Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Novelle – Überblick

Eine Novelle ist eine kurze bis mittellange Erzählung in Prosaform. Ursprünglich vom italienischen Wort "novella" abgeleitet, beinhaltet sie eine zentrale Konfrontation durch schicksalhafte Ereignisse. Erfahre mehr über den Aufbau, Dingensymbole und bekannte Autoren! Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text.

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 39 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Novelle – Überblick
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Novelle – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Novelle – Überblick kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere die Novelle.

    Tipps

    Der Begriff „Novelle“ stammt aus dem Italienischen.

    Abgrenzung zur Novelle:

    • Kurzgeschichte: offener
    • Märchen: fantastischer
    • Roman: länger

    Lösung

    Präge dir die Definition der Novelle ein:

    • Sie ist eine kurze Erzählung in Prosaform.
    • Im Gegensatz zur Reimform, der Poesie, ist die Prosaform frei und ungebunden.
    • Die Novelle ist kürzer als ein Roman, geschlossener als eine Kurzgeschichte und realistischer als ein Märchen.

  • Zeige wichtige Merkmale einer Novelle auf.

    Tipps

    Die realistischen Ereignisse werden häufig nicht ausführlich und detailliert, sondern eher knapp dargestellt.

    Der Wendepunkt bezieht sich meist auf eine menschliche Existenz.

    Lösung

    Anhand der hier gezeigten Merkmale kannst du Novellen erkennen. Nicht bei jeder Novelle kannst du all diese Merkmale finden.

    Mithilfe dieser Merkmalsliste kannst du jedoch Novellen klar von Kurzgeschichten und Romanen abgrenzen.

  • Ordne die Merkmale den Beispielen aus Uwe Timms Novelle zu.

    Tipps

    Ein Dingsymbol ist oft ein Gegenstand oder ein Tier, das in einer Novelle immer wieder auftaucht und von Bedeutung ist.

    Achte auf den Unterschied zwischen einer klar abgegrenzten Binnen- und Rahmenhandlung und der Komplexität einer Romanerzählung.

    Lösung

    Hier hast du drei zentrale Merkmale der Novelle auf Uwe Timms Novelle übertragen:

    • Die straffe Erzählweise ist meist das Hauptmerkmal einer Novelle. Achte darauf, dass du dies nicht mit der Kürze der Kurzgeschichte verwechselst.
    • Dingsymbole stehen oft für tiefergehende Sinnzusammenhänge und tauchen in Novellen an mehreren und meist wesentlichen Stellen auf.
    • Durch die Gestaltung von Rahmen- und Binnenhandlung kann die Novelle trotz straffer Erzählweise beispielsweise Informationen aus verschiedenen Lebenszeiten wiedergeben.
  • Zeige auf, welche Novellenmerkmale in Storms Schimmelreiter zu finden sind.

    Tipps

    Ein zentrales Novellenmerkmal ist das ungewöhnliche Ereignis, das Goethe als unerhörte Begebenheit bezeichnete, welches oft auch unerwartet und dramatisch ist.

    Konflikte entstehen in der Regel bei zwei gegensätzlichen Meinungen.

    Lösung

    Generell erfüllen die meisten Novellen nicht alle hier aufgezeigten Merkmale.

    „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm zeigt beispielsweise die von Goethe so benannte unerhörte Begebenheit sehr deutlich auf und enthält Dingsymbole und eine Rahmen- sowie Binnenhandlung. Storms Werk ist allerdings ausführlicher als andere Novellen und ziemlich ereignisreich.

  • Gib Beispiele verschiedener Novellenepochen an.

    Tipps

    Die erste Novellensammlung wurde von einem italienischen Autor verfasst. Johann Wolfgang von Goethe schrieb die erste deutsche Novellensammlung.

    Stefan Zweig lebte von 1881 bis 1942 und Thomas Mann von 1875 bis 1955.

    Gottfried Keller lebte von 1819 bis 1890 und Theodor Storm von 1817 bis 1888.

    Lösung

    Die wohl erste Novellensammlung wurde in Italien von Giovanni Boccaccio mit dem Titel „Das Dekameron“ verfasst.

    Dabei wurde auch der Begriff aus dem Italienischen übernommen („novella“ = „Neuigkeit“).

  • Stelle zentrale Elemente der Novelle und der Kurzgeschichte gegenüber.

    Tipps

    Die Kurzgeschichte ist kürzer als die Novelle und legt im Unterschied zu ihr Alltagsthemen zugrunde, die sie zu ungewöhnlichen Situationen zuspitzt.

    Lösung

    Die Kurzgeschichte und die Novelle gehören zur literarischen Gattung der Epik.

    • Kurzgeschichten erkennst du leicht an ihrer offenen Form. Die Kurzgeschichte beginnt mitten in der Handlung und das Ende ist offen.
    • Die Novelle ist zwar auch eher kurz gehalten, du kannst sie jedoch an der geschlossenen Form einfach von der Kurzgeschichte unterscheiden: Es gibt in der Regel eine knappe Einleitung und einen Schluss.