Lernen mit Spaß!

Verbessere deine Noten mit sofatutor!

Lernen mit Spaß!

sofatutor kostenlos testen!

Angebot könnte bald enden!
Angebot könnte bald enden!

Früchte und Blumen im Herbst

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 20 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Früchte und Blumen im Herbst
lernst du in der 1. Klasse - 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Früchte und Blumen im Herbst

Inhalt

Früchte im Herbst

Wusstest du, dass das Wort Herbst früher einmal Erntezeit bedeutet hat? Heute benutzen wir den Begriff als Bezeichnung für die Jahreszeit zwischen September und November. Während die Blätter ihre Farbe im Herbst verändern, tragen auch die meisten Pflanzen ihre Früchte und können geerntet werden. Im Folgenden lernst du alles, was du über Früchte im Herbst in der Grundschule wissen musst.

Was sind Früchte?

Als Frucht wird der Teil einer Pflanze bezeichnet, der aus der Blüte entsteht. In der Frucht befinden sich die Samen der Pflanze, aus denen später neue Pflanzen entstehen können. Einige Pflanzen tragen essbare Früchte. Diese Früchte heißen meist Obst. Es gibt aber auch ein paar Gemüsesorten, die zu den Früchten gehören. Im nächsten Abschnitt lernst du, welche Früchte im Herbst an Pflanzen reifen.

Welche Früchte gibt es im Herbst?

Im Herbst sind einige Obst- und Gemüsesorten reif und können geerntet werden. Welche Sorten das sind und was aus ihnen nach der Ernte gemacht wird, erfährst du nun.

Was gibt es für Gemüse im Herbst?

  • Der Mais
    Der Mais wird im Frühling auf dem Feld gesät und wächst den ganzen Sommer über. Im Herbst wird er schließlich geerntet. Mais wird in das Futter von Nutztieren wie Kühen und Schweinen gemischt. Aber auch wir Menschen essen Mais gerne. Dazu wird er nach der Ernte gekocht und meist in Dosen gefüllt. Dann können wir ihn sowohl kalt im Salat als auch warm essen. Vielleicht hast du Mais auch schonmal als Kolben auf den Grill gelegt?

  • Der Kürbis
    Auch Kürbisse können im Herbst geerntet werden. Die größeren, orangen Kürbisse sind essbar und können zum Beispiel zu Kürbissuppe verarbeitet werden. Es gibt aber auch kleinere Kürbisse, bei denen du etwas aufpassen musst, denn einige davon sind Zierkürbisse. Sie werden nur zur Dekoration benutzt und sind nicht essbar. Ausgehöhlte Kürbisse werden zu Halloween auch häufig mit einem geschnitzten Gruselgesicht vor die Tür gestellt.

  • Die Rote Beete
    Die Rote Beete ist ein Wurzelgemüse und kann im Herbst aus der Erde gezogen werden. Sie schmeckt sowohl roh als auch gekocht und ist aufgrund ihrer vielen Vitamine und Mineralstoffe sehr gesund. Mineralstoffe und Vitamine sind beides Nährstoffe, die für uns Menschen lebenswichtig sind.

Im Herbst werden noch viele andere Gemüsesorten geerntet, wie zum Beispiel die Karotte, viele Kohlsorten, Radieschen und Zucchini.

Auch zahlreiche Obstsorten sind in der Ernte im Herbst dabei. Darüber erfährst du im folgenden Abschnitt mehr.

Welches Obst kann im Herbst geerntet werden?

  • Der Apfel
    Im Herbst können Äpfel von den Bäumen gepflückt werden. Sie sind sehr gesund und du kannst sie roh essen. Äpfel werden aber auch weiterverarbeitet, zum Beispiel zu Apfelsaft, Apfelmus oder Apfelkuchen. Wenn du mehr über die Entwicklung vom Kern zur Frucht erfahren möchtest, findest du auf sotatutor noch weitere Videos über den Apfel in der Grundschule.

  • Die Birne
    Birnen wachsen ebenfalls auf Bäumen und sind im Herbst erntereif. Sie können genauso wie Äpfel roh gegessen werden oder beispielsweise zu einem leckeren Kuchen weiterverarbeitet werden.

  • Die Zwetschge
    Zwetschgen sind eine kleinere, länglichere Unterart der Pflaumen. Zwetschgen lassen sich gut zu Kuchen oder Marmelade verarbeiten. Du kannst sie aber auch so essen.

  • Die Quitte
    Quitten erinnern im Geschmack an eine Mischung aus Apfel und Zitrone. Heimische Quitten solltest du aber nicht roh essen, weil sie dann bitter schmecken. Stattdessen kannst du sie zu Saft, Marmelade oder Mus verarbeiten.

Im Herbst werden noch viele andere Obstsorten geerntet, zum Beispiel die Weintraube, die Brombeere oder die Holunderbeere.

Auch weitere Früchte sind im Herbst reif. Viele dienen als Futter für Tiere, wie zum Beispiel Eicheln, Bucheckern, Beeren und Kastanien.
Im Herbst gibt es auch eine Blume, deren Samen Vögel, aber auch Menschen essen: die Sonnenblume. Ihre Samen werden Sonnenblumenkerne genannt. Nachdem sie geschält wurden, kannst du die Kerne essen. Auch Sonnenblumenöl und Margarine wird aus den Samen hergestellt.

Hast du schonmal ein Kastanienmännchen gemacht? Die Rosskastanie, die an vielen Kastanienbäumen wächst, gehört nicht zu den Esskastanien und ist damit nicht für Menschen genießbar. Aber du kannst die braunen, glänzenden Früchte sammeln und daraus viele tolle Sachen basteln.

Welche Früchte kann man im Herbst ernten? – Übung

Auf dem Bild kannst du einige Früchte sehen, die im Herbst reifen. Kannst du sie in Obst und Gemüse aufteilen und benennen? In der Tabelle weiter unten siehst du die Lösung.

Früchte im Herbst Quiz

Lösung

Nummer Name Obst oder Gemüse?
1 Mais Gemüse
2 Quitte Obst
3 Rote Beete Gemüse
4 Apfel Obst
5 Zwetschge Obst
6 Karotte Gemüse
7 Kürbis Gemüse
8 Birne Obst

Nun hast du gelernt, welche Früchte im Herbst Saison haben. Wenn du dein Wissen vertiefen möchtest, findest du auf sofatutor weitere Übungen und Arbeitsblätter zu den Früchten im Herbst. Außerdem kannst du dir ein Video zu den Tieren im Herbst anschauen.

Transkript Früchte und Blumen im Herbst

Im Herbst können wir an den Bäumen, Büschen und Sträuchern im Wald oder im Park viele verschiedene Früchte sehen. Viele sind Futter für die Tiere und nicht für die Menschen. So gibt es zum Beispiel Eicheln, Bucheckern, Beeren und Kastanien. „Was glaubt ihr denn, was ist denn mit dem roten Mäntelein gemeint?” „Hagebutten.” „Genau, Hagebutten. Kann uns der Leopold verraten, wie die heißen?” „Hagebutte.” „Hagebutte.” Die Hagebutte findest du am Waldrand in Hecken und im Gebüsch, in Gärten und Böschungen. Sie enthält viele kleine Nüsschen. Diese haben klitzekleine Härchen. Wenn die Härchen auf die Haut kommen, kann es fürchterlich jucken. Hagebutten kann man essen, wenn man die kleinen Nüsschen entfernt und die Hagebutte gründlich wäscht. Eine grüne Hagebutte darf man nicht essen, sie ist noch nicht reif. Am besten schmecken sie, wenn man Marmelade oder Tee daraus macht. Das ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. „Jetzt bin ich aber gespannt.” „Schön.” Eine andere essbare Pflanze, die im Herbst reif ist, ist der Mais. Im Frühling wird er auf dem Feld gesät und kann den Sommer über wachsen. Im Herbst wird er geerntet. Für die Maisernte braucht man einen Häcksler. Dieser schneidet die Maispflanzen ab und teilt die Blätter von den Körnern. Neben dem Häcksler fährt ein Traktor mit einem Anhänger. In diesen Anhänger werden die Körner aus dem Häcksler gefüllt. Wofür braucht man den Mais? Mais wird als Futter benötigt. Er wird auf den Bauernhöfen gelagert, mit anderem Futter vermischt und an die Tiere wie zum Beispiel Kühe, Pferde oder Schweine verfüttert. Doch nicht nur Tiere fressen den Mais gern. Nein, auch wir Menschen essen ihn gerne. Isst du gern Mais? „Was machst du denn da?” „Du kannst die Karotte schälen.” Der Mais für uns Menschen wird nach der Ernte oft gekocht und in Dosen gefüllt. Man kann ihn im Salat kalt essen oder als Gemüse warm. Beides schmeckt gut und ist gesund. Was sieht man im Herbst noch an den Bäumen? Die Kastanie. Sie ist von einer grünen stacheligen Schale umgeben. Wenn sie reif ist, dann platzt die Schale auf und sie fällt vom Baum. Die Kastanie selbst ist braun und glänzend. Man kann die Kastanien sammeln und viele tolle Sachen damit basteln. Hast du das auch schon mal gemacht? „Da ist schon wieder eine.” Auf den Feldern und in den Gärten sind im Herbst auch die Kürbisse bereit geerntet zu werden. Da gibt es die ganz großen Kürbisse und die kleinen Zierkürbisse. Ihre Farbe ist meistens orange, die kleinen sind auch grün mit Mustern. Mit dem Kürbis kann man viel machen. So schmeckt er sehr lecker, wenn man ihn als Suppe oder Gemüse zubereitet. An Halloween wird der Kürbis ausgehöhlt und man schneidet lustige Gesichter hinein. Dann stellt man ihn vor die Tür. Wer bin ich? Ich bin gelb und in der Mitte braun. Nach einiger Zeit entstehen in meiner Mitte Kerne, die die Vögel, aber auch die Menschen gerne essen. Genau! Ich bin die Sonnenblume. Ich heiße Sonnenblume, weil ich meine Blätter und Knospen im Laufe des Tages immer zur Sonne drehe. Meine Samen sind die Sonnenblumenkerne. Aus ihnen wird Öl hergestellt oder Margarine, die man auf das Brot streichen kann. Oder man schält die Kerne und kann sie auch essen. Auch Vögel lieben meine Kerne, deswegen findet man Sonnenblumenkerne oft im Vogelfutter.

Früchte und Blumen im Herbst Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Früchte und Blumen im Herbst kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Früchte kannst du hier sehen?

    Tipps

    Welche Frucht hat ein purpur rotes Mäntelein?

    Kastanien sind größer als Eicheln und Bucheckern.

    Lösung

    Einige Früchte des Herbstes:

    • Hagebutten sind an ihrer strahlend roten Farbe zu erkennen.
    • Eicheln sind die Früchte der Eiche. Sie können grün bis braun sein. Sie haben ein kleines Hütchen.
    • Bucheckern sind Früchte der Buche. Jeweils zwei Bucheckern sitzen zusammen einem Gehäuse.
    • Kastanien sind größer als Eicheln, Bucheckern und Hagebutten. Sie besitzen einen weißen Fleck.

  • Welche Frucht stellen wir zu Halloween vor die Haustür?

    Tipps

    In die Frucht werden gruselige Gesichter geschnitzt.

    Lösung

    Der Kürbis ist eine typische Frucht des Herbstes.

    Zu Halloween werden Gesichter in Kürbisse geschnitzt. Damit sollen böse Geister vertrieben werden. Natürlich kann der Kürbis auch gegessen werden. Vielleicht hast du ja auch schon einmal eine Kürbissuppe gegessen?

  • Welche Pflanzen und Früchte werden hier beschrieben?

    Tipps

    Die Frucht, die an Schweine verfüttert wird, wir auf Feldern angebaut.

    Lösung

    Die Früchte im Herbst kannst du oft schon an ihrem Äußeren erkennen:

    • Hagebutten sind klein und rot. Du findest sie häufig am Waldrand.
    • Mais wird auf Feldern angebaut und ist gelb.
    • Sonnenblumen haben gelbe Blüten und einen grünen Stängel.
    • Kastanien sind braun und haben einen weißen Fleck in der Mitte.

  • Was wird aus Sonnenblumenkernen hergestellt?

    Tipps

    Sonnenblumenkerne haben einen hohen Fettgehalt. Weißt du, welche Lebensmittel einen Fettfleck hinterlassen?

    Nicht nur Menschen mögen Sonnenblumenkerne.

    Lösung

    Sonnenblumenkerne sind vielseitig einsetzbar. Aus ihnen wird Öl zum Kochen und Braten hergestellt. Aber auch Margarine wird aus ihnen hergestellt. Vögel mögen auch gern die Sonnenblumenkerne. Sie sind daher Bestandteil des Vogelfutters, mit dem wir Vögel im Winter füttern können.

  • Was dreht sich bei der Sonnenblume immer zur Sonne?

    Tipps

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung.

    Was befindet sich am Stängel einer Sonnenblume?

    Lösung

    Die Sonnenblume hat ihren Namen nicht umsonst. Die Knospen und die Blätter einer Sonnenblume richten sich immer zur Sonne aus. Im Verlauf des Tages dreht sich die Sonnenblume. Morgens schaut sie also noch woanders hin als abends.

  • Wie sollte Sandra in dieser Situation reagieren?

    Tipps

    Was muss zunächst gemacht werden, damit aus Hagebutten Tee und Marmelade hergestellt werden kann?

    Lösung

    Sandra sollte Pia auf jeden Fall davon abraten, die Hagebutte roh zu essen. Die Nüsschen in der Hagebutte sollten nicht mitgegessen werden. Sie haben kleine Härchen, die beim Kontakt mit der Haut einen Juckreiz hervorrufen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.679

sofaheld-Level

6.280

vorgefertigte
Vokabeln

10.811

Lernvideos

43.892

Übungen

38.609

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden