.

  • Wo liegt Peru? Zeige es auf der Karte.

    Tipps

    Peru liegt nicht in Europa.

    Lösung

    Peru liegt in Südamerika. An der einen Seite liegt das Meer, genauer gesagt der Pazifik. Zudem grenzt Peru an Kolumbien und Brasilien. Die Hauptstadt heißt Lima.

    Deutschland findest du auf der Weltkarte so ziemlich in der Mitte von Europa.

    Peru ist also ganz schön weit weg von Deutschland.

  • Wie stellt man einen Lehmziegel her? Erkläre den Ablauf.

    Tipps

    Zuerst müssen alle Zutaten in den Matsch gelegt werden, ähnlich wie beim Backen. Da werden auch alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und dann verrührt.

    Lösung

    Für ihre Lehmhütten benötigen die Peruaner Lehmziegel. Gregorios Vater möchte eine neue Hütte bauen und benötigt daher viele Lehmziegel. Zum Glück helfen ihm seine Kinder bei der Zubereitung.

    Zuerst gräbt der Vater den lehmhaltigen Boden um und gibt Wasser und Stroh hinzu. Dann kommen die Kinder und stampfen in dem Matsch herum. So verrühren sie alles. In der Zwischenzeit legt der Vater einen Holzrahmen aus. In diesen füllt er den Matsch ein. Zieht der Vater den Holzrahmen nach oben weg, bleibt ein Lehmziegel zurück. Fertig ist der Ziegel.

  • Wie sieht das Leben einer Familie in Peru aus? Beschreibe es.

    Tipps

    In Peru leben in den Lehmhütten oft viele kleine Meerschweinchen.

    Lösung

    Das Leben in Peru kennenzulernen, war für Anna sehr spannend. Die Kinder gehen morgens, wie hier in Deutschland, zur Schule. Nur manchmal darf man zu Hause bleiben und den Eltern helfen. Gregorio durfte das, weil er auf die Viehherde aufpassen musste. Das machen sonst seine Eltern, aber die waren mit den Hochzeitsvorbereitungen zu sehr beschäftigt. In einem solchen Fall müssen die Kinder den Eltern helfen. In Peru wohnt man in Lehmhütten und gebacken wird in einem Lehmofen. Auch Haustiere hatten Gregorio und Maria. Sie halten sich Meerschweinchen. Das ist in Peru sehr typisch. Eine Viehherde haben sie auch. Diese besteht aus Schafen, Lamas, Alpakas und Eseln.