Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Umkehraufgaben – aus plus wird minus

Was sind Umkehraufgaben? Plus- und Minusaufgaben sind ähnlich. Bei Umkehraufgaben kehrst du die Rechenrichtung um. Finde heraus, wie du Plusaufgaben lösen kannst, indem du Minusaufgaben verwendest. Interessiert? Dies und vieles mehr erfährst du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 290 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Mathe Grundschulteam
Umkehraufgaben – aus plus wird minus
lernst du in der 1. Klasse - 2. Klasse

Umkehraufgaben – aus plus wird minus Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Umkehraufgaben – aus plus wird minus kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Umkehraufgabe hilft dir hier weiter?

    Tipps

    In der Umkehraufgabe kommen die beiden Zahlen vor, die du schon von der Aufgabe kennst.

    Bei Umkehraufgaben musst du die Richtung wechseln.
    Aus Plus wird also Minus.

    Lösung

    Wir wollen die fehlende Zahl in der Aufgabe herausfinden. Hierbei hilft uns die richtige Umkehraufgabe.
    In der Umkehraufgabe kommen die beiden Zahlen vor, die du schon von der Aufgabe kennst. Aus Plus wird Minus und aus Minus wird Plus.

    • Wir kennen die Zahlen 17 und 23 aus der Anfangsaufgabe.
    • Die Anfangsaufgabe ist eine Plusaufgabe. Die Umkehraufgabe muss also eine Minusaufgabe sein.
    • Die größere Zahl steht bei Minusaufgaben immer vorne, also ist 23 - 17 = 6 die richtige Umkehraufgabe.
    Also fehlt in der Anfangsaufgabe die Zahl 6. Die Aufgabe lautet 6 + 17 = 23.

  • Wie lautet die Umkehraufgabe?

    Tipps

    Bei Umkehraufgaben gehst du immer in die umgekehrte Richtung.
    Aus Minus wird Plus.

    Bei Plusaufgaben ist es egal, in welcher Reihenfolge die beiden Zahlen stehen, die du zusammenrechnen willst.

    Lösung

    Um die gesuchte Zahl zu finden, rechnen wir die Umkehraufgabe. Die Anfangsaufgabe ist eine Minusaufgabe. Also ist die Umkehraufgabe eine Plusaufgabe.

    Du rechnest nur mit den Zahlen, die du aus der Aufgabe kennst.
    Die richtige Umkehraufgabe lautet also
    12 + 26 = 38. Weil es eine Plusaufgabe ist, kannst du die Zahlen 12 und 26 auch vertauschen, also ist auch 26 + 12 = 38 die Umkehraufgabe zu der Aufgabe.
    Jetzt weißt du, dass die 38 die gesuchte Zahl ist. Die Aufgabe heißt also 38 - 26 = 12.

  • Welche ist die passende Umkehraufgabe?

    Tipps

    Überlege: Welche Aufgaben haben die gleichen Zahlen?

    Die Umkehraufgabe einer Plusaufgabe ist eine Minusaufgabe.

    Die Umkehraufgabe einer Minusaufgabe ist eine Plusaufgabe.

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du den Aufgaben die passende Umkehraufgabe zuordnen.
    Dazu hast du dir jede Aufgabe genau angesehen.

    • Du hast untersucht, welche Zahlen in der Aufgabe vorkommen. Denn genau mit diesen Zahlen wird in der Umkehraufgabe gerechnet.
    • Du hast dir auch angesehen, ob es sich um eine Plusaufgabe oder um eine Minusaufgabe handelt. In der Umkehraufgabe wird die umgekehrte Rechenoperation benutzt: Aus Plus wird Minus und aus Minus wird Plus.
    • Nun suchst du die Aufgabe, in der die gleichen Zahlen vorkommen und wo die umgekehrte Rechenoperation benutzt wird.
    Super, jetzt hast du die passende Umkehraufgabe gefunden!

  • Welche Zahlen und Rechenzeichen fehlen hier?

    Tipps

    Fülle zuerst die Lücken der Umkehraufgabe.
    Die Umkehraufgabe steht immer unter der Aufgabe.

    Überlege, ob die Umkehraufgabe eine Plusaufgabe oder eine Minusaufgabe ist.

    Lösung

    Um die gesuchte Zahl zu finden, solltest du zuerst die Lücken der Umkehraufgabe füllen. Sehen wir uns diese Aufgabe an:
    30 + ? = 44.
    Das ist eine Plusaufgabe, also ist die Umkehraufgabe eine Minusaufgabe. In der Umkehraufgabe rechnest du mit den Zahlen, die du schon aus der Aufgabe kennst. Bei Minusaufgaben steht die größere Zahl immer vorne. Die Umkehraufgabe lautet also:
    44 - 30 = 14.
    Damit kennst du die fehlende Zahl der Aufgabe, es ist die 14. Die Aufgabe lautet also:
    30 + 14 = 44.

    Genauso gehst du auch bei den anderen Aufgaben vor.
    Niko und Lilli sind begeistert. Umkehraufgaben sind wirklich hilfreich!

  • Welcher Rechenschritt gehört zu den Pfeilen?

    Tipps

    Wieviel musst du zu der 3 hinzufügen, damit du insgesamt 5 hast?

    Lösung

    Hier solltest du in die Pfeile schreiben, mit welchem Rechenschritt du von einer Zahl zu der anderen Zahl kommst.
    Wenn du von der 3 zur 5 kommen willst, musst du 2 hinzufügen. Du rechnest also + 2.
    Wenn du andersrum von der 5 zur 3 kommen willst, musst du 2 wegnehmen. Du rechnest also - 2.
    Der Unterschied zwischen den beiden Zahlen ist immer gleich. Je nachdem in welche Richtung der Pfeil zeigt, musst du die fehlende Menge hinzufügen oder wegnehmen.

    Wenn du von der 2 zur 5 kommen willst, musst du 3 hinzufügen. Du rechnest also + 3.
    Wenn du andersrum von der 5 zur 2 kommen willst, musst du 3 wegnehmen. Du rechnest also - 3.
    Von der kleinen zur großen Zahl fügst du etwas hinzu. Von der großen zur kleinen Zahl nimmst du etwas weg.

  • Wo sind hier die Fehler?

    Tipps

    Bei Umkehraufgaben musst du immer in die umgekehrte Rechnung gehen.
    Aus Minus wird also Plus.
    Aus Plus wird Minus.

    Lösung

    Hier haben sich einige Fehler eingeschlichen. Nicht alle Umkehraufgaben sind richtig. Die Umkehraufgaben von Minusaufgaben sind Plusaufgaben. Und die Umkehraufgaben von Plusaufgaben sind Minusaufgaben. Außerdem wird in der Umkehraufgabe immer mit den Zahlen gerechnet, die wir schon aus der Aufgabe kennen.
    Zu der Aufgabe 15 + ? = 22 gehört also die Umkehraufgabe:
    22 - 15 = 7.
    Hier ist die gesuchte Zahl also die 7. Zu der Aufgabe ? + 14 = 36 gehört die Umkehraufgabe:
    36 - 14 = 22.
    Hier ist die gesuchte Zahl also die 22.