Wasser - Kraft der Natur 02:10 min

Wasser - Kraft der Natur Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wasser - Kraft der Natur kannst du es wiederholen und üben.

  • Was sind negative Auswirkungen, die Wasser mit sich bringen kann? Vervollständige.

    Tipps

    Für Bäume ist es wichtig, dass sie in der Erde mit ihren Wurzeln festen Halt finden.

    Bei Hochwasser dringt das Wasser durch die Haustüren in den unteren Teil der Häuser.

    Lösung

    Die Erde braucht Wasser. Das Wasser bekommt die Erde durch den Regen, der fällt. Zu viel Regen jedoch ist schlecht für uns Menschen. Es kommt zu Sturmfluten, Überschwemmungen oder zu Baumentwurzelungen.
    Durch den Regen wird die Erde sehr weich. Die Wurzeln der Bäume können sich nicht mehr richtig festhalten. Wenn ein kräftiger Wind weht, dann werden die Bäume aus dem Boden gerissen.

  • Warum sollten wir kein Wasser verschwenden? Erkenne.

    Tipps

    Beginne mit einem Großbuchstaben.

    Lösung

    Wasser ist sehr kostbar. Wir brauchen es zum Trinken, Waschen oder Bewässern von Pflanzen.

    Wasser ist ein Rohstoff, weil es aus der Natur gewonnen wird und in der Industrie eingesetzt wird. Daher ist es sehr wichtig, dass wir kein Wasser verschwenden und sorgsam mit diesem Rohstoff umgehen.

  • Wie kannst du Wasser sparen? Entscheide dich für die richtige Methode.

    Tipps

    Was geht schneller? Baden oder Duschen?

    Braucht man mehr oder weniger Waschgänge, wenn die Waschmaschine immer voll gemacht wird?

    Lösung

    Wasser ist ein sehr wichtiger Rohstoff und wir müssen sparsam damit umgehen. Wasser sparen kann jeder. Hier ein paar Tipps:

    • Das Duschen sollte dem Baden vorgezogen werden. Es geht schneller und es wird weniger Wasser verbraucht.
    • Die Blumen im Garten sollten mit Regenwasser gegossen werden, anstatt neues Wasser aus dem Hahn zu nehmen. Regenwasser sollte deshalb am besten in einer großen Tonne gesammelt werden.
    • Es ist besser den Geschirrspüler abwaschen zu lassen als per Hand abzuwaschen. Das Wasser wird doch schneller dreckig und muss immer wieder ausgewechselt werden.
    • Eine Waschmaschine sollte erst angemacht werden, wenn sie ganz voll ist. So wird weniger Waschmittel verbraucht und es muss nicht so häufig die Waschmaschine erneut angemacht werden.
  • Was passiert, wenn du versuchst, einen Wasserhahn mit deinem Finger zuzuhalten? Erkläre.

    Tipps

    Kannst du das Wasser unter der Dusche mit deiner Hand stoppen?

    Lösung

    Wasser hat eine große Kraft. Wenn du einen Finger auf den laufenden Wasserhahn hältst, wird das Wasser durch die kleinen Ritzen an deinem Finger vorbeilaufen oder sogar deinen Finger wegschieben. Diese Kraft macht man sich im Wasserkraftwerk zu nutze.

  • Womit wurden früher Mühlen betrieben? Bestimme.

    Tipps

    Gab es früher schon Strom?

    Was besitzt ganz viel Kraft?

    Lösung

    Mühlen wurden früher mit einem sogenannten Mühlenrad betrieben. Die Mühlen befanden sich häufig an Flüssen. Die Müller bauten das Rad in den Fluss.

    Das fließende Wasser brachte das Rad zum Drehen. Dadurch konnte im Inneren der Mühle die Bewegung des Rads genutzt werden, um aus dem Getreide Mehl herzustellen.

  • Was könntest du heutzutage nicht benutzen, wenn es keine Wasserkraftwerke gäbe? Nenne.

    Tipps

    Was macht ein Wasserkraftwerk?

    In einem Wasserkraftwerk wird Strom erzeugt.

    Lösung

    Mithilfe von Wasser kann Strom erzeugt werden. Durch die Kraft des Wassers werden große Turbinen bewegt. Durch diese Bewegung kann Strom erzeugt werden. Ohne Strom könntest du kein Fernsehen schauen, nicht am Computer sitzen oder Licht anmachen.