30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Michail Gorbatschow und das Ende der Sowjetunion

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.6 / 9 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Michail Gorbatschow und das Ende der Sowjetunion
lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Grundlagen zum Thema Michail Gorbatschow und das Ende der Sowjetunion

In den 1990er Jahren wurde Gorbatschow in der ganzen Welt gefeiert. Er erklärte den Kalten Krieg offiziell für beendet und ein Frieden zwischen den Supermächten schien möglich, da die Auflösung der Sowjetunion die Amerikaner zu den klaren Siegern des Kalten Krieges machte.

Transkript Michail Gorbatschow und das Ende der Sowjetunion

In den 1990er Jahren wurde Gorbatschow in der ganzen Welt gefeiert. Für eine bessere Zukunft erklärte er den Kalten Krieg offiziell für beendet. The fact that the Cold War is now behind us. Plötzlich schien ein Frieden zwischen den Supermächten möglich, da die Auflösung der Sowjetunion die Amerikaner zu den klaren Siegern im kalten Krieg machte. Und Gorbatschow führte die Kommunisten aus der Isolation, indem er radikale Reformen initiierte, die ganz Osteuropa umwandelten. Gorbatschow war zum Superstar hochstilisiert worden und wurde in der kapitalistischen Welt von den Massen bejubelt. Man sprach von der Gorbimanie. Tausende von Menschen drängelten sich, um einen Blick auf den großen Mann zu erhaschen. Gorbatschows öffentliche Auftritte waren geschickt inszeniert und boten willkommene PR-Maßnahmen für einen Führer, der Zuhause an Rückhalt verlor. Denn nicht alle waren mit dem Lauf der Dinge zufrieden. Russland und die anderen ehemaligen Sowjetrepubliken waren gelähmt durch Lebensmittelknappheit und steigende Arbeitslosigkeit. Der Nationalismus gärte und ließ Gewalt und Instabilität aufkeimen. Die früheren kommunistischen Apparatschiks sahen zu, wie ihre Macht dahin schmolz. Aus lauter Verzweiflung versuchten sie im August 1991 einen Putsch. Nachdem es ihnen nicht gelungen war, Gorbatschow zum Rücktritt zu bewegen, oder den Notstand auszurufen, unterzeichneten drei ranghohe Politiker eine Erklärung der sowjetischen Führerschaft, schlossen die unabhängigen Pressekanäle und verkündeten, dass sie die Regierung übernehmen würden. Aber hunderte von Bürgern stellten sich den Putschisten entgegen und versammelten sich um die Barrikaden vor dem sowjetischen Regierungssitz, um Gorbatschows Rückkehr zu verlangen. An vorderster Front stand überraschenderweise Boris Jelzin, der zuvor Gorbatschows Politik lautstark kritisiert hatte. Der Putsch scheiterte und Gorbatschow kehrte an die Macht zurück. Aber seine Position war so geschwächt, dass er wenige Tage später als Führer der Kommunistischen Partei zurücktrat. Vor Jahresende hatten alle Sowjetrepubliken ihre Unabhängigkeit erklärt und die Sowjetunion existierte nicht mehr. Gorbatschow hatte geglaubt, er könne innerhalb existierender Strukturen Reformen einführen. Aber der kommunistische Staat konnte nicht mehr durch Reformen gerettet werden. Im Ruhestand bereist Gorbatschow immer noch die Welt und fördert viele soziale Projekte. 1992 gründete er die Gorbatschow-Stiftung und 1993 die Umweltorganisation Grünes Kreuz International. Der frühe Tod seiner geliebten Frau Raissa 1999 war ein schwerer Schlag für ihn. Aber der erfahrene Staatsmann kehrte sogar kurzzeitig in die Politik zurück, als er 2001 die sozialdemokratische Partei Russlands gründete. In den Jahren danach hat sich Gorbatschow immer wieder zu Wort gemeldet. Er kritisierte das Vorgehen der USA im Mittleren Osten ebenso wie die russische Politik in Tschetschenien. 2007 gründete er die Union der Sozialdemokraten, die für politische Diskussion und gegen Korruption eintritt. Auch im Ruhestand unterhält Gorbatschow eine herzliche Beziehung mit Ronald Reagan. Während viele Amerikaner Reagan die Beendigung des Kalten Krieges zuschreiben, sagte Reagan selbst, das sei Gorbatschows Werk gewesen. Der Anteil des amerikanischen Präsidenten bestand darin, dafür zu sorgen, dass sich das Bild der UdSSR in den Augen der Menschen vom Reich des Bösen zum Partnerland gewandelt hat. Gorbatschow und Raissa besuchten Ronald und Nancy 1992 auf deren Ranch. Reagan hielt für den ehemaligen Sowjetführer eine besondere Ehrung bereit. Er verlieh ihm den ersten Ronald-Reagan-Freiheitsorden in Anerkennung seiner Dienste für die Freiheit aller Menschen. Heute wird Gorbatschow als einer der bedeutendsten Elder Statesman der Welt angesehen. Ein lebendes Denkmal dafür, dass ein einziger Mensch den Lauf der Welt verändern kann.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.043

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden