30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Migration 06:10 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Migration Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Migration kannst du es wiederholen und üben.

  • Was ist Migration? Erkläre.

    Tipps

    Ein Immigrant ist ein Einwanderer.

    Wenn du irgendwo Urlaub machst, ist das keine Migration.

    Lösung

    Wenn jemand in seiner Heimat alles hinter sich lässt und sich aufmacht, um in ein anderes Land zu ziehen, dann nennt man das Migration. Migration gibt es schon seit vielen Jahrhunderten.

  • Warum gibt es Migration und was bewirkt sie? Entscheide dich.

    Tipps

    Was fehlt den Leuten, die ihr Land verlassen?

    Wenn viele Menschen mit verschiedenen Bräuchen und Religionen aufeinandertreffen, kann es zu Konflikten kommen.

    Lösung

    Wenn Menschen ihr Land verlassen, dann weil es ihnen dort nicht gut geht - es könnte zum Beispiel Krieg herrschen oder sie werden verfolgt. Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern, sprechen verschiedene Sprachen und haben unterschiedliche Hautfarben. Alle bringen ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus ihren Ländern mit. So kann die gesamte Gesellschaft von diesem Wissen profitieren.

    Die Unterschiede können aber auch Konflikte verursachen. So können zum Beispiel die unterschiedlichen Religionen zu Spannungen führen.

  • Welche Gründe gibt es für Migration? Nenne sie.

    Tipps

    Eine Reise ist nicht gleich eine Auswanderung.

    Wenn man keine Arbeit in seinem Land findet, sucht man manchmal auch in anderen Ländern.

    Lösung

    Viele Menschen verlassen ihr Heimatland, weil es ihnen dort schlecht geht. Sie haben keine Arbeit und leiden Hunger. Das trifft zum Beispiel auf viele Regionen in Afrika zu. Diese Menschen wollen nach Europa, weil sie auf ein besseres Leben hoffen. Aber auch Krieg und Verfolgung durch andere Menschen in ihren Land veranlassen Menschen dazu, auszuwandern.

  • Welche Auswirkungen hatten die Migrationen nach Amerika? Erkläre sie.

    Tipps

    Eine frühe Kolonialmacht waren die Spanier. Sie segelten viel über alle Weltmeere.

    Nordamerika wurde als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten beworben.

    Lösung

    Es gab schon immer große Volksbewegungen und Migrationswellen. Als Europa schon stark besiedelt war, suchten einige Abenteurer ihr Glück auf den amerikanischen Kontinenten. Als sie dort Fuß fassten, folgten ihnen viele andere. So entstanden Kolonien, die dann später zu eigenständigen Ländern wurden.

  • Welche Schwierigkeiten gibt es, wenn man in einem anderen Land leben möchte? Erkläre.

    Tipps

    Durch neue Freunde lernt man eine ganze Menge über die neue Heimat.

    Eine Arbeit ist nötig, um Geld zu verdienen, mit dem man die neue Wohnung bezahlen kann.

    Lösung

    Einen ganz neuen Anfang in einem anderen Land zu wagen, ist ein großer Schritt, zu dem auch viel Mut und Zuversicht gehören. Man muss sich sein Leben dort nämlich ganz neu aufbauen. Man braucht eine Wohnung und eine Arbeit, um sich ernähren zu können und einen Platz zum Schlafen zu haben.

    Aber auch neue Freunde braucht man irgendwann, sonst fühlt man sich schnell sehr einsam. Auch die neuen Gesetze und Traditionen sollte man kennen, damit man nicht in Schwierigkeiten kommt.

  • Welche Auswirkungen hat die Migrationen auf die Menschen? Nenne sie.

    Tipps

    Einwanderer bringen viel Neues mit. Was gibt es in fremden Ländern, was es hier nicht gibt?

    Die verschiedenen Bräuche und Lebensweisen können auch zu Konflikten zwischen Einheimischen und Einwanderern führen.

    Lösung

    Wenn viele Menschen aus einem anderen Land in einem fremden zusammen kommen, können sich Konflikte mit der einheimischen Bevölkerung entwickeln. Diese können Meinungsverschiedenheiten über die Lebensweise oder den Umgang miteinander beinhalten.

    Aber es bieten sich auch Chancen, voneinander zu lernen. Dafür muss man aber aufeinander zugehen und die andere Meinung zulassen.