30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Experimente zum Thema Feuer 04:59 min

Experimente zum Thema Feuer Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Experimente zum Thema Feuer kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie nutzten die frühen Menschen das Feuer? Nenne.

    Tipps

    Am Feuer ist es schön warm.

    Raubtiere waren früher eine echte Bedrohung. Viele Menschen fielen ihnen zum Opfer.

    Lösung

    Das Feuer zu nutzen, war ein großer Schritt in der Entwicklung des Menschen. Bevor die Menschen entdeckten, wie sie selbst ein Feuer entfachen konnten, musste immer jemand am Feuer Wache halten, damit es nicht erlöscht. Mit dem Feuer konnten sie ihr Essen garen, es machte die Kälte der Nacht erträglicher und wilde Tiere hatten davor Angst. Mit Feuer ließ es sich also besser leben als ohne.

  • Welche wichtigen Regeln musst du beim Umgang mit Feuer beachten? Nenne sie.

    Tipps

    An heißen Gegenständen kann man sich stark verbrennen.

    Dinge, die in die Flammen hängen, können sich schnell entzünden.

    Lösung

    Feuer ist faszinierend, aber auch sehr gefährlich. Man kann sich verbrennen und das tut sehr weh. Deswegen musst du einige Regeln beachten und darfst nie allein mit Feuer spielen:

    • Binde lange Haare zusammen.
    • Stelle zur Sicherheit einen Eimer mit Wasser bereit.
    • Trage keine weiten und langen Sachen.
    • Lass dir immer von einem Erwachsenen helfen.

  • Warum erlischt die Kerze, wenn man ein Glas darüber stellt? Erkläre.

    Tipps

    Welche drei Dinge braucht eine Flamme, um zu brennen?

    Eine Flamme verbraucht einen bestimmten Teil aus der Luft.

    Lösung

    Feuer benötigt drei Dinge zum Brennen:

    • Wärme zum Entzünden der Flamme
    • einen brennbaren Stoff
    • Sauerstoff (aus der Luft)
    Wenn eins der drei Dinge nicht mehr da ist, erlischt die Flamme. In unserem Beispiel wurde ein Glas über die Kerze gestellt. Wir haben also weiterhin die Entzündungswärme und das brennbare Material. Allerdings verhindert das Glas über der Kerze, dass Luft an die Flamme kommen kann. Wenn also der Sauerstoff, der sich noch unter dem Glas befand, aufgebraucht ist, dann erlischt die Flamme.

  • Warum kann ein Heißluftballon mithilfe von Feuer fliegen? Erkläre.

    Tipps

    Warum nennt man den Ballon Heißluftballon?

    Die warme Luft aus der Heizung steigt nach oben. Das merkst du, wenn du die Hand darüber hältst.

    Lösung

    Der Heißluftballon macht sich das Prinzip des Auftriebs zu Nutze. Da die warme Luft im Ballon leichter ist als die kalte Luft außen, steigt er nach oben. Dort drückt sie dann gegen die Außenhaut des Ballons und zieht ihn mit hoch. Dabei hat die warme Luft so viel Kraft, dass sie sogar einen Korb mit Personen und Gepäck transportieren kann.

  • Welche Dinge kannst du mit dem Feuerzeug anzünden? Nenne sie.

    Tipps

    Plastik brennt und qualmt stark dabei.

    Ein Topf kann viel Hitze vertragen. Auch die von einem Feuerzeug.

    Lösung

    Ein Feuer braucht brennbares Material. Dieses ist überall um dich herum. Es muss trocken sein und weiter brennen, wenn es angezündet wird. Papier, Plastik und Stoff sind gut brennbar. Steine, Metall und Glas sind nicht brennbar.

  • Was passiert bei folgendem Experiment? Beschreibe es.

    Tipps

    Kann man Stroh anzünden?

    In der Luft ist viel Sauerstoff enthalten.

    Lösung

    Mit einer Lupe kann man die Sonnenstrahlen bündeln. Das wird dann sehr heiß. Man kann mit einer Lupe daher mit etwas Geduld ein Feuer machen. Die drei Dinge, die man für ein Feuer braucht, sind damit erfüllt:

    • Entzündungswärme
    • brennbares Material
    • Sauerstoff