30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Tiere und Pflanzen auf der Wiese

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 135 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Tiere und Pflanzen auf der Wiese
lernst du in der 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Tiere und Pflanzen auf der Wiese

Inhalt

Welche Tiere und Pflanzen leben auf der Wiese?

Lege dich einmal im Sommer auf eine Wiese und beobachte, welche Tiere (z. B. in der Blütenschicht) auf der Wiese leben und welche Pflanzen dort wachsen. Du wirst erstaunt sein über die Vielfalt dieses Lebensraums.

Aber was lebt nun auf der Wiese, beispielsweise in der Streuschicht? Welche weiteren Schichten gibt es und was sind die Besonderheiten der Wiesentiere? In diesem Video und dem Überblick erfährst du mehr über die Tiere auf der Wiese, auch Wiesentiere genannt – ein beliebtes Thema in der Grundschule. Mithilfe zahlreicher Bilder lernst du verschiedene Wiesentiere kennen; Arbeitsblätter im Anschluss an das Video können als Unterrichtsmaterial zum Thema Tiere in der Wiese eingesetzt werden.

Die Wiese besteht aus verschiedenen Schichten, die den Lebensraum von Tieren und Pflanzen unterteilen. Mithilfe der Schichten kann man zuordnen, wo welche Tiere in einer Wiese leben.

Bodenschicht

Die Bodenschicht liegt, wie der Keller eines Hauses, ganz unten. Kannst du dir vorstellen, welche Pflanzenteile sich hier befinden?

  • Hier liegen die Wurzeln der Pflanzen, durch die die Pflanzen mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden. Außerdem geben die Wurzeln den Pflanzen Halt, denn sie verankern sie im Boden.
  • In der Bodenschicht leben beispielsweise Maulwürfe, Regenwürmer, Ameisen und Erdhummeln.

Streuschicht

Über der Bodenschicht liegt die Streuschicht.

  • Sie besteht vor allem aus abgestorbenen Pflanzenresten, wie etwa Blättern und abgebrochenen Pflanzenteilen.
  • Hier leben unter anderem Schnecken, Käfer und Grillen. Auch manche Vögel halten sich hier auf, besonders die, die ihr Nest am Boden bauen, wie beispielsweise das Braunkehlchen.

Blatt-/Stängelschicht

Direkt über der Streuschicht befindet sich die Blatt- und Stängelschicht.

  • Wie der Name schon sagt, findest du hier vor allem die Blätter und die Stängel der Blütenpflanzen.
  • Als Wiesentiere leben in der Blatt- und Stängelschicht unter anderem Spinnen, Heuschrecken und Marienkäfer.

Blütenschicht

Die oberste Schicht der Wiese ist mit einem Dach zu vergleichen. Hier schließen die vier Wiesenschichten ab – wie bei dem Dachgeschoss eines Hauses.

  • Oft ragen die Blüten von Wiesenpflanzen oben heraus und bilden so den Abschluss der Wiese. Viele Insekten genießen zur Blütezeit den Nektar der Blüten.
  • Vor allem fliegende Insekten halten sich hier auf, wie Hummeln, Bienen oder Schmetterlinge.

Schichten der Wiese

Tiere auf der Wiese – ein Beispiel

Weißt du noch, in welcher Schicht der Schmetterling oft zu finden ist? Ja, die Schmetterlinge fliegen gerne auf Höhe der Blüten umher.

Schaue dir die Abbildung des Schmetterlings an: Erkennst du die einzelnen Körperteile? Schmetterlinge besitzen Fühler, Flügel und einen Körper. Der Körper ist aufgeteilt in Kopf, Brust und Hinterleib. An der Brust sitzen drei Beinpaare. Hast du schon einmal die Flügel von Schmetterlingen bewundert?

Schmetterling

Stelle dir vor, jede Schmetterlingsart hat ein anderes Muster und es gibt über 180 000 Schmetterlingsarten auf der ganzen Welt. In Deutschland gibt es ungefähr 3 700 verschiedene Arten. Genauso abwechslungsreich wie die Flügelzeichnungen sind auch die Namen der Schmetterlingsarten, zum Beispiel der Große und Kleine Fuchs, der Kaisermantel, das Große Ochsenauge und der C-Falter – ziemlich interessant, oder?

Pflanzen auf der Wiese – ein Beispiel

Kennst du einheimische Wiesenpflanzen? Vielleicht hast du schon einmal Gänseblümchen, Glockenblumen, Löwenzahn, Hahnenfuß, Klee, Schafgarbe oder Schlüsselblumen auf einer Wiese gesehen.

In der Abbildung siehst du den Aufbau eines Gänseblümchens. Viele andere Blütenpflanzen sind ähnlich von unten nach oben aufgebaut: Wurzeln, Blätter und Stängel, Blüte.

Gänseblümchen

Wiesenschicht Typische Tiere Pflanzenteil
Blütenschicht Hummeln, Bienen,
Schmetterlinge
Blüten
Blatt- und Stängel-
schicht
Spinnen, Heuschrecken,
Marienkäfer
Blätter und
Stängel
Streuschicht Schnecken, Käfer,
Grillen, Vögel
abgestorbene
Pflanzenreste
Bodenschicht Maulwürfe, Regenwürmer,
Ameisen, Erdhummeln
Wurzeln

Transkript Tiere und Pflanzen auf der Wiese

Tiere und Pflanzen auf der Wiese. Was eine schöne Wiese. Forscher Hummelboldt ist auf Entdeckungsreise. All die schönen Blumen und Hummelboldts Freunde und Nachbarn wohnen hier auch. Wusstest du, dass eine Wiese aus verschiedenen Schichten besteht? Die Schichten sind wie Stockwerke in einem Haus und in allen Schichten leben Tiere. Lass uns die Schichten doch einmal zusammen anschauen. Ganz unten ist die Bodenschicht. Sie ist wie der Keller eines Hauses. Weißt du, was das hier für ein Tier ist, das es sich in der Bodenschicht gemütlich gemacht hat? Ein Maulwurf! Auch Regenwürmer oder Ameisen leben in der Bodenschicht. Und auch Hummelboldts Verwandte, die Erdhummeln, leben in dieser Schicht. Doch auch für Pflanzen hat die Bodenschicht eine wichtige Bedeutung: Von dort nehmen sie über die Wurzeln Wasser und wichtige Nähstoffe auf. Zudem sind Pflanzen über ihre Wurzeln im Boden befestigt. Über der Bodenschicht liegt die Streuschicht. In der Streuschicht leben zum Beispiel Schnecken, Käfer und Grillen. Aber auch Vögel leben in der Streuschicht vor allem die, die ihr Nest am Boden bauen und dort brüten. Zum Beispiel das Braunkehlchen. Über der Streuschicht ist die Blatt- bzw. Stängelschicht. Kannst du dir denken, welche Teile der Pflanzen sich in dieser Schicht befinden? Die Blätter und Stängel natürlich! Kannst du Tiere erkennen, die hier wohnen? Spinnen, Heuschrecken oder auch der Marienkäfer. Die letzte Schicht der Wiese ist die Blütenschicht. Sie ist wie das Dachgeschoss eines Hauses, ganz oben. Dort befinden sich die Blüten der Pflanzen. Auch hier lassen sich einige Tiere finden: Hummeln, Bienen oder auch Schmetterlinge lieben den süßen Nektar der Blüten. Lass uns doch diesen Schmetterling einmal näher betrachten. Weißt du, wie man diese Teile des Schmetterlings nennt? Das sind die Fühler und das hier ist der Körper des Schmetterlings. Der Körper des Schmetterlings besteht aus dem Kopf, der Brust und dem Hinterleib. An der Brust hat er 3 Beinpaare. Kennst du auch schon das Wort für diese Körperteile des Schmetterlings? Das sind die Flügel. Die Flügel DIESES Schmetterlings sind sehr bunt. Jede Schmetterlingsart hat ein anderes Muster. Es gibt sogar über 180000 verschiedene Schmetterlingsarten! In Deutschland leben davon aber nur ca. 3700 Arten. Lass uns auch noch eine Pflanze näher betrachten. Das hier ist eine Gänseblümchen. Hast du sie auch schon einmal auf einer Wiese gesehen? Hier unten befinden sich die Wurzeln. Sie nehmen Wasser und Nährstoffe auf. Weißt du, was das hier ist? Das sind die Blätter und hier siehst du die Stängel. Und welchen Teil der Pflanze findest du hier ganz oben? Die Blüte. Viele andere Blumen sind genauso aufgebaut. Kennst du noch andere Pflanzen und Blumen, die du auf einer Wiese finden kannst? Schauen wir uns einmal an, was wir entdeckt haben. Eine Wiese besteht aus verschiedenen Schichten. Die unterste Schicht ist die Bodenschicht in ihr befinden sich die Wurzeln der Pflanzen. In dieser Schicht leben zum Beispiel Maulwürfe oder auch Regenwürmer. Über der Bodenschicht liegt die Streuschicht. In ihr leben Schnecken oder verschiedene Käfer. Über der Streuschicht ist die Blatt- bzw. Stängelschicht. Dort leben zum Beispiel Spinnen, Heuschrecken oder auch der Marienkäfer. Die letzte Schicht der Wiese ist die Blütenschicht.Dort kannst du Bienen, Schmetterlinge oder Hummeln beobachten. Hummelboldt liebt die Wiese. Mal schauen, was bei der nächsten Wiese auf ihn wartet!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Schön 🤩

    Von Elysha, vor 6 Monaten

Tiere und Pflanzen auf der Wiese Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Tiere und Pflanzen auf der Wiese kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie heißen die einzelnen Schichten der Wiese?

    Tipps

    In der Blatt- und Stängelschicht leben zum Beispiel Marienkäfer und Spinnen.
    Diese Schicht ist nicht direkt über dem Boden.

    In der Bodenschicht befinden sich die Wurzeln der Pflanzen.

    Lösung

    Die Schichten sind wie die Stockwerke in einem Haus.

    Ganz oben ist das Dachgeschoss, die Blütenschicht.
    Die Schicht darunter ist die Blatt- und Stängelschicht.
    Darunter kommt die Streuschicht.
    Ganz unten ist der Keller, das ist die Bodenschicht.

  • Wie heißen die einzelnen Teile einer Pflanze?

    Tipps

    Beginne mit den Wörtern, die du sicher zuordnen kannst.

    Die Wurzeln einer Pflanze sind in der Erde.

    Lösung

    Hier kannst du die einzelnen Teile einer Pflanze sehen.

    Ganz oben ist die Blüte der Pflanzen, darunter kommen Stängel und Blätter.
    Ganz unten sind die Wurzeln, die sich in der Erde befinden.

  • Welche Aufgabe haben Wurzeln bei Pflanzen?

    Tipps

    Über die Wurzeln nehmen die Pflanzen all die wichtigen Dinge auf, die sie zum Wachsen brauchen.

    Die Wurzeln geben der Pflanze Halt im Boden.

    Lösung

    Über die Wurzeln nehmen die Pflanzen all die wichtigen Dinge auf, die sie zum Wachsen brauchen.
    Dazu gehören Wasser und Nährstoffe.

    Außerdem geben die Wurzeln den Pflanzen Halt im Boden, da sie über die Wurzeln im Boden befestigt sind.

  • Wie heißen die einzelnen Körperteile des Schmetterlings?

    Tipps

    Der Körper besteht aus Kopf, Brust und Hinterleib.

    Die Fühler des Schmetterlings befinden sich am Kopf.

    Lösung

    Die Fühler befinden sich am Kopf des Schmetterlings.
    Der Körper besteht aus Kopf, Brust und Hinterleib.
    Die Flügel der Schmetterlinge können ganz unterschiedlich aussehen.

  • Wie heißen diese Tiere, die auf einer Wiese leben?

    Tipps

    Beginne mit den Tieren, die du sicher kennst.

    Heuschrecken sind grün.

    Lösung

    Bienen, Ameisen, Heuschrecken, Schnecken und Marienkäfer leben in den verschiedenen Schichten einer Wiese.

  • Welche Tiere leben in welcher Schicht?

    Tipps

    Der Maulwurf und der Regenwurm leben unter der Erde.

    Einige Vögel bauen ihr Nest direkt über dem Boden.

    Lösung

    In der Bodenschicht leben zum Beispiel Maulwürfe, Regenwürmer und Erdhummeln.

    In der Streuschicht leben zum Beispiel Schnecken, Vögel, Käfer und Grillen.

    In der Blatt- und Stängelschicht leben zum Beispiel Spinnen, Marienkäfer und Heuschrecken.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.877

Lernvideos

44.147

Übungen

38.839

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden