30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Willi und die Liebe - Liebeskummer

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 107 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissensdurst
Willi und die Liebe - Liebeskummer
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Willi und die Liebe - Liebeskummer

Willi redet mit der Kinderärztin und Therapeutin der Psychosomatik über das Verliebtsein. Im Gespräch erfährst du, was das Verliebt sein für ein Gefühl ist und was medizinisch gesehen mit deinem Körper passiert. Außerdem erfährst du, wie man mit der Liebe umgehen muss, wenn jemand dir seine Liebe gesteht. Im letzten Teil erfährst du, was beim Liebeskummer, der zur Liebe gehört, passiert. Im Interview mit verschiedenen Menschen erfährst du, was diese gegen Liebeskummer machen. Auch die Psychosomatikerin gibt einen Tipp gegen Liebeskummer.

Transkript Willi und die Liebe - Liebeskummer

„Wenn man verliebt ist, möchte man am liebsten die ganze Welt umarmen. Man sagt, man sehe alles wie durch eine rosarote Brille. Liebe kann sich aber auch von einem Moment zu dem anderen von einem schönen in ein schlechtes Gefühl verwandeln. Dann hat man Liebeskummer. Frau Doktor, ich glaube, ich bin verliebt.” „Wo tut's denn weh?” „Ehrlich gesagt, ich bin gar nicht sos ehr verliebt. Aber ich weiß, wie es ist, wenn man verliebt ist. Du bist jetzt eine Kinderärztin mit dem Fachgebiet? Sag selbst.” „Ich bin Kinderärztin und ich bin Therapeutin und ich arbeite in der Psychosomatik.” „Kannst du das übersetzen?” „Psycho, im Prinzip die Seele. Und Soma, der Körper. Da, wo alles zusammen gehört und zusammen angeschaut wird.” „Da bist du echt eine Fachfrau für Verliebte, weil wenn man verliebt ist, das ist ja wirklich was, was die Seele betrifft. Aber an dem Körper wirkt es sich aus.” „Mhm” „Verliebt zu sein ist ein irre tolles Gefühl. Das Herz schlägt wie verrückt, man kann nur noch an seine Liebste denken. Und hat ganz viele Schmetterlinge im Bauch. Ich war schon mal verliebt. Da wollte ich überhaupt nicht verliebt sein und dann haben meine Freunde gesagt: “Sag mal, Willi, in die?”, und dann habe ich gesagt: “Es tut mir leid, ich weiß es auch nicht, aber mein Herz schlägt einfach nach der”. “ „Du kannst ja nicht ein Gefühl einfach durchschneiden. Wenn ein Mensch, den du total nett findest...Soll man da sagen, ich gucke da nicht hin, ich will mich nicht verlieben? Das passiert doch bevor du es überhaupt merkst.” „Wo die Liebe hinfällt. Sagt man so. Da kann mich sich gar nicht gegen wehren. Das macht das Herz von alleine. Oder? Das Herz? Nein, oder wer macht da eigentlich was?”
„Das ist die Frage. Ich als Psychosomatikerin sage, die Seele macht es. Und das Herz reagiert darauf.” „Medizinisch gesehen passiert Folgendes: Wenn man verliebt ist, werden Hormone ausgeschüttet. Adrenalin, das Stresshormon, lässt zum Beispiel das Herz schneller schlagen. Stellen wir uns mal vor, da ist ein Junge, der verliert sein Herz. Der verliebt sich in ein Mädchen. Wie muss man das Mädchen damit umgehen?” „Sie darf ihn nicht bloßstellen, das ist das wichtigste Wort. Und das will sie bestimmt auch nicht.” „Gerade so in der Schulklasse oder so, wenn man sich dann allen Mut zusammennimmt, und zu dem Mädchen geht oder das Mädchen zu dem Jungen, ist ja Wurst, in welcher Kombination sagt: “Du ich muss dir was sagen, ich bin verliebt in dich”, “Also, habt ihr das