30 Tage testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Konjunktionalsätze 04:58 min

Textversion des Videos

Transkript Konjunktionalsätze

Hey, ich bin’s, Tim. Wir befinden uns in der Grammatik, genauer gesagt, im Bereich der Sätze. Sätze können unterschiedlich verbunden sein. Ich verbinde Sätze häufig mit einem Komma und einer Konjunktion. Das klingt teilweise besser. Ohne Konjunktionen, also Verbindungswörter wie “dass” und “damit”, klingt unsere Sprache sehr einfach. Oft können wir uns so nur unpräzise ausdrücken. Wir sehen uns deshalb in diesem Video Konjunktionalsätze an. Was sind Konjunktionalsätze? Fangen wir ganz von vorne an. Unsere Sätze sind häufig aus mehreren Teilsätzen zusammengesetzt. Zusammengesetzte Sätze können dabei entweder Satzreihen oder Satzgefüge sein. Eine Satzreihe finden wir, wenn die Sätze gleichrangig nebeneinander stehen. Jeder Teilsatz ergibt auch für sich alleine Sinn. Es ist eine Aneinanderreihung von Hauptsätzen, wie z.B.: “Das haben wir verstanden, jetzt werden wir uns Beispiele ansehen.” Auch der Satz “Wir haben viel gelernt, aber es ist immer noch nicht genug” ist eine Reihe, denn beide Sätze könnten wir durch einen Punkt abtrennen. Ein Satzgefüge hingegen besteht aus mindestens einem Hauptsatz und einem Gliedsatz. Der Gliedsatz ist abhängig vom Hauptsatz und kann nicht allein stehen. Das finite Verb steht dabei ganz am Ende des Gliedsatzes: Ein Satzgefüge wäre zum Beispiel “Ich dachte, dass du ein Nimmersatt bist”.

Es gibt mehrere Arten von Gliedsätzen. Relativsätze wie “Das Video, das ich gedreht habe, ist sehr informativ” werden zum Beispiel immer von einem Relativpronomen eingeleitet. Weiterhin gibt es z.B. noch die Infinitvsätze, die durch einen Infinitiv mit dem Hauptsatz verbunden werden, wie z.B. “Ich gehe arbeiten, um reisen zu können.” Das Besondere an Konjunktionalsätzen ist, dass sie immer durch eine Konjunktion an den Hauptsatz geknüpft wird. Die Konjunktionen dieser Sätze sind unterordnend, denn sie ordnen den Gliedsatz dem Hauptsatz in einem Satzgefüge unter. Das können Konjunktionen wie “dass”, “wenn”, “als” oder “ob” sein. Diese “Verbindungswörter” geben dabei an, welche inhaltliche Absicht der Gliedsatz hat. Wollen wir z.B. einen Grund oder eine Ursache darstellen, brauchen wir die Konjunktionen “weil”, “da” oder “dass”. Diese Form von Konjunktionalsatz nennen wir einen Kausalsatz: “Ich denke, weil ich ein Mensch bin”.

Wollen wir eine Bedingung ausdrücken, brauchen wir die Konjunktionen “wenn”, “falls”, “sofern” oder “sonst”. Das nennen wir einen Konditionalsatz: “Die Musik wird gut, falls du ein talentierter Musiker bist.” Wie du siehst, steht das finite Verb im Gliedsatz immer am Ende!

Wollen wir die Art und Weise, wie wir etwas tun, ausdrücken, nehmen wir die Konjunktionen “indem” oder “als ob”. Das nennen wir einen Modalsatz: “Du hast richtig gehandelt, indem du geholfen hast.” Außer diesen drei Konjunktionalsätzen gibt es auch noch andere, wie z.B. den Temporalsatz, den Konzessivsatz und den Konsekutivsatz, jeden mit seinen eigenen Konjunktionen.

Fassen wir kurz zusammen, am besten mit einem Baumdiagramm. Ganz oben stehen die zusammengesetzten Sätze. Von dort aus gehen wir zu Satzreihen, das sind Reihen von Hauptsätzen, und zum Satzgefüge. Satzgefüge bestehen aus Hauptsatz und Gliedsatz; die finite Verbform steht dabei im Gliedsatz am Ende. Eine Art von Gliedsatz sind die Konjunktionalsätze mit ihren unterordnenden Konjunktionen. Dabei gibt es verschiedene Formen mit je eigenen Konjunktionen, die die Absicht des Konjunktionalsatzes ausmachen: der Kausalsatz, der Konditionalsatz, der Modalsatz und der Temporalsatz sind nur ein paar der Konjunktionalsätze. Lustig wird das ganze Thema bei ausufernden Sätzen mit mehreren Gliedsätzen: “Ich hätte keine Probleme, wenn Deutsch mir Spaß machen würde, obwohl auch Physik dadurch, dass ich in Mathe nicht gut bin, nicht meins ist, weil Zahlen mich verwirren, sodass ich gar nicht mehr ruhig schlafen kann.” Kannst du die Formen der Konjunktionalsätze zuordnen? Ich sag ciao!

5 Kommentare
  1. Default

    nicht sehr hilfreich

    Von Saskia Stocke, vor 11 Monaten
  2. Tunnelgraeber 192444

    super video

    Von Robin F., vor 12 Monaten
  3. Default

    Super!

    Von Colak, vor 12 Monaten
  4. Default

    Das video ist echt toll, wenn das Baumdiagramm noch ordentlicher wäre ,könnte ich noch besser mit dem video arbeiten.

    Von Muk2003, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    Schade das du ab einer bestimmten Zeit nicht mehr gemalt hast:( Aber trotzdem gut ;)

    Von Inga Francke99, vor etwa 3 Jahren