Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Adverbialsätze – Überblick

Adverbialsätze sind Nebensätze, die wie adverbiale Bestimmungen Fragen beantworten. Diese können über Ort, Zeit, Grund, Art und Weise oder Bedingung gehen. Sie fügen dem Hauptsatz detaillierte Informationen hinzu und werden meist mit passenden Konjunktionen eingeleitet. Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.2 / 420 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Adverbialsätze – Überblick
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Adverbialsätze – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Adverbialsätze – Überblick kannst du es wiederholen und üben.
  • Benenne Merkmale von Adverbialsätzen.

    Tipps

    Ein Beispiel für einen Adverbialsatz ist:
    Ich bin aufgeregt, weil heute unsere Theateraufführung ist.

    Drei der Aussagen sind korrekt.

    Lösung

    Nicht alle Aussagen über Adverbialsätze, die in dieser Aufgabe vorkommen, treffen auch wirklich zu.

    So handelt es sich bei Adverbialsätzen um Nebensätze. Diese werden durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt und meist durch unterordnende Konjunktionen (Subjunktionen), z. B. dass, obwohl, falls, eingeleitet.

    Die Funktion von Adverbialsätzen ist, dass sie dir nähere Auskunft über die Umstände und Zusammenhänge von Handlungen geben. Außerdem lassen sie sich nach der Art der Information in verschiedene Typen, z. B. Finalsatz, Lokalsatz etc., einteilen.

  • Bestimme, worüber der jeweilige Adverbialsatz Auskunft gibt.

    Tipps

    Beginne mit den Zuordnungen, bei denen du dir sicherer bist.

    Eine Kondition ist eine Bedingung.

    Einen Modalsatz erfragst du z. B. mit Wie?
    Er geht also auf die Art und Weise einer Handlung ein.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, ist es hilfreich, bereits etwas über die verschiedenen Typen von Adverbialsätzen zu wissen. Diese Übersicht solltest du dir gut einprägen und notieren:

    In dieser Aufgabe hast du vier Adverbialsatzformen bearbeitet:

    • Kausalsatz (Grund/Ursache),
    • Temporalsatz (Dauer/Zeitpunkt),
    • Modalsatz (Art und Weise) sowie
    • Konditionalsatz (Bedingung/Voraussetzung).

    Es gibt noch fünf weitere Typen:

    • Lokalsatz (Ort/Richtung),
    • Adversativsatz (Gegensatz),
    • Konsekutivsatz (Folge/Wirkung),
    • Konzessivsatz (Einräumung/Gegenstand) und
    • Finalsatz (Absicht/Zweck/Ziel).

  • Ermittle den Satztyp sowie die dazugehörige Konjunktion.

    Tipps

    Ermittle zuerst die Einleitewörter (Konjunktionen) und überlege, welche Art Adverbialsatz sie einleiten.

    Beim Finalsatz erfährst du etwas über die Absicht, den Zweck oder das Ziel der Handlung (Wozu?).

    Die hier angegebenen Typen der Adverbialsätze geben Auskunft über

    • Ort/Richtung (Lokalsatz),
    • Grund/Ursache (Kausalsatz),
    • Dauer/Zeitpunkt (Temporalsatz),
    • Bedingung/Voraussetzung (Konditionalsatz) und
    • Absicht/Zweck/Ziel (Finalsatz).

    Lösung

    Die Fragen, mit denen du die hier angegebenen Typen ermitteln konntest, lauten:

    • Temporalsatz: Seit wann? / Wie lange? / Bis wann? / Wie oft? / Wann?
    • Kausalsatz: Wieso? / Weshalb? / Warum?
    • Lokalsatz: Woher? / Wohin? / Wie weit? / Wo?
    • Konditionalsatz: Unter welcher Voraussetzung/Bedingung? / Wann?
    • Finalsatz: Mit welcher Absicht? / Wozu?

  • Erschließe, um welche Art Adverbialsatz es sich handelt.

    Tipps

    Fülle zunächst die Lücken, die du sicher weißt.

