Liebe Eltern, der Link ist abgelaufen. Um dieses Video freizuschalten,
starten Sie unsere kostenlose Testphase & sparen Sie anschließend 20 %.

Zeitzonen

Entdecke, wie Zeitzonen funktionieren: Vertikale Linien, die wir Meridiane nennen, bestimmen die Uhrzeit und bilden 24 verschiedene Zonen weltweit. Verstehe, wie die Unterschiede entstehen, wenn du von einer Zone zur nächsten reist, und was das für dich bedeutet. Kurioses Detail: Frankreich hat die meisten Zeitzonen! Spannend, oder? Mehr Infos findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 193 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Realfilm
Zeitzonen
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Zeitzonen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Zeitzonen kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse alles Wissenswerte zum Thema Zeitzonen zusammen.

    Tipps

    Unter den Meridianen versteht man die vertikalen Linien, die vom Nordpol zum Südpol verlaufen.

    Da ein Tag 24 Stunden hat, gibt es auch genau 24 Zeitzonen. Welche Zeitdifferenz besteht wohl zwischen den jeweiligen Zonen?

    Zwei Aussagen sind falsch.

    Lösung

    Bestimmt weißt du, dass nicht alle Länder auf der Welt die lokale Zeit von Deutschland haben. Das liegt daran, dass es 24 Zeitzonen gibt. Diese werden im Atlas durch die vertikalen Linien, die vom Nordpol zum Südpol verlaufen, voneinander abgetrennt. Das sind die Meridiane, die eine Zeitdifferenz von einer Stunde pro Zone aufweisen. Der Nullpunkt, der sogenannte Nullmeridian, verläuft dabei durch Greenwich in London.

  • Gib an, wie es zur Entstehung der Zeitzonen gekommen ist.

    Tipps

    Weißt du, dass der sogenannte Nullmeridian durch Greenwich verläuft?

    Im 19. Jahrhundert wurden die ersten Eisenbahnen erfunden, die den Menschen eine höhere Mobilität erlaubten. Weißt du, wie dieses Zeitalter heißt?

    Lösung

    Der Grundstein, dass heute Navigationsgeräte funktionieren, wurde 1884 auf der Internationalen Meridian-Konferenz gelegt. Es ist nämlich so, dass erst durch ein einheitliches Koordinatensystem, wie du es bestimmt aus dem Mathematikunterricht kennst, dein Navi deine genaue Position ermitteln kann. Genau das wurde am 13. Oktober 1884 auf der Meridian-Konferenz in Washington beschlossen. Mit 22 gegen eine Stimme und zwei Enthaltungen legten die Herrschaften der Konferenz fest, dass der Nullmeridian der Erde, also der senkrecht zum Äquator stehende, nord-südlich verlaufende Halbkreis, durch Greenwich verlaufen solle.

  • Bestimme die Zeitzonen der folgenden Länder.

    Tipps

    Die meisten Länder der Europäischen Union haben die Central European Time, zu deutsch Mitteleuropäische Zeit MEZ.

    Der Begriff Indochina beschreibt die Gebiete Südostasiens, die südlich von China und östlich des indischen Subkontinents auf dem Festland liegen.

    Das Land, das diese Nationalflagge besitzt, gehört zusammen mit Thailand zur Indochina Time.

    Auch Länder auf dem afrikanischen Kontinent können die Mitteleuropäische Zeit haben.

    Lösung

    Zeitzonen können zwar nicht exakt mit dem Lineal gezogen werden, trotzdem kann man jedes Land in eine oder mehrere Zeitzonen einordnen. Auf den Kontinenten wurden die Zeitzonen an die politischen Grenzen angepasst. Die Mitteleuropäische Zeit, kurz MEZ, gilt in Deutschland bei 15° östlicher Länge (der Stadt Görlitz).
    Die Vereinigten Staaten, Kanada, Russland, Brasilien, Mexiko, Indonesien, die Mongolei, die Länder der Europäischen Union sowie Australien haben wegen der großen Ost-West-Ausdehnung mehrere Zeitzonen.

    Wusstest du übrigens, dass die Zeitzonen nicht statisch sind? Das heißt, dass Zeitzonen durch gesetzliche Regelungen in einzelnen Ländern verändert werden können. Das hat zum Beispiel Russland 2010 gemacht und gleich zwei Zeitzonen abgeschafft.

  • Ermittle mithilfe der Zeitzonenkarte der USA die örtlichen Ankunftszeiten in den entsprechenden Städten.

    Tipps

    Um die Ankunftszeit zu ermitteln, lautet die Rechnung folgendermaßen:

    Abflugzeit + Flugzeit -/+ die Stunden der Zeitverschiebung.

    Deutschland ist sechs Stunden vor Florida und New York.

    Deutschland ist neun Stunden vor Los Angeles.

    Boston ist drei Stunden vor Seattle.

