30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wo auf der Erde befindest du dich? 03:30 min

Textversion des Videos

Transkript Wo auf der Erde befindest du dich?

Stell dir vor, du hast dich verirrt und es ist niemand in der Nähe, den du nach dem Weg fragen kannst. Wie kannst du herausfinden, wo du bist? Ob du’s glaubst oder nicht, dafür brauchst du nur zwei Zahlen. Wenn du zum Beispiel wüsstest, dass du dich 46 Grad Nord und 6 Grad Ost befindest, wüsstest du genau, wo auf der Erde du bist. Finden wir heraus, wie. Seit Jahrhunderten nutzen Kartenmacher, sogenannte Kartografen, Linien, um unseren Planeten aufzuteilen. Die waagerechten Linien nennt man Breitenkreise. Die senkrechten Linien nennt man Längenkreise. Die beiden Zahlen stehen für deine Position auf diesen Linien. Man nennt sie Koordinaten. Die erste Zahl gibt die geografische Breite an, auch Breitengrad genannt. Sie wird von einer gedachten Linie namens Äquator ausgemessen. Der Äquator läuft in der Mitte rund um die Erde. Er hat eine geografische Breite von 0 Grad. Jeder Ort nördlich des Äquators besitzt eine nördliche Breite. Die größte nördliche Breite beträgt 90 Grad Nord – der Nordpol. Jeder Ort südlich des Äquators besitzt eine südliche Breite. Die größte südliche Breite beträgt 90 Grad Süd – der Südpol. Die geografische Breite ist also der Abstand vom Äquator in Richtung Norden oder Süden, angegeben in der Einheit Grad. Die zweite Zahl gibt deine geografische Länge an, auch Längengrad genannt. Dieser wird von einer Linie mit Namen Nullmeridian ausgemessen, der zwischen dem Nord- und dem Südpol verläuft. Er besitzt einen Wert von 0 Grad und verläuft durch den Londoner Stadtteil Greenwich in Großbritannien. Orte westlich des Nullmeridians haben eine westliche Länge. Orte östlich davon haben eine östliche Länge. Auf halbem Weg um die Erde liegt der 180. Längengrad. Das ist der höchste Wert, den die geografische Länge haben kann. Und da es nur einen 180. Längengrad gibt, wird hier nicht angegeben, ob er westlich oder östlich liegt. Schauen wir uns also die Werte noch einmal an und finden heraus, wo du dich befindest. Die erste Zahl ist deine geografische Breite und sie verrät uns, dass du dich 46 Grad nördlich des Äquators befindest. Die zweite Zahl ist deine geografische Länge. Sie verrät uns, dass du dich 6 Grad östlich des Nullmeridians befindest. Du bist also am Ufer des Genfer Sees in der Schweiz.