30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Strukturen in der Tier- und Pflanzenwelt

Pflanzen und Tiere leben zusammen und ihre Verbindungen lassen sich in einer Nahrungskette darstellen.

Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt

Bestimmt hast du schon oft viele verschiedene Pflanzen und Tiere beobachtet. Ist es nicht komisch, dass sowohl ein kleiner Fisch, der Unterwasser lebt, ein Tier ist, genau wie ein riesiger Elefant in der Wüste oder ein Vogel, der durch die Luft fliegt? Und auch Pflanzen können sehr unterschiedlich sein. Sicherlich kennst du alle möglichen Blumen, die wunderschöne Blüten haben wie Rosen, aber auch große Bäume wie Birken und Eichen. Es scheint also, als seien der sogenannten Artenvielfalt keine Grenzen gesetzt.

Artenvielfalt

Nahrungskette

Die Nahrungskette beschreibt den Verlauf, welches Tier welche Tiere und Pflanzen frisst. Die Nahrungskette wird von der Natur vorgegeben und ist deswegen auch so berechnet, dass keine Tier- oder Pflanzenart deswegen ausstirbt. Wir Menschen sind auch Teil der Nahrungskette und gehören zu den sogenannten Allesfressern. Das bedeutet, dass unsere Zähne und unser Magen darauf ausgerichtet sind, dass wir neben Pflanzen wie Obst, Gemüse und Getreide auch Fleisch essen und verdauen können. Wenn man sich verschiedene Nahrungsketten anschaut, dann steht am Ende meist der Mensch, da wir keine natürlichen Feinde mehr haben. Gegen die wenigen gefährlichen Tiere, die es auf der Welt noch gibt, können wir uns meist mit von uns entwickelten Waffen wehren. Dabei ist es aber wichtig zu wissen, dass somit auch alles, was wir der Pflanzen- und Tierwelt antun, am Ende auf unserem Teller landet. Wenn also Gewässer verseucht sind oder andere Gifte in die Natur gelangen, kommen diese irgendwie auch in unsere Nahrung. Um der Natur und uns selbst keinen Schaden zuzufügen, sollten wir sorgsam mit unserer Umwelt umgehen.

Kennst du noch andere Allesfresser? Dazu gehören unter anderem viele Tiere, die du wahrscheinlich nur aus dem Zoo oder aus dem Fernseher kennst, wie zum Beispiel Schweine aber auch Bären.

Tiere die nur Fleisch fressen, werden Fleischfresser genannt.

Eine andere Art sind die Pflanzenfresser. Dazu gehören zum Beispiel Käfer, Hirsche und andere kleinere Tiere. Wie der Name schon sagt, fressen die Tiere nur Pflanzen. Sie jagen keine anderen Tiere und auch ihr Gebiss ist nicht für Fleisch ausgelegt.

Nahrungsnetz.jpg

Wie vermehren sich Pflanzen?

Bestimmt kennst du viele verschiedenen Arten von Pflanzen und hast dich vielleicht auch schon einmal gefragt, wie sich diese vermehren können. Bei Menschen und Tieren gibt es schließlich den sogenannten Geschlechtsverkehr, aber Pflanzen können sich ja nicht bewegen und sich so gegenseitig befruchten. Daher bekommen diese Pflanzen zum Beispiel Hilfe von Bienen. Diese werden von den schönen Blüten und den Nektar der Pflanzen angeworben. Wenn die Bienen auf den Blüten herum krabbeln, fangen sie mit ihrem Körper Pollen, also Blütenstaub, von den Staubblättern ab. Wenn die Biene jetzt weiterfliegt und die Pollen auf der nächsten Blüte auf der sogenannten Narbe abstreift, dann gelangen die Pollen zum Fruchtknoten und die Samen, die sich dort befinden, werden befruchtet. Manche Pflanzen, die keine schönen Blüten haben, lassen ihre Pollen einfach vom Wind verwehen.

Der befruchtete Samen muss nun noch auf fruchtbare Erde fallen, damit er dort wachsen und gedeihen kann. Diese fertigen Samen kennst du sicherlich in der Form einer Eichel oder als Kern im Apfel. Hieraus können unter bestimmten Umständen neue Pflanzen entstehen.

Kirschblüte_-_Querschnitt_Lösung.jpg