sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Relativpronomen: „qui“ und Präposition 07:56 min

4 Kommentare
  1. Hallo Sabine,
    hier findest du ein Video zu allen drei Relativpronomen (qui, que und où): https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/relativpronomen-qui-que-und-ou?topic=2343
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor fast 3 Jahren
  2. ein video über alle drei also qui Que ou währe schon sehr viel besser :c

    Von xd M., vor fast 3 Jahren
  3. Hallo David,
    es gibt hier nur Aufgaben mit qui, weil das Video sich nur auf qui und Präpositionen bezieht. Schau am besten bei den anderen Videos, ob das passende für dich dabei ist.
    Liebe Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Anne S., vor mehr als 5 Jahren
  4. warum kamen nur aufgaben mit qui ????????? :o

    Von Davidaltiok, vor mehr als 5 Jahren

Relativpronomen: „qui“ und Präposition Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Relativpronomen: „qui“ und Präposition kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne die Bedeutungen der Präpositionen mit qui.

    Tipps

    Das Gegenteil zur Präposition pour ist contre. Das Wort pour kannst du dir im Zusammenhang mit pro merken, es bedeutet nämlich, für etwas / jemanden zu sein.

    Die Präposition à kennst du auch schon aus vielen Beispielen: J'ai pensé à mon frère bedeutet, dass ich an meinen Bruder gedacht habe.

    Lösung

    Die verschiedenen Präpositionen in dieser Übung sind: avec, contre, pour, à und chez. Diese behalten ihre Bedeutung auch in der Kombination mit qui bei.

    Avec qui heißt daher mit wem, contre qui = gegen wen, pour qui = für wen, à qui = an/über wen und chez qui schließlich bei wem.

    Die Bedeutung der Präposition à erschließt sich je nach dem Verb, welches im Satz verwendet wird. Im Beispiel Je pense à toi bedeutet das à = an dich denken. Hast du jedoch ein Beispiel wie Elle réfléchit à son avenir nimmt das à die Bedeutung über ein, denn das Beispiel heißt im Deutschen: Sie denkt über ihre Zukunft nach. Wenn die Präposition mit qui verbunden wird, wird das in der Regel jedoch mit an wen übersetzt.

  • Gib die Wortstellung der Sätze bei der Verwendung von Präpositionen mit qui an.

    Tipps

    Denke an die Regel, dass im Relativsatz immer zuerst die Präposition und danach das Relativpronomen qui folgt.

    Nach der Präposition mit qui folgt im Relativsatz das Subjekt des Satzes, welches in den Sätzen je ist.

    Lösung

    Die Beispielsätze beginnen alle mit voilà oder et voilà, da Pierre die Personen auf den Fotos zeigt. Anschließend folgt das Bezugswort in den Sätzen: la famille, Anna, Paul und mes amis und danach die Präpositionen mit qui. Nach dem Relativpronomen mit den Präpositionen folgt immer das Subjekt des Satzes, hier also je und was die Person getan hat.

    • Der erste Beispielsatz lautet daher: Voilà la famille chez qui j'ai habité.
    • Der zweite Satz: Et voilà Anna à qui j'ai parlé tout le temps.
    • Und auch die beiden letzten Sätze haben dieselbe Reihenfolge: Et voilà Paul contre qui je me suis battu au judo. sowie Et voilà mes amis pour qui j'ai chanté.
    Denke daran, dass im Französischen kein Komma vor den Relativsatz gesetzt wird, wie du es im Deutschen tust. Die Sätze kommen daher gänzlich ohne Komma aus. Ein Komma verwendest du im Französischen hauptsächlich nur, wenn du etwas besonders betonen willst, wie zum Beispiel bei Moi, j'aime bien jouer de la guitare.

  • Arbeite heraus, wann du welche Präposition mit qui verwendest.

    Tipps

    Überlege dir als erstes, auf welches Verb sich die Präposition mit qui bezieht. Die Verben haben immer einen bestimmten Anschluss, nach dem du entscheidest, welche Präposition du einsetzen musst.

    Es heißt zum Beispiel donner qc. [ quelque chose = etwas ] à qn. [ quelqu'un = jemandem ] = jemandem etwas geben. Hier brauchst du also die Präposition à.

    Übersetze die Relativsätze ins Deutsche und überlege, welche Präposition du dort einsetzen würdest.

    Lösung

    Die Präpositionen mit qui leiten in den Beispielen jeweils den Relativsatz ein. Um zu entscheiden, welche Präposition du einsetzt, musst du dir überlegen, wie die Verben verwendet werden.

