30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Pronomen und Begleiter

Mit französischen Pronomen kann man Substantive ersetzen. Begleiter stehen zusammen mit einem Substantiv und bestimmen dieses näher.

Alle Lernjahre
  1. 1. Lernjahr
  2. 2. Lernjahr
  3. 3. Lernjahr
  4. 4. Lernjahr
  5. 5. Lernjahr

Alle Themen in Pronomen und Begleiter

Themenübersicht in Pronomen und Begleiter

Was sind Pronomen und Begleiter?

In vielen Sprachen kannst du Nomen durch Pronomen ersetzen. So gibt es auch im Französischen verschiedene Typen von Fürwörtern, les pronoms, mit denen du Sätze bilden kannst. Begleiter hingegen stehen zusammen mit einem Substantiv und bestimmen dieses näher. Im Folgenden erfährst du alles über die französischen Pronomen und Begleiter.

Verbundene und unverbundene Personalpronomen

Die häufigsten Pronomen sind die verbundenen Personalpronomen. Mit ihnen kannst du über dich selbst und über andere sprechen. Sie werden als verbunden bezeichnet, weil sie stets zusammen mit einem Verb stehen und somit mit diesem verbunden sind:

  • je (ich)
  • tu (du)
  • il / elle / on (er / sie / es)
  • nous (wir)
  • vous (ihr)
  • ils / elles (sie)

Beachte, dass in der französischen Umgangssprache häufig on (anstatt nous) verwendet wird, um wir auszudrücken:

  • On va au cinéma ce soir ? (Gehen wir heute Abend ins Kino?)

Im Französischen gibt es auch unverbundene Personalpronomen, die ohne Verb stehen können und mit denen man eine Person besonders betonen kann (weswegen sie auch betonte Personalpronomen genannt werden):

  • moi
  • toi
  • lui / elle / soi
  • nous
  • vous
  • eux / elles

Possesivpronomen und -begleiter

Possessivpronomen und -begleiter verwendest du, um Besitzverhältnisse anzuzeigen. Der Possesivbegleiter steht immer zusammen mit einem Bezugswort:

  • Ma sœur habite à Nantes. (Meine Schwester wohnt in Nantes.)

Possesivpronomen hingegen stehen anstelle des Bezugsworts, ersetzen dieses also:

  • Ce livre, c’est à qui ? - C’est le mien ! (Wem gehört dieses Buch? Das ist meins!).

Demonstrativpronomen und -begleiter

Demonstrativpronomen und -begleiter weisen auf etwas hin und heben es hervor. Im Deutschen lauten die Demonstrativpronomen diese (hier), dieser (hier) oder dieses (hier). Dazu ein Beispiel:

  • Cette maison est rouge. (Dieses Haus ist rot.) → Demonstrativbegleiter
  • Quel livre préfères-tu ? Celui-ci ou celui-là ? (Welches Buch magst du lieber? Dieses hier oder dieses da?) → Demonstrativpronomen

Relativpronomen

Mit Relativpronomen kannst du Relativsätze einleiten und somit zwei Sätze miteinander verbinden, z.B.:

  • La fille qui s’appelle Louise est ma sœur. (Das Mädchen, das / welches Louise heißt, ist meine Schwester.)
  • L'homme dont je te parle est mon cousin. (Der Mann, von dem ich dir erzähle, ist mein Cousin.)
  • Je ne comprends pas l'idée pour laquelle Jean lutte. (Ich verstehe nicht die Idee, für die Jean kämpft.)

Es gibt im Französischen die Pronomen qui, que und , ce qui und ce que, die „was“ bedeuten, lequel und laquelle (welcher, welche) und dont, das in Verbindung mit de verwendet wird.

Reflexivpronomen

Reflexivpronomen kommen bei reflexiven Verben wie se lever (aufstehen) oder se coucher (schlafen gehen) vor. Die Formen lauten:

  • me
  • te
  • se
  • nous
  • vous
  • se

Indefinitpronomen und -begleiter

Um Dinge zu verallgemeinern benutzt du Indefinitpronomen und -begleiter, wie chaque (jeder), aucun (kein) oder quelques (einige). Sie können als Begleiter mit dem Bezugswort oder als Ersatz stehen:

  • Tous les enfants sont à l'école. (Alle Kinder sind in der Schule.)
  • Chacun a ses rêves. (Jeder hat seine Träume.)
  • J'ai invité quelques amis. (Ich habe einige Freunde eingeladen.)

Fragepronomen

Fragepronomen verwendest du, wenn du etwas genauer wissen willst.

  • J’adore ces livres ! - Lesquels ? (Ich liebe diese Bücher! - Welche?)
  • Luc a vendu une de ses maisons. - Laquelle ? (Luc hat eins seiner Häuser verkauft. - Welches denn?)

Objektpronomen

Mit den Objektpronomen le, la, les, lui, leur kannst du Objekte ersetzen und so deinen Satz vereinfachen, z.B.:

  • Tu veux lire ce livre de Sartre ? - Oui, je veux bien le lire. (Möchtest du dieses Buch von Sartre lesen? - Ja, ich möchte es gern lesen.)

Es gibt im Französischen direkte und indirekte Objektpronomen:

  • Luc prête son livre à Marie. (Luc leiht Marie sein Buch.)

Hier ist son livre (ersetzbar durch das Pronomen le) das direkte Objekt und Marie (ersetzbar durch das Pronomen lui) das indirekte Objekt:

  • Luc le lui prête. (Luc leiht es ihr.)

Adverbialpronomen

Die Adverbialpronomen y (dort, dorthin) und en (davon) werden wie Adverbien gebraucht:

  • On y va ! (Gehen wir dorthin!)
  • Elle en parle souvent. (Sie spricht oft davon.)

Bon courage beim Vertiefen deiner Pronomenkenntnisse!