    Du erfragst die verschiedenen Typen wie folgt:

    • Temporalsatz:
    Wie lange? / Seit wann? / Bis wann? / Wie oft? / Wann?
    • Kausalsatz:
    Wieso? / Weshalb? / Warum?
    • Modalsatz:
    Auf welche Art und Weise? / Womit?
    • Lokalsatz:
    Woher? / Wohin? / Wie weit? / Wo?
    • Konditionalsatz:
    Unter welcher Voraussetzung/Bedingung? / Wann?
    • Konsekutivsatz:
    Mit welcher Folge/Wirkung?
    • Finalsatz:
    Mit welcher Absicht? / Wozu?
    • Adversativsatz:
    Anstatt was? / Im Gegensatz wozu?
    • Konzessivsatz:
    Trotz welchen Umstands?

    Jeder Typ kommt genau einmal vor.

    Lösung

    Hier musstest du dein gesamtes Wissen über die verschiedenen Typen von Adverbialsätzen zusammenfügen. Um die passende Zuordnung in die Lücke einzutragen, war es hilfreich, dir in Erinnerung zu rufen:

    • worüber die Typen jeweils Auskunft geben (z. B. Lokalsatz = Ort/Richtung),
    • wie du sie erfragen kannst (z. B. Konsekutivsatz $\rightarrow$ Mit welcher Folge/Wirkung?) und
    • welche Einleitewörter eine eindeutige Zuordnung zulassen.

    Nutze alle Informationen aus diesen Aufgaben und erstelle dir eine Übersicht zu den Adverbialsatztypen mit den entsprechenden Fragen und den passenden Einleitewörtern.

  • Zeige auf, welche der Konjunktionen einen Lokalsatz einleiten können.

    Tipps

    Lokaladverbien geben dir Auskunft über Ort oder Richtung des Geschehens.

    Du kannst Lokalsätze unter anderem mit den Fragewörtern

    • Woher?
    • Wohin?
    • Wie weit?
    erfragen.

    Drei der angeführten Konjunktionen leiten dagegen andere Typen eines Adverbialsatzes ein.

    Lösung

    Lokalsätze geben Auskunft über den Ort oder die Richtung. Du kannst sie mit den Fragewörtern

    • Woher?
    • Wohin?
    • Wie weit?
    • Wo?
    erkennen. Sie werden durch Lokaladverbien, wie z. B. woher, wohin und wo, eingeleitet.
    Die anderen unterordnenden Konjunktionen, die hier vorkamen, leiten dagegen Temporalsätze (nachdem), Konditionalsätze (falls) und Kausalsätze (weil) ein.

  • Ermittle die Art des Adverbialsatzes.

    Tipps

    Jeder Typ kommt zweimal vor.

    Finalsatz: Absicht/Zweck/Wirkung
    Modalsatz: Art und Weise
    Konsekutivsatz: Folge/Wirkung
    Konzessivsatz: Einräumung/Gegengrund

    • Der Modalsatz wird meist mit dass, ohne dass, (so) wie, (anders) als, indem eingeleitet.
    • Der Konsekutivsatz wird meist mit (so) dass, als dass, ohne dass, dass eingeleitet.
    $\rightarrow$ Bei beiden Typen wird die Konjunktion dass eingesetzt, deshalb unterscheide durch die Fragen
    • Modal: Auf welche Art und Weise?
    • Konsekutiv: Mit welcher Folge?
    Lösung

    Hier kannst du nochmals alle hier vorkommenden Adverbialsatztypen im Überblick vergleichen.

    Finalsatz:

    • Auskunft über Absicht/Zweck/Ziel
    • Fragen: Mit welcher Absicht? / Wozu?
    • Einleitewörter: um ... zu, dass, damit

    Modalsatz:

    • Auskunft über Art und Weise
    • Fragen: Auf welche Art und Weise? / Wie? / Womit?
    • Einleitewörter: dass, ohne dass, (so) wie, (anders) als, indem

    Konsekutivsatz:

    • Auskunft über Folge/Wirkung
    • Fragen: Mit welcher Folge/Wirkung?
    • Einleitewörter: (so) dass, als dass, ohne dass, dass

    Konzessivsatz:

    • Auskunft über Einräumung/Gegengrund
    • Fragen: Ungeachtet welchen Umstands? / Trotz welcher Gegengründe?
    • Einleitewörter: obgleich, wenngleich, wenn auch, obwohl

    Achte bei Modal- und Konsekutivsätzen auf den Inhalt, da beide mit dass eingeleitet werden können.