50 % Halbjahreszeugnis-Aktion —
nur bis 24.02.2019

30 Tage kostenlos testen und anschließend clever sparen.

Der Körperbau des Uhus 05:26 min

Textversion des Videos

Transkript Der Körperbau des Uhus

Der Uhu gehört zur Ordnung der Eulen. Die nach vorne gerichteten Augen und der ohne Verjüngung des Halses gerade Übergang von Kopf und Körper sind die typischen Merkmale. Das Fehlen eines sichtbaren Halses dient der Tarnung. Auffallend sind der große Kopf und der für Eulen typische Gesichtsschleier, der beim Uhu nichts ganz so ausgeprägt ist, wie z.B. bei der Schleiereule. Die Rufe des Uhus, die der Revierabgrenzung dienen und die bei der Balz zu hören sind, haben ihm den Namen geben. Im Gegensatz zu den seitlich am Kopf stehenden Augen, wie bei diesem Eichelhäher oder dieser Krähe, stehen die Augen bei den Eulen frontal, das bedeutet, dass sie, wie wir, mit beiden Augen gleichzeitig auf einen Punkt schauen und dadurch räumlich sehen können. Nur so lassen sich Abstände erkennen, das heißt, Tiefenschärfe erreichen. Da die Augen unbeweglich sind, sind die Eulen gezwungen ihren Kopf zu drehen. Manche Arten schaffen eine Drehung von bis zu 270 Grad. Die weitverbreitete Meinung, Eulen würde am Tage schlecht sehen, stimmt nicht. In der Dämmerung sehen sie, aufgrund der hohen Zahl lichtempfindlicher Zellen auf der Netzhaut, sehr gut. Bei völliger Dunkelheit können Eulen, wie wir Menschen, nichts sehen. Das Gehör der Eulen ist hervorragend entwickelt. Die beiden Ohröffnung sind unterschiedlich gestaltet und unterschiedlich am Schädel positioniert. Dadurch entsteht beim Einfall des Schalls an den beiden Ohren ein geringer Zeitunterschied, der beim Orten der Beute den richtigen Winkel zum Anflug der Beute ergibt. Auch der Schleierkranz im Gesicht soll wie ein Parabolspiegel schallverstärkend wirken. Mit seinen auffallenden langen, abstehenden Federn am Kopf unterscheidet sich Uhu deutlich von den anderen Eulen. Diese Federn heißen Ohrfedern, haben aber nichts mit dem Hören zu tun. Auch seine Körpergröße ist bemerkenswert. Mit einer Körperlänge zwischen 60 und 75 cm und einer Flügelspannweite von 157 bis 168 cm ist der Uhu die größte Eule der Welt und wird auch König der Nacht genannt. Die Weibchen sind generell größer und schwerer als die Männchen. Ein Weibchen kann, je nach Klimagebiet, beispielsweise in Norwegen bis zu 4200 Gramm wiegen und in Mitteleuropa circa 2500 Gramm. Der Uhu ist eine Greifvogel und ein weiteres Merkmal sind sein kräftig ausgebildete Krallen. Der Uhu zählt zu den sogenannten Grifftötern, denn er tötet seine Beute mit den dolchartigen Krallen und nicht mit dem Schnabel. Der mitteleuropäische Uhu ist an seinen hell bis rot-braunen mit dunklen länglichen dreieckigen Federn durchsetzten Gefieder erkennbar. Der Rücken ist merklich dunkler gefärbt. Sowohl Färbung als auch Muster sind für den Vogel eine ideale Tarnung. Dieser im Gras und Schatten eines Baumes stehende Uhu ist nur aus der Nähe erkennbar. Der Flug des Uhus ist lautlos und das verdankt er seinem besonderen Bau der Federn an der Vorderkante des Flügels. Der Außenrand der Schwungfedern des Flügels trägt einen weichen Fransenkamm, der das typische Geräusch bei dem Durchschneiden der Luft vermeidet.

3 Kommentare
  1. Default

    Super,genau für den Uhu bräuchte ich infos und Bilder zum Drucken.

    Von Irisbraeuer, vor 2 Tagen
  2. Default

    ssssssssooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo tolll einfach spietzenklasse

    Von Sienna M., vor 10 Monaten
  3. Default

    SUPER!!!!! Erklärt,so kann man jede Übung Lösen und alles macht mega SPAß!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Teker75 1, vor 11 Monaten