30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Wie bereite ich einen Vortrag vor?

Hilfe! Du sollst einen Vortrag vor deiner Klasse halten und kannst vor lauter Aufregung nicht schlafen? Mit der richtigen Vorbereitung bekommst du dein Lampenfieber in Zukunft ganz sicher in den Griff!

Buchvorstellung

In der Schule bieten sich viele Gelegenheiten für einen Kurzvortrag. Im Deutschunterricht kannst du zum Beispiel dein Lieblingsbuch vorstellen. Deine Aufgabe dabei ist zunächst, ein bisschen nachzuforschen, zum Beispiel im Internet.

Buchvorstellung

Folgende Dinge präsentierst du dann deiner Klasse:

Buchtitel. Deine Mitschüler wollen ja schließlich wissen, wie das Buch heißt.

Informationen über den Autor. Hier nennst du den Namen des Autors und wann er gelebt hat. Beachte außerdem folgende Fragen: Hat der Autor auch noch andere Bücher geschrieben? Welche interessanten Dinge hat er schon in seinem Leben erlebt?

Informationen zum Inhalt des Buches. Hilfreich ist hierbei der sogenannte Klappentext - eine kurze Zusammenfassung der Geschichte - auf der Rückseite des Buches. Vergiss auch nicht, die Hauptfiguren vorzustellen. Aber Achtung: Verrate nicht zu viel, denn dein Vortrag soll ja deine Mitschüler neugierig machen und sie dazu anregen, das Buch selbst zu lesen.

Deine Lieblingsstellen im Buch. Indem du etwas aus dem Buch vorliest, machst du das Buch noch interessanter für deine Mitschüler. Gleichzeitig kannst du deinen Vortrag damit noch spannender gestalten. Markiere dir dafür ein bis zwei Textstellen mit einem Lesezeichen. Übe das Vorlesen vorher!

Warum hat dir das Buch gefallen? Du kannst zum Beispiel sagen, dass das Buch ganz besonders spannend war oder du das unerwartete Ende richtig gut fandest.

Am Ende des Vortrages erlaubst du deinen Mitschülern, dir Fragen zum Buch zu stellen. Auch hier gilt: Nicht zu viel verraten!

ein Gedicht vortragen

Vortrag eines Gedichts

Du musst kein Buch vorstellen, sondern ein Gedicht vortragen? Auch das ist kein Problem! Wichtig ist, dass du das Gedicht zuhause übst. Am besten trägst du es auch mal vor deinen Eltern, Geschwistern oder Freunden vor. Doch bis es so weit ist, solltest du es dir mehrmals durchlesen und den Sinn verstehen. Manchmal hilft es sogar, das Gedicht abzuschreiben. So kannst du es dir besser einprägen. Du willst deine Zuhörer so richtig vom Hocker reißen? Dann markiere die Wörter, die du während des Vortrags besonders betonen willst, mit einem farbigen Stift. Außerdem ist es gut, wenn du dir überlegst, wann du Sprechpausen machen willst, zum Beispiel nach bestimmten Wörter oder am Ende eines Verses.

Wie halte ich einen Vortrag?

Irgendwann kommt der große Tag, an dem du deine Präsentation - egal ob Buchvorstellung oder Gedicht - vor der Klasse hältst. Damit das gelingt, sind folgende Punkte wichtig:

  • Bei der Buchvorstellung: Schreibe dir die wichtigsten Informationen in Stichpunkten - und nicht in ganzen Sätzen - auf Karteikarten. Sie geben dir die Sicherheit, dass du nichts vergisst und sie unterstützen dich beim freien Sprechen. Denk auch immer daran: Du kennst das Buch besser als jeder andere in der Klasse. Darauf kannst du richtig stolz sein!

  • Sprich laut und deutlich, damit deine Zuhörer dich verstehen. Halte dabei auch den Blickkontakt zu ihnen.

  • Übung macht den Meister! Ob alleine vor dem Spiegel oder vor deinen Eltern - wenn du den Vortrag zuhause übst, wird dir das deine Aufregung nehmen.

Teo vor dem Spiegel

Was ist das Besondere an einer Lesekonferenz?

Manche Dinge präsentierst du nicht vor der ganzen Klasse, sondern nur vor einem Mitschüler. Die Lesekonferenz beispielsweise ist eine prima Gelegenheit, um das Vortragen „im Kleinen“ zu üben. Und nicht nur das: Du lernst auch, wie man Texte noch besser verstehen kann.

Zuerst liest du - alleine und im Stillen - den Text und markierst dir die wichtigsten Stellen, um sie später wiederzufinden. Danach schnappst du dir einen Mitschüler und ihr lest euch den Text gegenseitig laut vor. Jetzt werden die zuvor markierten Textstellen wichtig: Denn du fasst den Inhalt für deinen Zuhörer in eigenen Worten zusammen. Nachdem auch dein Partner dies erledigt hat, beantwortet ihr gemeinsam Fragen zum Text und tauscht eure Meinungen über den Text aus. Falls du in der Schule noch nie eine Lesekonferenz gehalten hast, schlag diese Methode doch mal deiner Klasse vor!