30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.0 / 125 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Sachunterricht Grundschulteam
Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters

Inhalt

Was ist eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister?

Weißt du schon, was eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister so macht und welche Aufgaben sie oder er hat? Oft wird das Thema „Aufgaben einer Bürgermeisterin und eines Bürgermeisters“ bereits in der Grundschule behandelt. Im Folgenden erfährst du, was Bürgermeisterinnen und Bürgermeister eigentlich sind, wie sie arbeiten, welche Aufgaben sie haben und wie man überhaupt Bürgermeisterin oder Bürgermeister werden kann.

Jede Gemeinde hat eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister. Sie sind für eine bestimmte Zeit das Oberhaupt der Gemeinde. Das bedeutet, dass die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister diese Gemeinde leitet und dabei viele verschiedene Aufgaben hat. Aber welche Aufgaben hat eine stellvertretende Bürgermeisterin oder ein stellvertretender Bürgermeister? Im Grunde machen sie genau dasselbe und springen immer dann ein, wenn die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister krank ist.

Wie arbeiten Bürgermeisterinnen und Bürgermeister?

In vielen Gemeinden sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister hauptamtlich aktiv und kümmern sich ausschließlich um diese Aufgaben. Bei kleinen Gemeinden kann das anders sein: Hier arbeiten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister manchmal noch in ihrem erlernten Beruf und erledigen die Aufgaben als ehrenamtliche Bürgermeisterin oder ehrenamtlicher Bürgermeister zusätzlich. Große Gemeinden haben sogar mehrere Bürgermeisterinnen oder Bürgermeister, die dann einer Oberbürgermeisterin oder einem Oberbürgermeister untergeordnet sind.

Aber welche Aufgaben hat eigentlich eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister? Und was darf eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister als Oberhaupt allein entscheiden? Um diese Fragen soll es jetzt gehen, bevor wir uns anschauen, wie man überhaupt Bürgermeisterin oder Bürgermeister werden kann.

Welche Aufgaben hat eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister einer Gemeinde?

Die Aufgaben von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sind ganz vielfältig und lassen sich einfach mithilfe einer Tabelle erklären:

Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters Erklärung
Repräsentantin/Repräsentant der Gemeinde Das bedeutet, dass sie die Gemeinden nach außen vertreten. Dazu gehört es zum Beispiel, Reden auf Feiern oder bei Ehrungen zu halten.
gesetzliche Vertreterin/Vertreter der Gemeinde Das bedeutet zum Beispiel, dass sie Verträge für die Gemeinde unterschreiben.
Vorsitzende/Vorsitzender des Gemeinde- oder Stadtrats Das bedeutet, dass sie den Rat leiten. Auch dieser Rat wird von der Gemeinde gewählt. Er trifft zusammen mit der Bürgermeisterin oder dem Bürgermeister alle wichtigen Entscheidungen für die Gemeinde.
Leiterin/Leiter der Stadtverwaltung Das bedeutet, dass sie die Vorgesetzten von allen angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde sind.
Ansprechpartnerin/Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger Das bedeutet, dass sie ein offenes Ohr für ihre Bürgerinnen und Bürger haben und sich für deren Wünsche einsetzen – egal, ob für Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen (z. B. Vereine).

Jetzt kennst du die Aufgaben einer Bürgermeisterin und eines Bürgermeisters und hast erfahren, dass Bürgermeisterinnen und Bürgermeister nicht alle Entscheidungen für die Gemeinde allein treffen dürfen. Wenn du dich jetzt fragst, wer der Vorgesetzte von der Bürgermeisterin oder vom Bürgermeister ist, lässt sich das ganz einfach beantworten: niemand. Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben selbst keinen Chef.

Doch weißt du, dass Bürgermeisterin oder Bürgermeister kein Beruf ist? Das ist deshalb so, weil man sich nicht zur Bürgermeisterin oder zum Bürgermeister ausbilden lassen kann. Das bringt uns zu folgender Frage:

Wie wird man Bürgermeisterin oder Bürgermeister?

Bürgermeisterin oder Bürgermeister zu sein ist kein Beruf, sondern ein politisches Amt. Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister werden in einer demokratischen Wahl gewählt. Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, die eine Wahlerlaubnis haben, können durch die Abgabe ihrer Stimme mitentscheiden, wer die nächste Bürgermeisterin oder der nächste Bürgermeister wird. Für die Wahl lassen sich Menschen aufstellen, die dieses Amt ausüben möchten. Das geht allerdings in den meisten Bundesländern erst, wenn man mindestens 25 Jahre alt ist.