    • Im ersten Beispiel heißt das Verb mit seinem Anschluss passer le temps libre avec qn. = mit jemandem seine Freizeit verbringen. Hier musstest du also die Präposition avec + qui einsetzen.
    • Im zweiten kurzen Text bezieht sich die Präposition auf habiter. Es heißt habiter chez qn., du brauchst hier demzufolge chez qui, damit der Satz vollständig ist.
    • Im dritten Satz zeigt Martin ein Foto von Marie, der er ein Geschenk gegeben hat. Das Verb heißt donner qc. à qn. = jemandem etwas geben. Hier brauchst du also die Präposition à + qui.
    • Der letzte Satz stellt das Verb gagner in den Mittelpunkt. Martin hat mit seinen Freunden gegen die Jungs aus der Parallelklasse im Fußball gewonnen. Hier brauchst du dementsprechend die Präposition contre + qui, da es gagner contre qn. heißt.
    Für die Zukunft ist es daher wichtig, dass du die Verben immer mit ihrem jeweiligen Anschluss lernst. Dafür kannst du die Abkürzungen qn. und qc. verwenden. qn. bedeutet quelqu'un und heißt im Deutschen jemand, qc. hingegen ist die Abkürzung für quelque chose, was auf Deutsch etwas bedeutet. So kannst du zum Beispiel das Verb présenter gleich mit seinem Anschluss lernen: présenter qn. à qn. [= jemandem jemand vorstellen].

  • Skizziere den Unterschied zwischen Relativsätzen mit qui und Relativsätzen mit einer Präposition und qui.

    Tipps

    Erinnere dich, wie es im Video erklärt wurde. Wenn das Relativpronomen qui allein im Satz steht, ersetzt es die Person oder die Sache und ist damit das Subjekt.

    Wie war das noch mal, wenn die Präposition hinzukommt? Im Video haben wir gelernt, dass nach der Präposition und qui das Subjekt des Satzes kommt. In diesen Sätzen ist qui also das Objekt.

    Lösung

    Wie wir gelernt haben, ersetzt das Relativpronomen qui die vorangegangenen Personen oder Dinge. Zum Beispiel in dem Satz C'est la fille qui fait de la musique ersetzt qui la fille: Das ist das Mädchen, das Musik spielt. Das Relativpronomen übernimmt daher in dem zweiten Satzteil, dem Relativsatz, die Funktion des Subjektes.

    Wenn jedoch zu dem Relativpronomen qui noch eine Präposition hinzukommt, ist qui das Objekt des Relativsatzes, da anschließend erst das Subjekt folgt. Das siehst du zum Beispiel an folgendem Satz: C'est le garçon avec qui je suis allé au cinéma. Hier geht es um einen Jungen, mit dem ich ins Kino gegangen bin. Das Subjekt in dem Satz ist je, das qui bezieht sich auf den Jungen und ist damit das Objekt des Satzes. Qui mit Präposition ersetzt nun keine Personen und Dinge mehr, sondern bezieht sich nur noch auf Personen.

    Chloé erzählt nun von ihrem Tagesablauf und verwendet dabei viele Relativsätze.

    • Im ersten Teil erzählt sie von einem Lehrer, mit dem (avec qui) sie Mathe-Unterricht hat. Da nach dem avec qui das je folgt, ist das qui in diesem Satz das Objekt. Je ist nämlich das Subjekt. Anschließend folgt ein einfacher Relativsatz ohne Präposition, ...le professeur qui habite.... Hier ersetzt das qui den Lehrer und ist das Subjekt des Satzes.
    • Im zweiten Absatz kommt wieder ein Relativsatz mit der Präposition avec + qui, in dem qui also wieder Objekt ist. Danach folgt noch der Relativsatz: ...la fille qui joue..., hier ist qui wieder das Subjekt und ersetzt das Mädchen.
    • Anschließend folgen im dritten Absatz des Textes gleich drei Sätze mit chez qui, de qui und avec qui. In allen drei Fällen wird der Relativsatz mit einer Präposition und qui eingeleitet und danach folgt erst das Subjekt. Qui ist daher in den drei Sätzen das Objekt.
    • Im letzten Absatz folgt schließlich noch ein einfacher Relativsatz ...la fille qui s'appelle Julia. Hier geht es um das Mädchen, das Julia heißt. Qui ist hier demnach wieder das Subjekt des Relativsatzes und ersetzt la fille.
    Schaue dir in Zukunft also an, ob es sich um einen Relativsatz mit oder ohne Präposition und qui handelt. Kommt die Präposition hinzu, ist qui nur noch Objekt des Satzes und kann nur noch Personen ersetzen.

  • Nenne Möglichkeiten für die Verwendung von Präpositionen im Relativsatz.

    Tipps

    Präpositionen, die du schon kennst, sind pour, contre, à, après, chez....

    Wird der Relativsatz nur mit qui eingeleitet, unterscheidet er sich von den Sätzen, in denen der Relativsatz mit Präposition + qui beginnt.

    Lösung

    Die besondere Form eines Relativsatzes, wie du sie in dem Video kennengelernt hast, wird durch eine Präposition wie avec, pour, chez, à, contre.. + qui eingeleitet. Die Präpositionen beziehen sich dabei immer auf das Verb, welches folgt.

    In den aufgeführten Sätzen sind demzufolge der zweite und der fünfte Satz Beispiele für Relativsätze mit Präposition + qui.

    • Der zweite Satz heißt La fille à qui j'ai parlé le premier soir est très jolie et sympa. Hier beginnt der Relativsatz mit à qui.
    • Im fünften Satz fängt der Relativsatz mit der Präposition pour qui an: La fille pour qui tu as chanté habite près de Strasbourg.
    • Die anderen Sätze sind einfache Relativsätze, in denen sich qui jeweils auf die vorher genannten Personen bezieht. Hier werden keine Präpositionen verwendet.

  • Erschließe dir den Unterschied in der Verwendung des Relativpronomens qui mit und ohne Präposition.

    Tipps

    Achte darauf, ob nach der Lücke ein Verb kommt. So kannst du entscheiden, ob du nur das Relativpronomen qui einsetzen musst oder dazu noch eine Präposition.

    Welche Präposition du eintragen musst, ergibt sich durch das im Relativsatz verwendete Verb.

    In der letzten Lücke brauchst du eine Präposition und qui. Die Präposition, die hier am meisten Sinn ergibt, heißt vor. Kennst du diese schon auf Französisch?

    Lösung

    Die Regeln für die Verwendung des Relativpronomens qui mit oder ohne Präposition kennst du bereits. Wenn du dir unsicher bist, was in die Lücke eingetragen werden muss, solltest du immer auf das der Lücke folgende Wort achten. Handelt es sich dabei um ein Verb? Dann kann in die Lücke nur qui eingetragen werden, da es das Subjekt ist und vom Verb gefolgt wird. Kommt nach der Lücke jedoch ein Personalpronomen oder eine Person, musst du in die Lücke eine Präposition und qui einsetzen. Qui ist dann nur das Objekt und wird vom Subjekt gefolgt.

    Im Text musstest du daher folgende Lösungen einsetzen:

    • Im ersten Satz muss nur das Relativpronomen qui verwendet werden, da der Satz dann lautet ...la grande fille là-bas qui porte cette jupe rouge. Nach qui folgt das Verb, da qui das Subjekt ist. Im folgenden Satz brauchst du die Form à qui, da es heißt: parler à qn. und im letzten Satz des Absatzes wieder nur qui, da danach das Verb aimer bien folgt.
    • Im zweiten Absatz brauchst du als erstes avec qui, da Pierre mit ihm (dem Jungen, den er dort sieht) einen Vortrag zusammen in Englisch gemacht hatte. Danach folgt ein einfacher Relativsatz: C'est lui qui a gagné... Hier ohne Präposition, da nach der Lücke wieder ein Verb folgt. Im letzten Satz dieses Teils muss die Präposition de + qui eingesetzt werden, da es heißt apprendre qc. de qn.
    • Der letzte Teil des Textes beginnt mit einer Lücke mit qui: ...qui me semblent d'être très bonnes. [= die sehr gut/lecker aussehen.]. Nach qui kommt zwar erst das Objektpronomen me, danach folgt aber das Verb sembler, daher brauchst du nur qui.
    Der letzte Satz war schließlich etwas schwieriger, da du hier eine Präposition brauchtest, die wir noch nicht im Zusammenhang mit dem Relativpronomen qui verwendet haben. Hier kannst du zum Beispiel devant qui [= vor etwas] einsetzen, da der Satz dann heißt: „Die Mädchen, vor denen sich der Tisch mit dem Essen befindet, essen auch gerade die Salate.“ In diesem Satz könntest du aber genauso auch die Präpositionen chez (bei) oder derrière (hinter) + qui einsetzen: „Die Mädchen, bei denen...“ oder „Die Mädchen, hinter denen sich der Tisch mit dem Essen befindet...“

    Hier siehst du, dass du auch andere Präpositionen mit qui verwenden kannst, wenn der Satz dadurch einen Sinn ergibt. Achte dabei jedoch immer darauf, dass die Präposition mit dem Verb zusammenpasst.