30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Erster Hauptsatz der Thermodynamik – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, diese Übung ist zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übung zu machen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Erster Hauptsatz der Thermodynamik

Ich möchte euch in diesem Video zunächst den Energieerhaltungssatz in Erinnerung rufen. Wir besprechen dann den wichtigen Begriff der inneren Energie und stellen im nächsten Kapitel fest, dass absolute Werte für diese physikalische Größe kaum anwendbar sind. In der Wärmelehre bedient man sich der Unterschiede zwischen Zuständen. Dann ist es Zeit, den ersten Hauptsatz der Wärmelehre (Thermodynamik) anschaulich zu erklären. Zwei Grenzfälle sind möglich, die zu einer endgültigen Formel vereint werden. Dabei wird ein Zusammenhang von innerer Energie, Arbeit und Wärme formuliert. Eine bemerkenswerte Aussage wird im vorletzten Abschnitt über die Möglichkeit der Konstruktion einer ewig laufenden mechanischen Vorrichtung geliefert. Zum Abschluss stelle ich Beispiele für Sonderfälle des Ersten Hauptsatzes vor und stimme uns auf die folgenden Videos ein.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Beschreibe den Energieerhaltungssatz.
Nenne die Energieformen, die zur inneren Energie gehören.
Erkläre das Perpetuum mobile.
Erkläre den ersten Hauptsatz der Thermodynamik.
Nenne die Sonderfälle des ersten Hauptsatzes der Thermodynamik.
Berechne die Endtemperatur des gemischten Wassers.