30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Die Minute 04:06 min

Textversion des Videos

Transkript Die Minute

Hallo!

Erinnerst du dich noch daran, dass wir gemessen haben, wie lange wir die Luft anhalten können? Das haben wir in Sekunden gemessen, der kleinsten Zeiteinheit. Denn lange können wir es ohne Luft nicht aushalten. Weißt du noch, wie lang das war? Wir haben mit der Stoppuhr 30 Sekunden gemessen. Lilli konnte die Luft 35 Sekunden anhalten und Niko 28 Sekunden.

Dann haben wir auch noch überlegt, was man in einer einzigen Sekunde tun kann. Das ist nicht viel, denn sie ist ja sehr kurz. Wir haben mit dem Finger einen Rhythmus geklopft und Instrumente angeschlagen. Immer im Sekundentakt. Und am Schluss haben wir gezählt und festgestellt, dass wir dabei häufig eine Zahl pro Sekunde nennen. Jetzt haben wir uns die ganze Zeit mit sehr kurzen Aktivitäten beschäftigt, die nur wenige Sekunden dauern. Aber was ist mit solchen, die länger dauern? Zum Beispiel ein Lied singen oder eine Runde auf dem Sportplatz laufen? Wenn wir das alles in Sekunden messen müssten, kämen wir aus dem Zählen gar nicht mehr heraus. Deshalb gibt es natürlich auch größere Zeiteinheiten. Wie beim Geld. Das haben wir ja schon gelernt. Wir können auch nicht alles mit 1ct-Münzen bezahlen. Dann müssten wir Bollerwagen hinter uns herziehen, wenn wir mal etwas Größeres kaufen wollten. Das geht natürlich nicht. Große Sachen bezahlen wir in Euro.

Und wenn wir ein bisschen längere Zeiträume beschreiben wollen, dann haben wir als nächst größere Einheit die Minute. Aber wie lang dauert denn nun eine Minute? Die Minute hat 60 Sekunden. Das schreibt man so: Nehmen wir nochmal die Stoppuhr zur Hand. Die kleinen Strichlein stehen für die Sekunden. Wenn der Zeiger eine ganze Runde gelaufen ist, dann hat er 60 kleine Schritte gemacht. 60 Sekunden. Und das ist eine Minute. Für jede Minute muss der Zeiger eine ganze Runde zurücklegen. Was können wir denn in einer Minute schaffen? Eine Runde in der Turnhalle laufen z.B., oder ein Lied singen. Das geht in einer Minute.

Und in zwei Minuten? - Zähneputzen.

In drei Minuten? - Einen Song auf einer CD hören.

Fünf Minuten? - Pause zwischen zwei Schulstunden. Zehn Minuten? - Frühstück.

20 Minuten - Spielen in der Pause auf dem Schulhof.

45 Minuten - Eine Schulstunde. Auf der Stoppuhr, die uns die Sekunden zeigt, muss der Zeiger während deiner Schulstunde also 45 Runden laufen.

So. Und was ist mit 60 Minuten? - Weißt du das schon? Das ist eine ganze Stunde. Aber damit beschäftigen wir uns beim nächsten Mal. Heute hast du gelernt, wie lange eine Minute dauert, nämlich 60 Sekunden. Und für jede neue Minute muss der Sekundenzeiger eine ganze Runde laufen. Ich hoffe, es hat dir Spaß gemacht und du bist beim nächsten Zeitabschnitt wieder dabei! Bis dahin, tschüss!

2 Kommentare
  1. Nathalie

    Hallo Marie N.,
    die Figuren werden ins Bild gesetzt und die aktuelle Position wird mit einer Videokamera aufgenommen. Anschließend wird die Figur um ein winziges Stück verschoben. Somit entsteht eine neue Position, die dann wieder kurz aufgenommen wird. Das geht immer so weiter, bis alle einzelnen Stellungen der Figur aufgezeichnet wurden. Am Ende werden die einzelnen Bilder hintereinander abgespielt. Weil das ganz schnell passiert, bewegt sich die Figur für unser Auge. So in etwa entstehen auch Trickfilme. Vielleicht hast du schon mal ein Daumenkino in der Hand gehabt, auch das folgt diesem Schema. Auf unserer Plattform gibt es auch einige Videos zur Trickfilmherstellung:
    http://www.sofatutor.com/sachunterricht/videos/willi-und-die-trickfilme-handgezeichnete-trickfilme
    Schau dir ruhig das ein oder andere Video an, sie sind sehr interessant. Ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen konnte.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Nathalie Zietz, vor 6 Monaten
  2. Default

    Wie bewegt ihr die figuren?

    Von Marie N., vor 6 Monaten