30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Jetzt Teil der Test-Community werden und tolle Dankeschöns kassieren!

Menschenaffen - Merkmale 04:09 min

Menschenaffen - Merkmale Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Menschenaffen - Merkmale kannst du es wiederholen und üben.

  • Wer zählt alles zu den Menschenaffen? Zeige auf.

    Tipps

    Bei den Schimpansen sieht man die enge Verwandtschaft mit dem Menschen sehr gut.

    Menschenaffen besitzen keinen Schwanz.

    Lösung

    Menschenaffen besitzen ein hoch entwickeltes Gehirn. Sie sind sehr schlau. Sie alle können aufrecht gehen und haben keinen Schwanz. Sie sind eng verwandt mit uns Menschen.

    Zu den Menschenaffen zählen: der Schimpanse, der Gorilla, der Orang-Utan und der Bonobo.

    Der Maki zählt nicht zu den Menschenaffen. Er ist auch ein Affe, aber er hat keine Ähnlichkeiten mit uns Menschen. Am besten erkennst du Menschenaffen daran, dass sie keinen Schwanz mehr besitzen und aufrecht stehen können.

  • Welche Besonderheiten weisen Menschenaffen auf? Bestimme sie.

    Tipps

    Ein Menschenaffe benutzt die Hände nicht nur zum Klettern, sondern auch zum Essen.

    Lösung

    Die Menschenaffen sind sehr schlaue Tiere. Ihr großes Gehirn ist sehr weit entwickelt. Sie orientieren sich mit ihren Augen. Der Sehsinn ist sehr ausgeprägt.

    Der Kiefer der Menschenaffen ist ähnlich wie bei uns Menschen. Auch die Menschenaffen besitzen 32 Zähne. Ihren großen Zeh können sie den anderen Zehen gegenüberstellen, daher können sie sehr gut klettern. An den Fingern und Zehen tragen diese Affen keine Krallen, sondern Fingernägel wie wir Menschen.

  • Wie unterscheidet sich der Körperbau der Menschenaffen vom Menschen? Gib an.

    Tipps

    Die Arme der Menschenaffen reichen in gebeugter Stellung bis zum Boden.

    Lange Finger ermöglichen ein sicheres Klettern.

    Lösung

    Der Menschenaffe kann nur kurze Strecken aufrecht gehen. Er ist an den Vierfüßler-Knöchelgang angepasst. Seine Arme sind sehr lang und seine langen Finger ermöglichen das Fortbewegen auf den Knöcheln. Die Wirbelsäule ist leicht gebogen und das Becken liegt längs-oval.

    Der Mensch ist gut an den aufrechten Gang angepasst. Seine Wirbelsäule hat eine S-Form. Die Beine sind sehr lang und die Fußfläche ist gewölbt.

  • Was fressen Schimpansen und Gorillas? Beschreibe.

    Tipps

    Termiten müssen sich vor den Schimpansen in Acht nehmen.

    In den Bergen gibt es nur sehr wenig Sträucher oder Bäume, die Früchte tragen.

    Lösung

    Fast alle Menschenaffen sind Vegetarier - bis auf den Schimpansen. Er gilt als Allesfresser. Neben Früchten, Blättern, Nüssen und Blüten, schmecken ihm auch Insekten. Hier bevorzugt er Termiten oder Ameisen. Ein Schimpanse schafft es sogar, kleinere Primaten zu erlegen. Dafür nutzt er seine scharfen und spitzen Eckzähne. Doch nur 6% seiner gesamten Nahrung besteht aus Fleisch.

    Obwohl der Gorilla so ein Muskelprotz ist und so groß ist, ernährt er sich nur von Pflanzen. Er frisst über 50 verschiedene Pflanzenarten. Sehr gern frisst er Brennnesseln oder auch Bambus. Ein ausgewachsener männlicher Gorilla frisst ungefähr 30 kg Pflanzen am Tag. Ein Weibchen frisst rund 18 kg. Gorillamännchen besitzen, wie die Schimpansen, scharfe Eckzähne. Diese setzen sie im Kampf gegen Rivalen ein.

  • Welcher Menschenaffe wird hier beschrieben? Ordne zu.

    Tipps

    Der Orang-Utan kann sehr gut klettern und macht dies am liebsten alleine.

    Lösung

    Die Menschenaffen leben in den Tropen Afrikas und Asiens. Zusammen mit anderen Affen gehören sie zur Ordnung der Primaten.

    • Der Gorilla lebt in den Wäldern Afrikas. Es gibt Berggorillas und Flachlandgorillas. Wegen ihres hohen Gewichts klettern sie nur sehr selten. Sie leben in Gruppen und fressen nur Pflanzen.
    • Der Schimpanse ist weit verbreitet in Afrika. Schimpansen sind sehr gute Kletterer. Auch sie fressen meistens Blätter, Nüsse und andere Pflanzenteile. Insekten, wie Termiten, schmecken ihnen auch gut.
    • Der Bonobo ist kleiner als der Schimpanse, sieht ihm aber sehr ähnlich. Allerdings ist ihre Haut schwarz. Sie sind sehr selten und nicht so weit verbreitet wie der Schimpanse.
    • Der Orang-Utan ist ein Einzelgänger. Er lebt nicht in Afrika, sondern in Asien. Der Orang-Utan kann gut klettern, er hangelt sich gerne von Baum zu Baum. Auch er frisst nur Pflanzen.
  • Was sind die Merkmale der Menschenaffen? Erkläre.

    Tipps

    Das Gehirn der Affen ist fast genauso groß wie das der Menschen.

    Lösung

    Die Menschenaffen sind am nächsten mit uns verwandt. Wie wir besitzen sie Fingernägel und haben 5 Finger und 5 Zehen. Auch ihr Gebiss ist mit 32 Zähnen so wie unseres. Die Mimik ist uns oft sehr ähnlich. Sie lachen und weinen. Sie können sogar eine kurze Strecke aufrecht gehen.

    Die Intelligenz der Menschenaffen zeigt sich auch durch ihr Geschick. Sie benutzen Steine oder Stöcke, um Früchte zu öffnen oder andere Tiere zu vertreiben.