Das politische Amt einer Bürgermeisterin oder eines Bürgermeisters

Manchmal gibt es mehrere Kandidatinnen und Kandidaten. Dann findet vor der Wahl ein Wahlkampf statt. Hier versucht jeder, ganz viele Wählerinnen und Wähler für sich zu gewinnen. Weil es eine demokratische Wahl ist, wird die Kandidatin oder der Kandidat mit den meisten Wählerstimmen neue Bürgermeisterin oder neuer Bürgermeister, bis dann nach einer bestimmten Zeit wieder gewählt wird. Das kennst du vielleicht von der Klassensprecherwahl. Möchtest du später einmal Bürgermeisterin oder Bürgermeister werden?
Wenn du mehr über das Thema erfahren möchtest, kannst du dir das Video Willi bei der Oberbürgermeisterin ansehen.

Transkript Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters

Hallo, was möchtest du später mal werden, wenn du groß bist? Das ist Hanna. Sie weiß schon, dass sie einmal Bürgermeisterin werden möchte. Ihr Freund Ben findet, dass das kein richtiger Beruf ist. Aber als Hanna ihn fragt, was es stattdessen ist, ist sich Ben auch nicht sicher. Weißt du es? Bürgermeisterin oder Bürgermeister ist kein Beruf, sondern ein politisches Amt. Man kann keine Ausbildung zur Bürgermeisterin oder zum Bürgermeister machen, sondern man wird von den Bürgern einer Gemeinde oder vom Gemeinderat dazu gewählt. Bürgermeister wird man also durch eine Wahl. Danach ist man dann das Oberhaupt einer Gemeinde oder einer Stadt. In größeren Gemeinden gibt es sogar mehrere Bürgermeister, die einem Oberbürgermeister untergeordnet sind. Was macht aber eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister den ganzen Tag? Hanna und Ben wissen das noch nicht. Das müssen wir nun also herausfinden. Was sind die Aufgaben eines Bürgermeisters? Die Tätigkeiten des Bürgermeisters sind sehr vielfältig. Er ist Repräsentant der Bürger, d.h. er vertritt die Gemeinde oder die Stadt nach außen. Dazu gehören Tätigkeiten, die du sicher aus der Tageszeitung kennst, z.B. nimmt er an Jubiläumsfeiern von Vereinen oder Ehrungen von Personen teil und hält dort eine Rede. Der Bürgermeister ist der gesetzliche Vertreter der Gemeinde. Alle Verträge, die die Gemeinde abschließt, sind mit dem Namen des Bürgermeisters unterschrieben. Der Bürgermeister ist der Vorsitzende des Stadtrats. Der Stadtrat ist das oberste und wichtigste Gremium einer Gemeinde, hier werden alle wesentlichen Entscheidungen der Gemeinde getroffen. Als Vorsitzender des Stadtrats legt der Bürgermeister die Sitzungstermine fest, er bereitet die Sitzungen vor, leitet sie und setzt um, was beschlossen wurde. Der Bürgermeister ist der Leiter der Stadtverwaltung. Er ist der Vorgesetzte aller Mitarbeiter, die bei der Gemeinde angestellt sind, außerdem ist der Bürgermeister auch Ansprechpartner für die Bürger. Er unterhält sich nicht nur mit Vereinen, Gruppen oder Organisationen, wenn diese Wünsche oder Sorgen haben, er nimmt sich auch Zeit für Gespräche mit den einzelnen Menschen der Gemeinde, wenn diese etwas auf dem Herzen haben. Ganz schön stressig, das Bürgermeisterin sein, denkt sich Hanna. Das überlegt sie sich dann doch noch mal. Aber Hanna hat ja auch noch ein bisschen Zeit. Man kann sich in den meisten Teilen Deutschlands frühestens mit 25 Jahren zur Bürgermeisterwahl aufstellen lassen. Weißt du, wie der Bürgermeister deiner Gemeinde heißt? Tschüss und bis bald.

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Der Bürgermeister meiner Gemeinde heißt Wolfgang Panzer

    Von Maja M., vor fast 5 Jahren

Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Aufgaben der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters kannst du es wiederholen und üben.
  • Was ist ein Bürgermeister? Erkläre.

