Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Bundesregierung: Legitimation und Aufgaben

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bereit für eine echte Prüfung?

Das Bundesregierung Legitimation Quiz besiegt 60% der Teilnehmer! Kannst du es schaffen?

Quiz starten
Bewertung

Ø 3.5 / 19 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Interaktiv
Die Bundesregierung: Legitimation und Aufgaben
lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Bundesregierung: Legitimation und Aufgaben

Hast du schon einmal im Rahmen der Bundestagswahlen die Bezeichnung Spitzenkandidat gehört? Die von uns gewählten Abgeordneten stellen den Wählern den Spitzenkandidaten ihrer Partei vor. Der Kandidat, der die meisten Stimmen bekommt, wird vom Bundespräsidenten für das Kanzleramt vorgeschlagen. Jedoch geht das nur über die absolute Mehrheit aller Abgeordneten. Wenn die absolute Mehrheit nicht erreicht wird, kann die Bundesregierung nur durch den Zusammenschluss von Parteien erfolgen. Wie die Bundesregierung gewählt wird und welche Aufgaben sie übernimmt, erklärt dir dieses Video.

Transkript Die Bundesregierung: Legitimation und Aufgaben

Die Bundesregierung. Legitimation und Aufgaben. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Eine direkte Wahl der Kanzlerin oder des Kanzlers durch das Volk gibt es in Deutschland allerdings nicht. Bei den Bundestagswahlen wird nicht die Bundeskanzlerin, der Bundeskanzler oder die Regierung gewählt, sondern die Abgeordneten. Sie bilden die Vertretung des Volkes im Bundestag. Bei den Bundestagswahlen treten die Parteien mit einem Spitzenkandidaten auf. Sie bewerben ihren Spitzenkandidaten gegenüber den Wählern als nächsten möglichen Kanzler oder Kanzlerin. Nach den Wahlen schlägt der Bundespräsident den Spitzenkandidaten der Partei als Bundeskanzler vor, die die meisten Stimmen bekommen hat. Anschließend stellt sich dieser Spitzenkandidat den Abgeordneten des Deutschen Bundestages zur Wahl. Um zur Kanzlerin oder zum Kanzler gewählt zu werden, benötigt der Kandidat die absolute Mehrheit aller Mitglieder des Deutschen Bundestags. Also nicht nur die der anwesenden Abgeordneten. Bei 614 Abgeordneten wie beispielsweise in der Legislaturperiode 2005 bis 2009 bedeutet das mindestens 308 Stimmen. Man spricht hierbei von der Kanzlermehrheit. Es kommt auch vor, dass eine einzelne Partei nicht die absolute Mehrheit bei den Wahlen erlangt. In diesem Fall bilden sich sogenannte Koalitionen. Eine Koalition ist ein Zusammenschluss von Parteien mit dem Ziel, gemeinsame politische Ziele durchzusetzen. In der Wahlperiode von 2005 bis 2009 bildeten beispielsweise die Parteien von CDU/CSU und SPD eine Koalition. Ernennung. Ist die Kanzlerin einmal gewählt, muss der Bundestagspräsident die Gewählte innerhalb von sieben Tagen zur Bundeskanzlerin ernennen und vereidigen. Die Bundeskanzlerin wiederum ernennt die Bundesminister. Zusammen bilden sie die Regierung. Aufgaben. Die Bundesregierung steuert die politischen und staatlichen Geschäfte. Die Bundeskanzlerin spielt dabei eine besonders wichtige Rolle. Dazu heißt es im Grundgesetz Artikel 65 Absatz eins: “Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik.” Die Bundeskanzlerin vertritt die Bundesregierung nach innen und nach außen. Im Verteidigungsfall übernimmt sie sogar die Kommandogewalt über die Streitkräfte. Sie hat den Vorsitz im Bundeskabinett. Die Minister sind die Chefs der Ministerien. Sie leiten ihre Ministerien im Rahmen einer gemeinsamen Regierungspolitik, also nach den Vorgaben, die zusammen mit der Kanzlerin beschlossen wurden. Die Minister arbeiten auch nach dem Ressortprinzip. Sie leiten ihre Arbeitsbereiche eigenverantwortlich und die Kanzlerin und die anderen Minister dürfen ihnen nicht so einfach in ihre Entscheidungen reinreden. Fakt ist aber auch, dass die Kanzlerin in der Regierung am längsten Hebel sitzt. Die Kanzlerin bestimmt die Minister und kann sie jederzeit entlassen. Man spricht deshalb in Deutschland von einer Kanzlerdemokratie.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.392

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.944

Lernvideos

37.088

Übungen

34.333

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrkräften

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden