30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Schwangerschaft – Wie entsteht ein neues Leben?

Bewertung

Ø 4.1 / 124 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Wissenswelt
Schwangerschaft – Wie entsteht ein neues Leben?
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Schwangerschaft – Wie entsteht ein neues Leben?

Weisst du, wie ein Kind entsteht? Dieses Video erklärt es dir! Du lernst den Weg der befruchteten Eizelle bis zum Fetus kurz vor der Geburt kennen. Monat für Monat wird gezeigt, was im Bauch der Mutter alles passiert und was das Kind schon alles kann. Dazu erfährst du, wie groß und wie schwer das Baby in einzelnen Schwangerschaftsmonaten ist.

Schwangerschaft – Wie entsteht ein neues Leben? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Schwangerschaft – Wie entsteht ein neues Leben? kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie wird das Baby im Bauch der Mutter versorgt? Beschreibe.

    Tipps

    Die Nabelschnur ist lebensnotwendig für das Baby.

    Lösung

    Im Mutterleib ist das Baby gut geschützt. Das Fruchtwasser ist dafür da, den Fötus vor Verletzungen zu schützen und die Temperatur konstant zu halten.

    Die Nabelschnur ist die Verbindung zwischen Mutter und Kind. So erhält das Baby im Bauch der Mutter alle wichtigen Nährstoffe und Sauerstoff. Dein Bauchnabel zeigt dir an, wo einst deine Nabelschnur war.

    Ab der Befruchtung bis zum 3. Monat spricht man von einem Embryo, danach bezeichnet man den Embryo als Fötus

  • Wie entwickelt sich das Baby im Mutterleib? Gib an.

    Tipps

    Ab dem 3. Monat wird der Embryo als Fötus bezeichnet.

    Lösung

    Von der Befruchtung bis zur Geburt vergehen in der Regel 9 Monate. In dieser Zeit entwickelt sich aus der Eizelle ein kleiner Mensch.

    • Bis zum 3. Monat bezeichnet man das Baby als Embryo. Im 1. Monat schlägt bereits das Herz und man kann schon den Kopf, die Augen und Nase erkennen.
    • Ab dem 3. Monat bezeichnet man den Embryo als Fötus. Nun entwickeln sich die Geschmacksnerven des Fötus und kleine Haare werden gebildet.
    • Im 6. Monat nimmt der Fötus noch kräftig an Gewicht zu, auch ein kleines Fettpolster wird angelegt.
    • Ab dem 9. Monat ist der Fötus vollständig ausgebildet, er atmet auch alleine. Die Geburt steht nun kurz bevor.
  • Wie verläuft eine Schwangerschaft? Zeige auf.

    Tipps

    Am Ende der Schwangerschaft dreht sich das Baby im Bauch der Mutter nach unten.

    Lösung

    Eine Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit für eine Frau. Die Schwangerschaft dauert in etwa 9 Monate, in dieser Zeit entwickelt sich aus der befruchteten Eizelle ein kleiner Mensch.

    Zum Beginn der Schwangerschaft nistet sich die befruchtete Eizelle in die Gebärmutter ein. Ein Embryo entwickelt sich. Ab dem 4. Monat ist ein kleiner Mensch erkennbar und die Mutter spürt die Bewegungen des Babys.

    Das Baby wächst immer zu, es nimmt rasch an Gewicht zu und wird immer größer. Wenn sich das Baby im 8. Monat bewegt, sieht man kleine Beulen am Bauch der Mutter.

    Im 9. Monat kommt die Geburt immer näher. Nun dreht sich das Baby nach unten. Bei der Geburt kommt im Normalfall zuerst der Kopf durch die Scheide der Frau.

  • Wie verändert sich der Körper einer Frau in der Schwangerschaft? Erkläre.

    Tipps

    Ab dem 3. Schwangerschaftsmonat bilden sich die äußeren Geschlechtsorgane beim Fötus. Der Arzt kann nun sagen, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird.

    Die Muttermilch ist die erste Nahrung für ein Baby nach der Geburt und sehr gesund.

    Lösung

    Die Schwangerschaft bedeutet auch eine große körperliche Veränderung für die Mutter.

    Der Bauchumfang nimmt zu, denn das Baby wächst immer weiter. Auch die Brüste der Frau wachsen. Sie produzieren nun Muttermilch. Diese dient später dem Baby als Nahrung.

    Eine schwangere Frau muss auch regelmäßig zum Frauenarzt gehen. Der Arzt untersucht die Frau mit einem Ultraschallgerät. So kann er sehen, ob es dem Baby gut geht.

  • Welchen Weg geht die Eizelle nach der Befruchtung? Benenne.

    Tipps

    In der Gebärmutterschleimhaut nistet sich der Embryo ein.

    Die Eizelle teilt sich zuerst in 2, dann in 4, dann in 8 Zellen und immer so weiter.

    Lösung

    Die Entwicklung eines Babys geht von einer befruchteten Eizelle aus.

    Die Eizelle ist so klein, dass man sie kaum sehen kann.

    Auf dem Weg der Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut teilt sich die Eizelle sehr oft. Diesen Zellklumpen nennt man Embryo.

  • Wie verläuft die Geburt eines Kindes? Beschreibe sie.

    Tipps

    Bei der Geburt eines Babys sind in jedem Fall ein Arzt und eine Hebamme anwesend. Meistens ist auch der Vater des Babys dabei.

    Lösung

    Die Geburt eines Kindes ist sehr anstrengend für die Mutter. So eine Geburt kann mehrere Stunden dauern. Zuerst setzen Wehen ein, die dann immer stärker werden. Wehen sind Muskelbewegungen. Sie sorgen dafür, dass das Baby herausgepresst wird.

    Eine Hebamme und ein Arzt helfen der Mutter bei der Geburt. Ist das Baby da, schreit es ganz laut. So füllt es seine Lunge mit Sauerstoff. Das ist sehr wichtig, denn die Nabelschnur wird nun entfernt und das Baby muss selbständig atmen.

    Nach der Geburt sind die Mutter und das Baby sehr erschöpft und schlafen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.349

Übungen

38.981

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden