30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Kreislauf der Gesteine

Der Gesteinskreislaufs besteht aus diesen Schritten und beschreibt den Zyklus, in dem Gesteine gebildet, verändert und zerstört werden.

Der Gesteinskreislauf

Die auf der Erde vorhandenen Gesteinsarten haben eine komplexe Entstehungsgeschichte. Der Kreislauf der Gesteine beschreibt den Zyklus, in dem Gesteine gebildet, verändert und zerstört werden. In der Regel dauert solch ein Zyklus über 200 Millionen Jahre. Allerdings hängt jeder einzelne Gesteinszyklus von den Gegebenheiten der jeweiligen Region ab. Dabei werden jedoch immer die gleichen Gesteinsarten verändert. Du kannst dir drei Gesteinsklassen merken:

  • Sedimentgesteine oder Absetzgesteine,
  • magmatische Gesteine und
  • metamorphe Gesteine.

Alle drei Gesteine entstehen aus Magma und können innerhalb der drei Gesteinsklassen ineinander umgewandelt werden. Metamorphe Gesteine werden durch Veränderungen von Temperatur und Druck zu Sedimentgesteinen. Auch magmatische Gesteine können so zu metamorphem Gestein werden. Aus magmatischem Gestein entsteht unter anderem durch Erosion und Transport Sedimentgestein. Auch Prozesse wie Verfestigung, Aufschmelzung, Erstarrung und Sedimentation spielen eine entscheidende Rolle bei der Gesteinsbildung.

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Der Kreislauf der Gesteine (1 Video)