    Tipps

    Ein Bürgermeister ist ein Politiker.

    In großen Städten, wie Berlin, regiert ein Oberbürgermeister.

    Lösung

    Eine Gemeinde wählt einen Bürgermeister. Dieser sitzt im Rathaus und ist für eine bestimmte Zeit das Oberhaupt der Gemeinde. Man kann sich nicht zum Bürgermeister ausbilden lassen. Man kann sich nur zur Wahl stellen. Die Bürger der Gemeinde entscheiden dann in einer Wahl, wen sie gern als ihren Bürgermeister haben möchten.

  • Was sind die Aufgaben eines Bürgermeisters? Nenne sie.

    Tipps

    Ein Bürgermeister hat viel zu tun. Er muss meist lange arbeiten und hat nicht oft frei.

    Alle Verträge der Gemeinde müssen vom Bürgermeister unterschrieben werden.

    Lösung

    Ein Bürgermeister ist den ganzen Tag beschäftigt. Als gesetzlicher Vertreter der Stadt entscheidet er über alle Verträge, die die Stadt eingeht, und muss sie unterzeichnen. Er ist Vorsitzender und Leiter des Stadtrats. Hier werden die wichtigsten Entscheidung für die Stadt getroffen. Der Bürgermeister ist dann auch dafür verantwortlich, die Entschlüsse des Stadtrats umzusetzen. Es gibt noch viele weitere Aufgaben eines Bürgermeisters.

  • Welche Dinge sind Bestandteil der Arbeit des Bürgermeisters? Entscheide dich.

    Tipps

    Hat ein Bürgermeister Zeit während der Arbeit Fernsehen zu schauen?

    Ein Bürgermeister muss oft vor großem Publikum sprechen.

    Lösung

    Die Aufgaben eines Bürgermeister sind vielfältig.

    Er verbringt viel Zeit am Schreibtisch. Hier plant er für die Stadt, unterschreibt Verträge und gibt Anweisungen zur Umsetzung der Pläne des Stadtrates.

    Die Amtsräume des Bürgermeisters befinden sich im Rathaus. Hier werden auch Menschen aufgrund verschiedenster Dinge geehrt.

  • Wofür geht die Gemeinde Verträge ein? Entscheide dich.

    Tipps

    Den Handyvertrag muss der Bürgermeister schon selbst abschließen und bezahlen.

    Alle Aufträge, die die Gemeinde erteilt, werden in einem Vertrag festgehalten.

    Es müssen zum Beispiel oft Straßen erneuert und neue Gebäude errichtet werden.

    Lösung

    Eine Gemeinde geht viele Verträge ein. Diese müssen alle einmal auf dem Tisch des Bürgermeisters landen und von ihm unterschrieben werden. Solche Verträge betreffen zum Beispiel die Verpachtung von Land an Gartenvereine oder Bauern, die Aufträge zur Erneuerung von Straßen und die Beauftragung von Firmen zur Ausrichtung eines Stadtfestes. Du siehst, viele Aufgaben gibt die Stadt an Firmen weiter, die auf solche Dinge spezialisiert sind.

  • Was macht ein Bürgermeister bei seiner Arbeit? Beschreibe.

    Tipps

    Auf den Bildern kannst du schon einiges sehen, was der Bürgermeister alles macht.

    Der Bürgermeister ehrt Bürger der Stadt bei besonderen Leistungen.

    Lösung

    Die Aufgaben eines Bürgermeisters sind sehr vielfältig. Er oder sie repräsentiert die Stadt bei Feiern und Ehrungen, leitet die Stadtversammlung und ist Ansprechpartner für die Bürger der Stadt. Außerdem ist er der gesetzliche Vertreter und Vorgesetzter aller Angestellten der Stadt.

  • Wie wird man Bürgermeister? Erkläre.

    Tipps

    Wählen bedeutet, dass du die Auswahl aus mehreren Möglichkeiten hast.

    Lösung

    Die Wahl des Bürgermeisters ist demokratisch. Das heißt, das Volk wählt jemanden, dem es vertraut. Das Volk hält denjenigen für am geeignetsten, es zu vertreten. Der Bürgermeister dient also den Menschen, die ihn gewählt haben.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.824

Lernvideos

43.978

Übungen

38.700

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden