30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wie funktioniert eine Lesekonferenz? 05:58 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Textversion des Videos

Transkript Wie funktioniert eine Lesekonferenz?

Hallo! Schön, dich zu sehen. Ich habe dich heute mal mit in die Klasse von Pia und Teo mitgenommen. Dort findet heute nämlich eine Lesekonferenz statt. Sowas macht sehr viel Spaß. Und wir wollen die beiden heute dabei begleiten. Wie das Wort „Lesekonferenz“ schon sagt, geht es hier um das gemeinsame Lesen. Und darum, über das Gelesene zu sprechen. Wenn du dir mal den Klassenraum ansiehst, dann gibt es fünf Stationen bei einer Lesekonferenz. Pia ist gerade bei dem ersten Teil, dem Lesen von Texten, angekommen. Mit dieser Aufgabe wird immer begonnen. Du siehst, dass Pia drei Texte zur Auswahl hat. Sie wählt den Text, der von Piraten handelt. Sie hätte aber auch ein Märchen oder die Geschichte über eine Zauberin nehmen können. Mit dem Piratentext geht Pia jetzt in die Leseecke. Dort liest sie sich den Text erst einmal allein leise durch. Nachdem Pia den Text gelesen hat, geht sie zu ihrem Platz. Dort hat sie schon einen Textmarker und ein Lineal bereitgelegt. Du fragst dich jetzt sicherlich, wozu. Das gehört schon zur zweiten Aufgabe einer Lesekonferenz. In jedem Text, den man liest, gibt es besonders wichtige Stellen. Um diese Stellen sofort zu finden, markiert Pia sie einfach mit ihrem Textmarker. Das sieht dann so aus wie in diesem kleinen Ausschnitt aus Pias Text. Pia hat in ihrem Text folgendes markiert: „15 Piraten“, „den Schatz für sich“ und „schreckliches Unglück“. Wenn sie das liest, weiß sie, dass es in dem Text um 15 Piraten geht, die alle den Schatz haben wollen. Doch am Ende passiert ein schreckliches Unglück. Jetzt muss Pia erstmal auf dem Schild gucken, was sie als Drittes machen muss. Aha, sie soll dem Text einem anderen Kind vorlesen, das denselben Text gelesen hat. Zum Glück hat die Lehrerin die drei Texte in der Klasse aufgehangen. So sieht Pia, welches Kind vor ihrem Text steht. Und siehe da, Teo liest zufällig denselben Text wir Pia. Die beiden setzen sich in die Leseecke. Und Pia liest Teo ihren Text vor. Teo muss jetzt gut aufpassen, denn er soll Pia danach erzählen, worum es in diesem Text geht. Dann tauschen sie und Teo liest vor. Und Pia muss erzählen, worüber der Text handelt. Puh, das ist gar nicht so einfach. Als beide fertig sind, gucken sie gemeinsam, was sie als nächstes machen müssen. Bei Aufgabe 4 finden sie Fragen zu ihrem Text. Diese wurden auf Zettel geschrieben und in eine Dose gesteckt. Jeder zieht nun eine Frage aus der Dose. Pias erste Frage lautet: „Warum will jeder Pirat den Schatz für sich alleine?” Das ist eine schwierige Frage. Pia antwortet, dass Piraten vermutlich nicht gerne teilen. Das ist eine gute Antwort. Jetzt zieht Teo eine Frage. Sie lautet: „Wie sieht der Pirat aus, der den Schatz findet?” Teo erklärt, dass er Perlen in sein rotes Haar geflochten hat und Goldstücke als Ohrringe trägt. Zuletzt sollen sie sich noch über den Text unterhalten. Teo und Pia überlegen, wie sie den Text fanden. Manchmal findet ein Kind einen Text spannend, das andere jedoch langweilig. Dann darf jedes Kind seine Meinung sagen und man spricht gemeinsam darüber. Durch die fünf Aufgaben der Lesekonferenz haben Teo und Pia gelernt, wie sie einen Text besser verstehen können. Fassen wir die fünf Aufgaben noch einmal zusammen: Den Text lesen. Wichtige Stellen im Text markieren. Den Text ein oder zwei Kindern vorlesen und den Inhalt wiedergeben. Fragen zum Text beantworten.Über den Text sprechen. Du siehst, eine Lesekonferenz kann großen Spaß machen. Frage doch deine Lehrerin, ob ihr nicht auch mal eine Lesekonferenz machen wollt. Mir hat es heute sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich, dich bald wiederzusehen. Tschüss!

17 Kommentare
  1. Hallo H Schiele,
    du hast hier wirklich sehr gut aufgepasst! Der Herr sagt "schreckliches Unglück" obwohl im Video das "schreckliche Unglück" umkreist wird. Das sagt er, weil "schreckliche Unglück" allein falsch klingen würde.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 7 Monaten
  2. Der Herr sagt schreckliches Unglück,aber da steht schreckliches Unglück🤨🤨😃😃😃

    Von Hanane S., vor 7 Monaten
  3. GGGGUUUUTTTTEEEESSSS Video

    Von PATRIK D., vor mehr als einem Jahr
  4. cool

    Von Gabriel2.0,, vor mehr als einem Jahr
  5. Toll, jetzt kann ich manche Texte besser verstehen

    Von Lena J., vor mehr als einem Jahr
  1. echt gut.

    Von vanessa g., vor fast 2 Jahren
  2. Ich habe viel über eine Lesekonferenz gelernt!

    Von Mister O., vor mehr als 2 Jahren
  3. Gut, ich habe sehr viel erfahren.

    Von Wolfgang Scholl61, vor mehr als 2 Jahren
  4. Gut

    Von Katrin Hildebrandt, vor fast 3 Jahren
  5. Lustig

    Von Studio, vor etwa 3 Jahren
  6. Mir haben die Video sehr gut gefallen.

    Von Rebecca L., vor mehr als 3 Jahren
  7. super

    Von Wile Davila, vor mehr als 3 Jahren
  8. Großartig!!!

    Von Eunice C., vor mehr als 3 Jahren
  9. Das ist ein echt gutes lern progamm

    Von Doreen Van Almsick, vor mehr als 3 Jahren
  10. gut

    Von Ashu Manfred, vor etwa 4 Jahren
  11. Vielen Dank für deinen Kommentar. Wir freuen uns, dass dir das Video gefällt.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 4 Jahren
  12. gut

    Von Aw Waraich, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare