30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Eine Anleitung zum Geschichtenschreiben

Bewertung

Ø 4.1 / 188 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Deutsch Grundschulteam
Eine Anleitung zum Geschichtenschreiben
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Eine Anleitung zum Geschichtenschreiben

Inhalt

Wie schreibe ich eine Geschichte?

Um eine eigene spannende Geschichte zu schreiben, überlegst du dir zu Beginn folgende Punkte:

  • Wer? – Jede Geschichte braucht mindestens eine Hauptfigur. Du kannst dir auch mehrere Hauptfiguren überlegen.
  • Was geschieht? – Überlege dir eine Handlung für die Geschichte.
  • Wo? – Wo sind die Hauptfiguren oder wo müssen sie hin?

Hier findest du eine Idee zum Schreiben von Geschichten:

  • Wer? – Teo ist die Hauptfigur.
  • Was geschieht? – Es geht um eine Schatzsuche auf einem Piratenschiff.
  • Wo? – Teo muss auf eine Insel, um den Schatz zu finden.

Was brauche ich, um eine gute Geschichte zu schreiben?

Um eine Geschichte in der Grundschule zu schreiben, brauchst du eine Einleitung, einen Hauptteil, einen Schluss und eine passende Überschrift.

Geschichten schreiben in der Grundschule

In der Einleitung wird zunächst die Hauptfigur vorgestellt:

  • Teo, der fürchterlichste aller Piraten, hat eine Schatzkarte gefunden. Um diesen Schatz zu finden, heuert er eine Mannschaft an, die ihm bei der Suche nach dem Schatz helfen soll.

Im Hauptteil wird die Handlung erzählt:

  • Teo gerät mit seiner Mannschaft in einen Sturm. Letztendlich finden sie mit letzter Kraft doch noch den Schatz.

Im Schluss wird dann die Spannung aufgelöst:

  • Als sie den Schatz gefunden haben, …

Ganz am Ende überlegst du dir einen Titel für deine Geschichte. In deiner Überschrift soll eine Idee, worum es in deiner Geschichte geht, vermittelt und das Interesse deiner Leserschaft geweckt werden:

  • Überschrift: Der furchteinflößende Kapitän Teo auf abenteuerlicher Schatzsuche

Merke dir:

  • Einleitung (ein bis drei Sätze)
  • Hauptteil (fünf und mehr Sätze)
  • Schluss (drei bis vier Sätze)
  • Titel (ganz kurz – nicht mehr als ein Satz)

Wie beginne ich mit dem Schreiben einer Geschichte?

Um deine eigene Geschichte zu schreiben, erstellst du dir zu Beginn einen Schreibplan. Am besten schreibst du dir alle wichtigen Punkte stichpunktartig auf einen Zettel. Überlege dir also die Hauptfigur(en), die Handlung und einen Ort. Danach kannst du dir Inhalte für die Textteile Einleitung, Hauptteil, Schluss und Titel überlegen und diese ebenfalls aufschreiben. Sobald du damit fertig bist, kannst du deine Geschichte ausformulieren.

Tipps, um eine gute Geschichte zu schreiben

Damit deine Geschichte möglichst spannend ist und bei den lesenden Personen Interesse erzeugt, findest du hier einige hilfreiche Tipps:

  • Verwende wörtliche Rede. Lass deine Figuren miteinander sprechen.
  • Formuliere die Gedanken und Gefühle der Figuren. Das macht die Geschichte anschaulich.
  • Verwende ausdrucksvolle Verben (schreien, schlendern, brüllen) und möglichst passende Adjektive (fürchterlich, rätselhaft, gruselig) .
  • Beschreibe, was die Figuren sehen, hören oder fühlen. Manchmal können auch andere Sinneswahrnehmungen, wie riechen oder schmecken, beschrieben werden.

Weitere Übungen zum Schreiben von Geschichten in der Grundschule findest du in den Arbeitsblättern.

Transkript Eine Anleitung zum Geschichtenschreiben

Oh, hallo. Guck mal. Teo liest gerade eine spannende Geschichte. Es geht anscheinend um Piraten und einen Schatz auf einer einsamen Insel.Das klingt aufregend! Ich mag auch Abenteuergeschichten. Aber am liebsten denke ich mir Geschichten selber aus. Und genau das möchte ich dir heute zeigen.

Hast du Lust, mit mir zusammen eine Abenteuergeschichte zu schreiben? Dann los! Als Hilfe habe ich dir drei Symbole mitgebracht. Das erste Symbol ist der Umriss eines Menschen. Mit dem beginnen wir. Jede Geschichte braucht eine Hauptfigur. Es gibt auch Geschichten mit mehreren Figuren, aber uns reicht heute eine Figur. Mmh, wie könnte denn unsere Figur heißen? Ich hab’s! Wir nehmen Teo! Der mag ja Abenteuergeschichten. Wir können jetzt also neben den Umriss ein Bild von Teo kleben. Klasse. Das zweite Symbol zeigt auch einen Umriss. Hmm, was könnte das denn sein? Darunter steht „was geschieht“? Jetzt müssen wir uns also ein Ereignis ausdenken. Wie findest du eine Schatzsuche auf einem Piratenschiff? Das klingt doch spannend. Also setzen wir neben den Umriss ein Piratenschiff und einen Schatz. Jetzt fehlt nur noch ein Symbol. Darunter steht „wohin geht er oder sie? Damit ist anscheinend der Ort gemeint, an den unsere Hauptfigur Teo gehen soll. Ich finde der Schatz sollte auf einer Insel versteckt sein. Also kommt das Bild einer Insel neben den Umriss.

Jetzt haben wir alles, was wir brauchen und können eine Geschichte schreiben. Also los!

Zuerst stellen wir unsere Hauptfigur vor. Das könnten wir z.B. so machen. Theo, der fürchterlichste aller Piraten, hat eine Schatzkarte gefunden. Um diesen Schatz zu finden, heuert er eine Mannschaft an, die ihm bei der Suche nach dem Schatz helfen sollen.

Oh, das klingt schon sehr spannend, oder? Das, was wir gerade geschrieben haben, nennt man Einleitung. Als nächstes müssten wir die Fahrt zu der Insel beschreiben. Sie könnten sich verfahren, in einen Sturm kommen oder was dir sonst noch einfällt. Bis sie dann zum Schluss den Schatz finden.

Das nennt man dann Hauptteil.

Und wenn sie den Schatz gefunden haben, dann sagst du noch, was sie mit dem Schatz machen. Das ist dann der Schluss. Eine spannende Geschichte braucht natürlich auch einen Titel. Den setzt du ganz oben über die Geschichte. Dadurch soll der Leser schonmal eine Idee davon bekommen, um was es in der Geschichte geht. Und außerdem soll der Titel Lust darauf machen, sie zu lesen. Der Titel sollte möglichst kurz sein. Du schreibst ihn am besten auf, wenn du deine Geschichte schon geschrieben hast. Denn dadurch weißt du, was darin passiert und, was wichtig für den Titel ist. Wie wäre es für unsere Geschichte mit dem Titel „Der fürchterliche Teo auf abenteuerlicher Schatzsuche“? Vielleicht fällt dir noch etwas besseres ein?

Wir merken uns also: Bevor du anfängst zu schreiben überlegst du dir folgendes: 1. Hauptfigur 2. Ereignis und 3. Ort

Dann beginnst du zu schreiben. Eine Geschichte besteht immer aus folgenden Dingen: 1. Einleitung (1-3 Sätze) 2. Hauptteil (5 und mehr Sätze) 3.Schluss (1-3 Sätze) 4.4. Titel (ganz kurz – nicht mehr als ein Satz) Und weil du jetzt so viel weißt habe ich eine Idee. Schreib doch unsere Abenteuergeschichte zu Ende und lies sie deinen Eltern oder Freunden vor. Die werden sich bestimmt riesig freuen.

Viel Spaß und Tschüss!

28 Kommentare

28 Kommentare
  1. Schöne Geschichte

    Von VD, vor 6 Monaten
  2. ich schreibe meine eigene Geschichte und verkaufe sie dann

    Von Julian Kaulartz, vor 7 Monaten
  3. Sexy

    Von Itslearning Nutzer 2535 1066417, vor 7 Monaten
  4. Cool

    Von Itslearning Nutzer 2535 1127082, vor 7 Monaten
  5. hi

    Von Snjezana Josic, vor 9 Monaten
Mehr Kommentare

Eine Anleitung zum Geschichtenschreiben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Eine Anleitung zum Geschichtenschreiben kannst du es wiederholen und üben.
  • Was braucht jede Geschichte? Gib an.

    Tipps

    Teo war in unserer Geschichte die Hauptfigur.

    Am besten fragst du dich, wo deine Geschichte spielen soll.

    Was passiert in der Geschichte?

    Lösung

    Wenn du eine Geschichte erfinden willst, gibt es da einige Tipps. Mit diesen Tipps wird deine Geschichte spannend.

    • Du brauchst eine Hauptfigur, bei uns ist das Teo.
    • Außerdem soll in der Geschichte etwas passieren: Du brauchst ein Ereignis.
    • Und du benötigst noch einen Ort. Wo soll die Geschichte spielen? Bei uns ist der Ort eine Insel.
    Wenn du dir eine Hauptfigur, ein Ereignis und einen Ort überlegt hast, kannst du anfangen, deine Geschichte aufzuschreiben. Zucker und Zimt brauchst du für deine Geschichte nicht. Wir wollen ja keinen Kuchen backen, sondern eine Geschichte erfinden.

  • Wie muss Lena vorgehen, um eine Geschichte zu schreiben? Bestimme die richtige Reihenfolge.

    Tipps

    Der Titel beschreibt kurz, um was es in der Geschichte geht.

    Am besten schreibst du erst deine Geschichte und formulierst dann den Titel.

    In der Einleitung stellst du die Hauptfigur vor.

    Lösung

    Eine Geschichte zu schreiben ist toll, du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen und witzige Dinge erfinden.

    • Am besten beginnst du mit der Einleitung: Hier stellst du die Hauptfiguren vor.
    • Dann folgt der Hauptteil: Du erzählst, was passiert.
    • Schließlich kommt der Schluss: Hier beschreibst du, wie die Geschichte endet.
    Deine Geschichte benötigt auch unbedingt einen Titel. Der Titel soll vermitteln, worum es in deiner Geschichte geht. Am besten ist es, wenn du den Titel aufschreibst, wenn deine Geschichte fertig ist. So weißt du, was alles passiert und was wichtig ist.

  • Welche Informationen gehören in die Einleitung, den Hauptteil und den Schluss? Bestimme.

    Tipps

    Teo war die Hauptfigur in unserer Abenteuergeschichte. Er erinnert sich, dass die Hauptfiguren am Anfang der Geschichte vorgestellt werden.

    Die Zeit, in der eine Geschichte spielt, wird nicht immer angegeben.

    Wenn die Zeit beschrieben wird, dann passiert das in der Einleitung.

    Lösung

    Wenn du eine Idee für eine Geschichte hast, kann es losgehen mit dem Schreiben. Eine Geschichte besteht immer aus den Abschnitten Einleitung, Hauptteil und Schluss.

    • In der Einleitung beschreibst du die Hauptfiguren und den Ort der Geschichte. Hier kannst du auch die Zeit, zu der deine Geschichte spielt, beschreiben. Es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob deine Geschichte vor 100 Jahren oder in der Gegenwart spielt.
    • Im Hauptteil wird die Handlung ausführlich beschrieben. Du kannst viele Sätze schreiben und deiner Fantasie freien Lauf lassen. Hier erzählst du, welches Ereignis in deiner Geschichte passiert.
    • Am Ende sollte sich deine Geschichte auflösen. Geht die Geschichte gut aus? Vielleicht passiert noch etwas Lustiges? Hauptsache der Leser erfährt, wie die Geschichte ausgeht.
  • Wie ist die richtige Reihenfolge dieser Geschichte? Entscheide.

    Tipps

    Am Anfang einer Geschichte werden die Hauptfiguren beschrieben.

    Zum Hauptteil gehören drei Textabschnitte.

    Lösung

    Teo hat aber einen spannenden Spanienurlaub erlebt. Nun besitzt er sogar eine Urkunde. Toll!

    • Die Geschichte beginnt damit, dass du die beiden Hauptfiguren Teo und Leo sowie den Ort der Geschichte (Spanien) und die Zeit (Sommerferien) kennenlernst.
    • Dann folgt der Hauptteil. Der besteht aus vielen Sätzen. Hier wird beschrieben, was die Hauptfiguren während des Fluges, am Strand und bei der Polizei erleben.
    • Der Schlussteil besteht aus wenigen Sätzen. Du erfährst, wie Teo sich fühlt und dass er seinen Schulfreunden die Urkunde zeigen will.
  • Was weißt du über den Titel von Geschichten? Vervollständige die Sätze.

    Tipps

    Ein langer Titel erscheint schnell langweilig.

    Lösung

    Der Titel einer Geschichte ist sehr wichtig. Er kommt immer an den Anfang einer Geschichte. Der Leser liest zuerst den Titel, daher muss der Titel spannend klingen. Wenn du dir in der Bücherei ein Buch aussuchst, dann liest du dir auch zuerst den Titel durch, oder? Und dann entscheidest du dich, welches Buch du ausleihen möchtest. Du merkst also, der Titel ist sehr wichtig.

    Der Titel sagt schon etwas über die Geschichte aus, aber er ist nur sehr kurz. Ein langer Titel wird schnell langweilig.

  • Wie soll der Titel der Geschichte lauten? Entscheide.

    Tipps

    Der Titel sollte zu der Geschichte passen.

    Der Titel sollte nicht aus mehreren Sätzen bestehen.

    Der Titel sollte neugierig auf die Geschichte machen.

    Lösung

    Mit einem guten Titel lockst du deine Leser an. Wenn ein Leser deinen Titel liest und sofort ganz gespannt auf die Geschichte ist, dann ist es ein guter Titel.

    Der Titel einer Geschichte ist also sehr wichtig. Er sollte kurz sein und dem Leser vermitteln, worum es in der Geschichte geht.

    Am besten formuliert man den Titel erst, wenn die Geschichte fertig ist.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.251

sofaheld-Level

3.938

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.102

Übungen

38.759

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden