30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lineare Substitution – Beispiel 2

Bewertung

Ø 5.0 / 1 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Martin Wabnik
Lineare Substitution – Beispiel 2
lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Beschreibung Lineare Substitution – Beispiel 2

Willkommen zum dritten Video und damit letzten Beispiel in meiner kleinen Videoreihe zum Thema Stammfunktionen. Durch lineare Substitution ( auch: lineare Verkettung ) soll auch in diesem Video eine Funktion integriert werden. Dazu suchen wir die Stammfunktion unseres Beispiels. Wenn du dir es zutraust, dann versuche dich doch an diesem Beispiel erst einmal selbst. Wenn du nicht mehr weiterkommst oder eine Lösung hast, dann vergleiche doch einfach mit dem Video. Das Beispiel in diesem Video lautet f(x) = 1 / Wurzel ( 2x + 5 ).

Lineare Substitution – Beispiel 2 Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Lineare Substitution – Beispiel 2 kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die lineare Substitutionsregel an.

    Tipps

    Wenn eine Funktion mit einem Kleinbuchstaben geschrieben wird, wird die zugehörige Stammfunktion mit dem entsprechenden Großbuchstaben geschrieben.

    Wenn du prüfen möchtest, ob eine Stammfunktion korrekt ist, kannst du diese ableiten.

    Die lineare Substitutionsregel der Integration ist die Umkehrung der Kettenregel der Differentiation.

    Lösung

    Die lineare Substitutionsregel der Integration ist eine Regel zur Integration einer verketteten Funktion, wobei die innere Funktion eine lineare Funktion ist. Es geht also um Funktionen dieser Form:

    $f(x)=u(ax+b)$.

    Eine Stammfunktion ist dabei gegeben durch

    $F(x)=\frac1a U(ax+b)$.

    Dabei ist (groß) $U$ Stammfunktion von (klein) $u$, also $U'=u$.

  • Bestimme die Stammfunktion der Funktion $f(x)=\frac1{\sqrt{2x+5}}$.

    Tipps

    Wenn $f(x)=u(ax+b)$, dann ist

    $F(x)=\frac1aU(ax+b)$,

    wobei $U'=u$ ist.

    Die innere Funktion ist $2x+5$ und $a=2$.

    Mit Hilfe der Potenzregel erhältst du

    $\int x^{-\frac12}=\frac1{\frac12}x^{\frac12}$.

    Lösung

    Wir wollen die lineare Substitution der Integration anwenden, wobei $U'=u$ ist. Dann gilt:

    $f(x)=u(ax+b)$ und $F(x)=\frac1aU(ax+b)$

    Zunächst muss dieser Funktionsterm als Potenz geschrieben werden.

    Dabei verwenden wir

    • $\frac1{x^n}=x^{-n}$ sowie
    • $\sqrt[n]x=x^{\frac1n}$
    Somit können wir diese Funktion wie folgt schreiben:

    $f(x)=\left(2x+5\right)^{-\frac12}$.

    Nun kann die lineare Substitution der Integration angewendet werden mit

    • $a=2$ und
    • $u=(~~~)^{-\frac12}$ und somit $U=\frac1{-\frac12+1}(~~~)^{-\frac12+1}$
    Zusammen kann die Stammfunktion wie folgt angegeben werden:

    $\begin{array}{rcl} F(x)&=&~\frac1{2}\cdot \frac1{-\frac12+1}\left(2x+5\right)^{-\frac12+1}+c\\ &=&~\frac12\cdot \frac1{\frac12}\left(2x+5\right)^{\frac12}+c\\ &=&~\left(2x+5\right)^{\frac12}+c \end{array}$

    Zu guter Letzt kann die Potenz wieder als Wurzel geschrieben werden. Man erhält dann

    $F(x)=\sqrt{2x+5}$.

  • Erkläre, wie man die Stammfunktion zu $f(x)= \sqrt{(2x+1)^3}$ ermitteln kann.

    Tipps

    Die lineare Substitution zur Integration von

    $f(x)=u(ax+b)$

    lautet

    $F(x)=\frac1a U(ax+b)$.

    Dabei ist $U$ Stammfunktion von $u$, also $U'=u$.

    In diesem Beispiel ist $a=2$.

    Verwende die folgenden Potenzgesetze:

    • $\sqrt[n](x)=x^{\frac1n}$ sowie
    • $(x^n)^m=x^{n\cdot m}$

    Verwende die Potenzregel der Integration

    $\int~x^n~dx=\frac1{n+1}x^{n+1}+c$,

    sofern $n\neq -1$ ist.

    Lösung

    Um die lineare Substitution der Integration anzuwenden, muss der Wurzelterm zunächst als Potenz geschrieben werden.

    Dabei werden die folgenden Potenzgesetze verwendet:

    • $\sqrt[n]x=x^{\frac1n}$ sowie
    • $(x^n)^m=x^{n\cdot m}$
    Wir erhalten dann $f(x)=(2x+1)^{\frac32}$.

    Die innere Funktion ist also $2x+1$ und die äußere $(~~~)^{\frac32}$.

    Nun kann die lineare Substitution auf $f(x)=u(ax+b)$ angewendet werden:

    $F(x)=\frac1aU(ax+b)$.

    Hier ist $a=2$ und $U=\frac1{\frac32+1}(~~~)^{\frac32+1}$:

    $\begin{array}{rcl} F(x)&=&~\frac12\cdot \frac1{\frac32+1}(2x+1)^{\frac32+1}+c\\ &=&~\frac12\cdot \frac25(2x+1)^{\frac52}+c\\ &=&~\frac15(2x+1)^{\frac52}+c \end{array}$

    Dieser Potenzterm kann wieder als Wurzel geschrieben werden:

    $F(x)=\frac15\sqrt{(2x+1)^5}+c$.

  • Prüfe, ob die Stammfunktionen korrekt sind.

    Tipps

    Um eine gegebene Stammfunktion zu überprüfen, musst du diese ableiten.

    Verwende die Kettenregel der Differentiation mit linearer innerer Funktion

    $(f(ax+b))'=f'(ax+b)\cdot a$.

    Zum Ableiten von Potenzen verwendet man die Potenzregel

    $(x^n)'=n~x^{n+1}$.

    Lösung

    Oftmals wird in Abituraufgaben eine Stammfunktion vorgegeben und es muss nachgewiesen werden, dass diese Stammfunktion tatsächlich eine ist. Hier muss diese Funktion abgeleitet werden.

    Die lineare Substitution der Integration ist die Umkehrung der Kettenregel der Differentiation mit linearer innerer Funktion.

    $(f(ax+b))'=f'(ax+b)\cdot a$.

    Hieran ist auch zu erkennen, warum bei der Umkehrung, also der Substitutionsregel, der Faktor $a$ reziprok auftaucht.

    Es ist

    $\left(\left(0,2x+3\right)^3\right)'=3\left(0,2x+3\right)^2\cdot 0,2=0,6\left(0,2x+3\right)^2$

    Etwas schwieriger wird das Ableiten bei Wurzeltermen. Allerdings ist es wie beim Integrieren auch hier so, dass der Funktionsterm als Potenz geschrieben werden kann:

    $f(x)=\sqrt{4x-1}=(4x-1)^{\frac12}$. Damit ist die Ableitung mit der Potenzregel zu ermitteln:

    $f'(x)=\frac12\cdot(4x-1)^{\frac12-1}\cdot 4=2(4x-1)^{-\frac12}=\frac2{\sqrt{4x-1}}$.

    Jeweils umgekehrt hätte man somit

    $\int ~0,6\left(0,2x+3\right)^2~dx=\left(0,2x+3\right)^3+c$

    sowie

    $\int~\frac2{\sqrt{4x-1}}~dx=\sqrt{4x-1}+c$.

  • Gib an, welche der Funktionen Stammfunktion von $f(x)=3\sin(2x+5)$ ist.

    Tipps

    Es ist $\int \sin(x)~dx=-\cos(x)+c$.

    Verwende die lineare Substitution:

    Die Stammfunktion zu $f(x)=u(ax+b)$ ist

    $F(x)=\frac1aU(ax+b)$,

    wobei $U'=u$.

    Leite die jeweils vorgegebene Stammfunktion ab. Die Ableitung muss die Ausgangsfunktion $f$ sein.

    Lösung

    Auch diese Funktion ist eine verkettete Funktion mit linearer innerer Funktion $2x+5$, also $a=2$.

    Man kann wiederum die lineare Substitution anwenden:

    Die Stammfunktion zu $f(x)=u(ax+b)$ ist

    $F(x)=\frac1aU(ax+b)$,

    wobei $U'=u$.

    Hier ist $u=\sin$. Wie lautet die entsprechende Stammfunktion?

    Diese kann man sich bei trigonometrischen Funktionen wie folgt merken. Man schreibt die Ableitungen auf (von oben nach unten):

    $\begin{array}{c|c} f(x) & \sin\\ \hline f'(x) & \cos\\ \hline f''(x) & -\sin\\ \hline f'''(x) & -\cos\\ \hline f''''(x)=f(x) & \sin\\ \end{array}$

    Wie man sieht, wiederholt sich das ganze nach vier Ableitungen.

    Von unten nach oben erhält man die jeweilige Stammfunktion. Also ist $U=-\cos$, da $(-\cos(x))'=\sin(x)$ ist.

    Insgesamt erhält man

    $\begin{array}{rcl} F(x)&=&~\frac12\cdot 3\cdot(-\cos(2x+5))+c\\ &=&~-\frac32\cos(2x+5)+c \end{array}$

  • Leite eine allgemeine Formel für die Stammfunktion her.

    Tipps

    Verwende diese Potenzregel.

    Schreibe damit die obige Funktion als Potenz.

    $z$ ist ein Faktor.

    Überprüfe die Formel:

    Die Stammfunktion zu $\frac1{\sqrt{2x+5}}$ ist gegeben durch $\sqrt{2x+5}$.

    Lösung

    Dies sieht jetzt schon etwas komplizierter aus wegen der vielen Buchstaben. Wenn jedoch mit diesen Buchstaben eine Stammfunktion ermittelt ist, kann zu jeder Funktion von diesem Typ eine Stammfunktion durch Einsetzen angegeben werden.

    Unter Verwendung von $\frac1{\sqrt[n]x}=x^{-\frac1n}$ kann diese Funktion als Potenz geschrieben werden:

    $f(x)=z(ax+b)^{-\frac1n}$.

    Jetzt können die lineare Substitutionsregel sowie die Potenzregel der Integration angewendet werden:

    $\begin{array}{rcl} F(x)&=&~z\cdot \frac1a\cdot \frac1{-\frac1n+1}(ax+b)^{-\frac1n+1}+c\\ &=&~\frac za\cdot \frac n{n-1}(ax+b)^{\frac{n-1}n}+c\\ &=&~\frac{z\cdot n}{a\cdot(n-1)}(ax+b)^{\frac{n-1}n}+c \end{array}$

    Zu guter Letzt kann wieder der Potenzterm als Wurzel geschrieben werden:

    $F(x)=\frac{z\cdot n}{a\cdot(n-1)}\sqrt[n]{(ax+b)^{n-1}}$.

    Diese Formel kann anhand von $f(x)=\frac1{\sqrt{2x+5}}$ geprüft werden. Es ist $z=1$, $a=2$, $b=5$ und $n=2$:

    $F(x)=\frac22\sqrt{2x+5}=\sqrt{2x+5}$ $~~~~~$✓ Super!

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.833

Lernvideos

44.276

Übungen

38.919

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden