30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Geschichten mit einem Wörterturm schreiben 03:42 min

Textversion des Videos

Transkript Geschichten mit einem Wörterturm schreiben

Hallo, schön dich zu sehen. Und Pia ist heute auch dabei. Aber guck mal was sie da gerade macht. Sie möchte einen Turm hochklettern. Und sie hält da etwas in der Hand. Ein Stück auf dem „Aua“ steht. Aber warum denn Aua? Hat sie sich wehgetan? Und in dem Turm stehen noch andere Wörter. Irgendwie haben die alle etwas gemeinsam. Das ist auch das Thema heute: Wörtertürme erstellen. Aber wozu braucht man denn Wörtertürme? Wenn du Geschichten erzählst, oder schreibst, ist es wichtig, dass du viele Wörter verwendest. Das macht eine Geschichte interessant. Und damit du viele verschiedene Wörter zur Verfügung hast, sammelst du Wörter und baust mit ihnen einen möglichst hohen Wörterturm. Das klingt jetzt ganz schön viel auf einmal. Aber wir gehen das gemeinsam durch.

1.Nimm einen Begriff, den du in deiner Geschichte verwenden möchtest. Pia hat „Feuer“ als Thema genommen. Deshalb hat sie Feuer ganz unten in ihren Wörterturm geschrieben. 2. Nun sammelst du alle Wörter, die dir zu dem Begriff „Feuer“ einfallen. Schreibe immer eins über das andere in deinen Wörterturm.

Welche Wörter fallen uns zum Thema Feuer ein? Mmh, mir fallen Rauch, heiß, Schmerz, verbrennen, Glut und Aua ein. All diese Wörter kommen in den Wörterturm.

Das Schöne ist, dass du das auch mit mehreren Personen machen kannst. Du kannst z.B. mit Freunden eine Gruppe bilden. Lest euch einander eure Wörtertürme vor. Jeder darf dann Wörter sagen, die ihnen noch einfallen. Du kannst diesen Schritt aber auch weglassen und alleine einen Wörterturm erstellen. Wenn dein Wörterturm fertig ist, dann kannst du aus den gesammelten Wörtern eine Geschichte schreiben. Super, oder?

Pias Geschichte könnte zum Beispiel so beginnen: Es war einmal ein Ritter namens Kuno. Dieser hatte von einer schönen Prinzessin gehört, die im Land des Feuers in einem hohen Turm gefangen war. Dort wurde sie von einem gefährlichen Drachen bewacht. Der spuckte Rauch und Feuer, wenn jemand dem Turm zu nahe kam. Doch Ritter Kuno scheute keinen Schmerz und machte sich auf den Weg, die Prinzessin zu befreien.

Wie hat dir dieser Beginn gefallen? Mit den Wörtern im Wörterturm kannst du dir natürlich ganz unterschiedliche Geschichten überlegen.

Und dafür brauchst du nicht viel, sondern nur folgendes: 1. Du suchst dir einen Begriff aus. Z.B. „Ferien“, „Meer“ usw. den schreibst du ganz unten auf ein Blatt. 2. Jetzt sammelst du alle Wörter die dir zu diesem Wort einfallen und schreibst sie darüber. 3.Wenn du Lust hast, liest du anderen deinen Wörterturm vor. 4.Nun nimmst du die gesammelten Wörter und schreibst eine kleine Geschichte.

Guck mal, Pia ist oben auf ihrem Wörterturm angekommen. Sie will jetzt die Geschichte über den Drachen, den Ritter Kuno und die schöne Prinzessin zu Ende schreiben. Du kannst dir natürlich auch ein Ende für diese Geschichte ausdenken. Oder du überlegst dir deinen eigenen Wörterturm. Das macht großen Spaß! Ich hoffe wir sehen uns bald wieder. Tschüss!

7 Kommentare
  1. Cool

    Von Svyatoslav A., vor 9 Monaten
  2. sehr gut jetzt werde ich viel einfacher Geschichten schreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von A Tsygankov, vor 10 Monaten
  3. toll

    Von Monika1611, vor mehr als einem Jahr
  4. Cool

    Von Tommywal 1, vor fast 2 Jahren
  5. Werd ich machen.

    Von MATHILDA M., vor fast 2 Jahren
  1. Supi!!!

    Von Eunice C., vor mehr als 3 Jahren
  2. toll:)

    Von Abdel O., vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Geschichten mit einem Wörterturm schreiben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Geschichten mit einem Wörterturm schreiben kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie muss Pia vorgehen, um einen Wörterturm zu erstellen? Beschreibe.

    Tipps

    Bevor Pia eine Geschichte schreibt, liest sie Teo ihren Wörterturm laut vor.

    Achte auf Wörter wie als Erstes oder am Ende. Sie verraten dir, an welche Stelle der Satz gehört.

    Lösung

    Pia machen die Wörtertürme richtig viel Spaß. Außerdem sind sie eine tolle Hilfe fürs Geschichtenschreiben. Dabei geht Pia so vor:

    • Zuerst wählt sie einen Begriff, der in der Geschichte vorkommen soll, zum Beispiel Feuer. Das ist das Thema der Geschichte. Sie schreibt es ganz unten in den Wörterturm.
    • Dann notiert Pia weitere Wörter, die ihr dazu einfallen. Sie schreibt die Wörter verbrennen und Rauch über das Wort Feuer. Ihr Wörterturm wird immer größer.
    • Nun will auch Teo den Turm sehen und hören. Pia liest ihn laut vor.
    • Zusammen überlegen sie sich eine Geschichte. In der Geschichte kommen alle Wörter aus dem Wörterturm vor.

  • Was weißt du alles über Wörtertürme? Gib an.

    Tipps

    Pia zeigt Teo ihren Wörterturm. Teo freut sich und überlegt. Ihm fallen noch zwei Wörter zum gleichen Thema ein.

    Das war eine super Idee, Pia.
    Zusammen mit Teo ist der Wörterturm höher geworden als alleine.

    Hier siehst du einen Wörterturm von Teo zum Thema Gespenst.

    Lösung

    Um eine Geschichte zu schreiben, brauchst du viele unterschiedliche Wörter. So wird die Geschichte spannend und interessant. Dabei kann dir ein Wörterturm helfen. Ein Wörterturm besteht aus vielen verschiedenen Wörtern, die dir zu einem Thema einfallen.

    Pia hat auch einen Wörterturm gebaut. Sie wollte eine Geschichte zum Thema Feuer schreiben. Also notierte sie alle Wörter, die ihr eingefallen sind. Aus den Wörtern baute sie ihren Wörterturm. Dabei gibt es keine Grenze, manche Wörtertürme bestehen aus 8, 9 oder sogar 10 Wörtern!
    Wenn dir viele Wörter einfallen, ist das prima. All diese Wörter kannst du in deiner Geschichte verwenden. Natürlich kannst du deinen Wörterturm auch anderen vorlesen und zeigen. Zusammen findet man meistens mehr Wörter als alleine.

  • Welche Wörter gehören in Pias Wörterturm? Bestimme.

    Tipps

    Vielleicht hast du selbst schon einmal am Lagerfeuer gesessen.

    Was konntest du sehen und fühlen?

    Das Wort Familie kommt in Pias Geschichte nicht vor.

    Wenn ein Stück Holz sehr heiß wird, dann leuchtet es ganz stark orangefarben. Das passiert auch mit der Kohle beim Grillen.
    Holz oder Kohle, die vor Hitze orange leuchten, nennt man auch Glut.

    Lösung

    Zum Glück hast du Pia geholfen. Jetzt hat sie wieder alle Wörter für ihren Wörterturm zum Thema Feuer beisammen.

    Pias Wörterturm besteht aus diesen Wörtern: Feuer, Rauch, Schmerz, heiß, Glut und Aua.

    Die Wörter Apfel, Ferien und Familie haben nicht direkt etwas mit Feuer zu tun. Diese Wörter braucht Pia nicht für ihre Geschichte. Das Wort kalt beschreibt sogar das Gegenteil von Feuer. Es passt zu dem Thema Eis.

  • Welche Geschichten passen zu Teos Wörterturm? Entscheide.

    Tipps

    Lies jede Geschichte aufmerksam durch.
    Kommen alle Wörter aus Teos Wörterturm vor?

    Ein Gewand ist ein altmodisches Wort für ein lockeres Kleidungsstück.

    Lösung

    Teo liebt Geschichten über Gespenster.

    Seine Geschichten waren alle sehr schön, aber nicht in allen kamen auch die Wörter aus dem Wörterturm vor. Nur in zwei Geschichten hat Teo alle Wörter aus seinem Gespenster-Wörterturm verwendet. Ist dir aufgefallen, dass in den beiden Geschichten verschiedene Dinge passieren? Mit den Wörtern aus dem Wörterturm kannst du dir ganz unterschiedliche Geschichten überlegen. Die Handlung ist nicht vorgegeben. Achte aber darauf, dass du alle Wörter aus deinem Wörterturm in der Geschichte benutzt.
    So entstehen besonders spannende und interessante Geschichten!

  • Welche Wörter passen zu diesen Themen? Bestimme.

    Tipps

    Es gibt sehr viele Obstsorten. Die Banane ist eine davon.

    Jedem Thema kannst du vier Wörter zuordnen.

    Lösung

    Mit deiner Hilfe hat Pia zwei neue Wörtertürme erstellt. Sie hat gleich zwei kleine Geschichten geschrieben:

    Sarah spielte mit ihren Freunden im Park Verstecken. Doch plötzlich raschelte es neben ihr im Gebüsch. „Ist das etwa ein Tier?“, fragte sich Sarah. Und tatsächlich, hinter den Blättern entdeckte sie eine kleine Katze. Sarah streichelte das gestreifte Fell. Die Katze schnurrte zufrieden. „Dir würde meine Kuscheldecke zuhause auch gut gefallen“, sagte Sarah zu der Katze.

    Mein Freund Teo liebt Bananen. Es gibt kein anderes Obst, das er so gerne mag. Teo weiß, dass Bananen auch ziemlich gesund sind. Als er die Schale in die Biotonne werfen möchte, taucht plötzlich ein Gespenst auf und klaut ihm seine Banane. Das findet Bananen wohl auch sehr lecker!

  • Welche Wörter stehen in Teos Wörterturm? Bestimme.

    Tipps

    Teo hat alle Wörter aus seinem Wörterturm in der Geschichte verwendet.

    Lösung

    Teos Geschichte ist ja richtig toll geworden! Sie gefällt Pia sehr gut.
    Pia ist neugierig und schaut sich Teos Wörterturm an. Sie will herausfinden, welche Wörter aus dem Wörterturm Teo in seiner Geschichte verwendet hat.

    In Teos Wörterturm findet sie die Wörter Teich, Wiese, Schwanz, Blumenbeet, Hund, Nachbar und Garten. Teo hat all diese Wörter in seiner Geschichte benutzt.