    Wien liegt in derselben Zeitzone wie Deutschland.

    Lösung

    Um die Ankunftszeit von Frankfurt/Main nach Orlando/Florida zu ermitteln, lautet die Rechnung folgendermaßen: 16:00 Uhr Abflugzeit + 10:10 Stunden Flugzeit = 02:10 Uhr des nächsten Tages. Da Deutschland sechs Stunden vor Florida ist, musst du noch Folgendes beachten: 02:10 Uhr - 6 Stunden Zeitverschiebung = 20:10 Uhr Ortszeit in Florida bei der Ankunft.

    Für Los Angeles nach München gilt Folgendes: 23:20 Uhr Abflugzeit + 11:30 Stunden Flugzeit = 10:50 Uhr des nächsten Tages. Da Deutschland neun Stunden vor Los Angeles ist, musst du noch Folgendes beachten: 10:50 Uhr + 9 Stunden Zeitverschiebung = 19:50 Uhr Ortszeit in München bei der Ankunft.

    Um die Ankunftszeit von Seattle nach Boston zu ermitteln, lautet die Rechnung folgendermaßen: 10:56 Uhr Abflugzeit + 5:14 Stunden Flugzeit = 16:10 Uhr des gleichen Tages. Da Boston drei Stunden vor Seattle ist, musst du noch Folgendes beachten: 16:10 Uhr + 3 Stunden Zeitverschiebung = 19:10 Uhr Ortszeit in Boston bei der Ankunft.

    Um die Ankunftszeit von New York nach Wien zu ermitteln, musst du Folgendes rechnen: 19:37 Uhr Abflugzeit + 8:33 Stunden Flugzeit = 04:10 Uhr des nächsten Tages. Da Wien sechs Stunden vor New York ist, musst du noch Folgendes beachten: 04:10 Uhr + 6 Stunden Zeitverschiebung = 10:10 Uhr Ortszeit in Wien bei der Ankunft.

  • Zeige die Zeitverschiebung in den jeweiligen Zeitzonen auf.

    Tipps

    GMT ist die mittlere Sonnenzeit am Greenwicher Nullmeridian in Großbritannien.

    Beachte, dass die Zeitdifferenz von einer Stunde pro Zeitzone mit der Erdrotation auftritt. Wenn es also 12 Uhr in Frankreich ist, ist es beispielsweise 13 Uhr in Estland.

    Der Zeitunterschied zwischen der Greenwich-Zeit und der Mitteleuropäischen Standardzeit - also die Zeit, die Deutschland hat - beträgt minus 1 Stunde.

    Lösung

    Vier Zeitzonen gibt es innerhalb der europäischen Union. Alle Mitgliedsstaaten haben dabei neben der regulären Zeit auch die Sommerzeit.

    Zur Einteilung der Zeitzonen orientiert man sich an den geographischen Längen der Erde. Der Nullmeridian, also die geographische Länge Null verläuft durch Greenwich/London. In den Zeitzonen östlich von Greenwich geht die Sonne früher auf, weshalb die Uhr hier um eine Stunde vorgeht.

  • Bestimme die Vor- und Nachteile der Zeitumstellung.

    Tipps

    Ein Aspekt der Zeitumstellung hat sowohl einen negativen als auch einen positiven Kern. Beide wiegen sich somit wieder auf. Findest du die Textstelle?

    Es lassen sich mehr Nachteile als Vorteile finden.

    Lösung

    Sicherlich hast du auch davon gehört, dass man bis zum März 2019 über die Zeitumstellung abstimmen konnte. Die EU-Kommission hat dabei im Vorfeld alle Vor- und Nachteile der Zeitumstellung genauer unter die Lupe genommen. Einige davon hast du gerade schon gelesen. Aber weißt du auch, wer die Zeitumstellung eingeführt hat? Das war Henry von Böttingers, ein Mitglied des Preußischen Herrenhauses. Ende April 1916, also im Ersten Weltkrieg, wollte er das Tageslicht in den Sommermonaten bestmöglich nutzen, um so auch Ressourcen für die Rüstungsindustrie zu sparen. Das Deutsche Reich, Österreich-Ungarn, aber auch gegnerische Kriegsparteien führten daraufhin die Sommerzeit ein. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde sie zwar erst einmal wieder abgeschafft, dann im Laufe des Zweiten Weltkriegs jedoch wieder eingeführt. 1949 wurde sie in Deutschland dann erneut abgeschafft, in den 1970er Jahren als Reaktion auf die Ölkrise jedoch wieder eingeführt. Erst seit 1996 haben alle Länder der Europäischen Union die Sommerzeit einheitlich geregelt.

    Quelle: Fluter: 5 Minuten für die Zeitumstellung. URL: https://www.fluter.de/was-bringt-die-zeitumstellung, zuletzt abgerufen am 22.08.2019.