gehört, die Nina ist verliebt in mich”.” „Die spinnt wohl, in mich”. Ja, genau, das gibt es. Ist ganz schlimm. Nein. „Man muss respektvoll mit Dingen der Liebe umgehen. Und dann...Guck mal hier, wenn man das auseinandernimmt, dann zerbricht das Herz.” „Ja, genau. Und dann geht was kaputt. Dann gibt es eine Narbe. Und der Junge sagt sich vielleicht bei dem nächsten Mal: “Ich verliebe mich nie wieder und ich zeige es schon gar nicht”. “ „Jörn und Marianne sind schon ganz aufgeregt, weil sie heute heiraten. In Eutin steht die Bräutigamseiche mit eigener Postanschrift. Jeden Tag bringt Sonja Briefe von Menschen, die auf diese Weise einen Partner suchen. Das Stresshormon Adrenalin sorgt für das Herzklopfen, wenn man verliebt ist. Wenn Liebe nicht erwidert wird, hat man Liebeskummer. Das Herz zerbricht. Natürlich nicht wirklich. Aber es tut sehr weh. Was passiert eigentlich bei dem Liebeskummer mit dem Körper?” „Da ist genau das, was du am Anfang hast, bleibt bestehen, aber fühlt sich nicht mehr gut an. Das heißt, du hast zum Beispiel ein Herzklopfen, was nicht mehr weggeht. Du hast dauernd das Gefühl, dein Herz stolpert oder du kriegst ein ganz lange anhaltendes Bauchweh.” „Ablehnung tut zwar weh, gehört aber oft zu der Liebe dazu. Und nur, weil der andere einen nicht zurückliegt, heißt das nicht, dass man nicht liebenswert ist. Geht Liebeskummer wieder weg?” „Wenn ein Liebeskummer länger bleibt, weil ich z.B. daheim sowieso nicht glücklich bin, weil zum Beispiel meine Eltern in Scheidung sind, da ist es auch nicht okay, die verstehen sich auch nicht mehr gut. Und jetzt habe ich mich auch noch in jemanden verliebt, der mich nicht mag.” „Da kommt alles zusammen.” „Genau, dann wird es schwierig. Dann kann es auch mal sein, dass ich das Gefühl habe: “Das ist jetzt der, der mir jetzt helfen muss, der beachtet mich aber nicht”, und dann bin ich so unglücklich, dass ich nicht mehr herausfinde mit meinen Gefühlen.” „Was tust du gegen Liebeskummer?” „Essen ist ganz... Kommt an erster Stelle.” „Normalerweise gehe ich dann eine Stunde laufen und dann geht es schon besser.” „Was tust du gegen Liebeskummer?” „Süßigkeiten essen.” „Mich mit Musik ablenken. Oder mit Freunden was unternehmen, dass ich davon einfach wegkomme.” „Das Wichtigste ist, darüber zu reden. Aber wenn ich merke, ich kann gar nicht mehr aufhören zu weinen oder ich fresse das alles in mich rein und ich will mit niemandem darüber reden, dann braucht es mal jemanden, der von draußen kommt, dem ich das erzählen kann und der die Schweigepflicht hat, der nicht weiterreden darf.” „Frau Doktor lässt grüßen.” „Mhm.” „Ach so, weil du darfst nichts erzählen.” „Ich darf gar nichts weitererzählen. Ich darf nur mit dem Patienten reden. Und das geht sogar so weit, dass ich den Eltern nur das erzählen darf, das er mir erlaubt.” „Gibt es eigentlich Medizin gegen Liebeskummer?” „Schokolade.” „Aber man soll natürlich nicht so viel Schokolade essen, dass man zum Schluss ein anderes Problem hat.”

5 Kommentare

5 Kommentare
  1. Nice bra

    Von Finian Beeck, vor etwa 4 Jahren
  2. Ich musste weinen

    Von Maja M., vor fast 5 Jahren
  3. Find ich auch gut.

    Von Amend Juergen, vor etwa 5 Jahren
  4. Das ist toll

    Von Tamara Reinicke, vor etwa 6 Jahren
  5. cool

    Von Rstierke, vor fast 7 Jahren
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.043

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden