30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Übung zur Erzählung

Bewertung

Ø 4.2 / 161 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam
Übung zur Erzählung
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Übung zur Erzählung

Sicher hast du schon einmal eine Geschichte gelesen. Aber hast du bereits selbst eine Erzählung geschrieben? Genau das wollen wir in diesem Video üben. Erzählungen können Phantasiegeschichten, Bildergeschichten und Märchen sein. Es macht Spaß, sich auch einmal selbst eine Erzählung auszudenken und dabei die Hauptfiguren und den Ort zu erfinden. Deiner Fantasie kannst du beim Geschichten schreiben freien Lauf lassen. Wir üben also, eine Erzähung zu schreiben und fliegen dafür sogar mit Teo auf den Mond.

46 Kommentare

46 Kommentare
  1. Hallo Dhruv Kaswala! Du hast Recht. In der Regel schreibt man eine Erzählung im Präteritum und drückt so aus, dass etwas in der Vergangenheit passiert ist. Du kannst eine Geschichte aber auch im Präsens schreiben. Das Erzählte wirkt dann besonders nah für den Leser.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Daniela Edas, vor 6 Monaten
  2. das video ist voll cool,aber ich hab gedacht man sollte geschichten im Präteritum schreiben.

    Von Dhruv Kaswala, vor 6 Monaten
  3. boah das video ist cool.

    Von Zenaida 1, vor 7 Monaten
  4. Hallo Christiansen Kirsten, vielen Dank für dein Feedback! Wir freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge. Was können wir bei unseren Videos besser machen? Es wäre toll, wenn du uns möglichst konkrete Tipps geben kannst.
    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Daniela Edas, vor 8 Monaten
  5. Es ist okaj

    Von Christiansen Kirsten, vor 8 Monaten
Mehr Kommentare

Übung zur Erzählung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Übung zur Erzählung kannst du es wiederholen und üben.
  • Aus welchen Teilen besteht eine Erzählung? Wähle aus.

    Tipps

    Eine Erzählung besteht aus drei Teilen.

    Hier siehst du ein Beispiel für einen Reim:

    Haus - Maus

    In manchen Erzählungen kommen Witze vor, es ist aber nicht typisch für Erzählungen.

    Lösung

    Jede Erzählung besteht aus einer Einleitung, einem Hauptteil und einem Schluss.

    • In der Einleitung erfährst du, um welche Personen es geht und wo die Geschichte stattfindet.
    • Im Hauptteil geht es darum, was passiert. Hier steht alles, was die Personen erleben.
    • Im Schluss erfährst du, wie die Erzählung endet.
    Reime sind typisch für Gedichte und können auch manchmal in Erzählungen vorkommen. Du wirst aber nicht in jeder Erzählung einen Reim finden. Genauso ist es auch mit Witzen. Sie sind nicht typisch für Erzählungen. Da nicht jede Erzählung einen Witz oder Reim enthält, kann man nicht sagen, dass sie Teile von Erzählungen sind.

  • Wie sieht das Gerüst zu Teos Erzählung aus? Fasse zusammen.

    Tipps

    Du kannst die Frage „Welche Personen spielen mit?“ auch abkürzen und fragen: „Wer spielt mit?“

    Das Thema einer Erzählung beschreibt ganz kurz, was in der Erzählung passiert.

    Das Thema der Erzählung ist oft eine passende Überschrift für die Erzählung.

    Lösung

    Wenn du eine Erzählung schreiben willst, hilft dir dieses Gerüst.

    • Zuerst brauchst du ein Thema für deine Geschichte. Damit entscheidest du ganz knapp, um was es in deiner Geschichte gehen soll. Um was geht es in der Erzählung?
    • Dann solltest du dir überlegen, wer in deiner Geschichte mitspielt. Du kannst Menschen, Tiere oder Phantasiewesen auswählen. Um welche Personen geht es?
    • Als Nächstes suchst du dir einen Ort aus. Deine Erzählung kann überall stattfinden: auf dem Mond, in der Schule, im Garten und so weiter. Wo soll die Erzählung spielen?
    • Zu guter Letzt brauchst du eine Handlung für deine Geschichte. Was sollen deine Personen an dem Ort erleben? Was wird passieren?
  • Wo findest du in dieser Erzählung die Einleitung, den Hauptteil und den Schluss? Untersuche.

    Tipps

    In der Einleitung werden die Personen und der Ort der Handlung genannt.

    Das Ende einer Erzählung nennt man auch Schluss.

    Lösung

    Eine Erzählung ist immer eingeteilt in Einleitung, Hauptteil und Schluss.

    • In der Einleitung findest du die Angaben zu den Personen und zu dem Ort, wo die Handlung spielt.
    • Im Hauptteil kannst du erfahren, was alles passiert.
    • Das Ende der Geschichte wird im Schluss erzählt.
  • Was erfährst du über Personen, Ort und Zeit in diesen Einleitungen? Zeige.

    Tipps

    Den Ort einer Erzählung kannst erfragen. Stell dir die Frage: „Wo spielt die Erzählung?“

    Die Antwort ist dann der Ort der Handlung.

    Die Zeit einer Erzählung kannst du auch erfragen. Dazu stellst du dir die Frage „Wann spielt die Erzählung?“

    Die Antwort ist dann die Zeit der Handlung.

    Manchmal spielen in einer Erzählung mehrere Personen mit. Genauso wie bei Teos Mondgeschichte: Da ging es um Teo und um Froggi, das Mondmännchen.

    Lösung

    Die Einleitung deiner Erzählung ist sehr wichtig. Sie gibt den Leuten, die deine Erzählung lesen wollen, wichtige Informationen. In der Einleitung beschreibst du, wer mitspielt. Den Personen kannst du auch gleich Namen geben. Außerdem solltest du aufschreiben, wo die Geschichte spielt. Auch eine Zeitangabe kannst du hinzufügen.

    Und dann schreibst du im Hauptteil, was in deiner Erzählung so alles passiert.

  • Wo findest du in dieser Erzählung die Einleitung, den Hauptteil und den Schluss? Bestimme.

    Tipps

    In der Einleitung erfährst du, um welche Personen es geht und wo die Geschichte stattfindet.

    Den letzten Teil einer Erzählung nennt man Schluss.

    Lösung

    Eine Erzählung besteht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.

    • In der Einleitung erfährst du, um welche Personen es geht und wo die Geschichte stattfindet.
    • Im Hauptteil geht es darum, was passiert. Hier steht alles, was die Personen erleben.
    • Im Schluss erfährst du, wie die Erzählung endet.
  • Welche Angaben fehlen in der Erzählung? Benenne sie.

    Tipps

    Steht in der Erzählung, wo die Handlung spielt?

    So kannst du nach der Zeitangabe fragen: „Wann spielt die Erzählung?“

    Die Personen der Erzählung sind die Freundinnen Claudia und Paula.

    Lösung

    Pia und Teo haben eine tolle Geschichte geschrieben, die klingt doch nach viel Spaß. Leider haben sie einige Angaben vergessen. So kann man sich die Geschichte nicht ganz so gut vorstellen.

    • Sie haben vergessen aufzuschreiben, wo die Handlung stattfindet. Es fehlt also die Ortsangabe. Und die ist wichtig, denn es macht einen Unterschied, ob die Freundinnen in einem Baumhaus oder doch im warmen Bett zu Hause übernachten wollen, oder?
    • Und wie geht die Geschichte aus? Bei der ganzen Aufregung haben Teo und Pia den Schluss vergessen. Sitzt Claudia im Bus oder kommt sie vielleicht doch nicht? Streiten sich die Freundinnen und Claudia fährt wieder nach Hause? All das bleibt dem Leser ein Rätsel.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.349

Übungen

38.981

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden