30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Feste feiern

Jedes Jahr werden Feste wie Geburtstage, Ostern, Halloween und Weihnachten gefeiert.

Feste – eine willkommene Abwechslung

Wenn du einmal überlegst, was im Jahr so passieren wird, fallen dir sicher als erstes die Feste im Jahresverlauf ein. Darunter sind bestimmt einige Familienfeste, wie zum Beispiel dein Geburtstag oder vielleicht eine anstehende Hochzeit. Da wird viel gelacht, gegessen und getanzt.

Vielleicht feiert auch deine Schule jedes Jahr ein Sommerfest oder ein Sportfest. Im Englischunterricht hast du bestimmt auch schon einige Feste aus England, Irland oder den USA kennengelernt.

Gemeinsam mit anderen Menschen Feste vorzubereiten und zu feiern macht Spaß. Wir freuen uns auf sie, weil sie immer wiederkehren. Das gibt uns Halt.

Viele Menschen sind Teil einer Religionsgemeinschaft. Dort wird auch viel gefeiert. Die religiösen Feste sind von Religion zu Religion unterschiedlich. Teilweise ähneln sie sich auch. Sie finden oft jedes Jahr an einem anderen Datum statt. Denn sie richten sich häufig nach anderen Kalendern oder den Mondmonaten.

Da in Deutschland sehr viele Christen leben, gibt es hier auch viele christliche Feiertage. Sie sind gesetzlich festgesetzt und gelten für alle, egal zu welcher Religionsgemeinschaft man gehört. Teilweise orientieren sich sogar die Schulferien daran und sind nach ihnen benannt, wie zum Beispiel die Osterferien.
Geburtstagskind.jpeg

Feste im Frühling

Im Frühling fangen die Blumen an zu blühen, es wird wärmer und die Tiere bekommen ihre Kinder. Mit Festen im Frühling wird das neu erwachte Leben gefeiert. Die Christen feiern an Ostern die Auferstehung von Jesus Christus. 50 Tage später beendet Pfingsten die österliche Zeit.

Bestimmt hast auch du deiner Mutter schon etwas Schönes zum Muttertag gebastelt und ihr gesagt, dass du sie liebst. Dieser ursprünglich christliche Feiertag wird zum Beispiel in England oder Frankreich an einem anderen Tag gefeiert als in Deutschland.

Das Maifest findet in Nordeuropa hingegen immer am 1. Mai statt. Dann kannst du vielleicht auch in deiner Gegend um einen Maibaum tanzen und den Frühling begrüßen. Ostern.jpeg

Feste im Herbst

Ende September wird das Erntedankfest gefeiert. Hier in Deutschland feiern Christen vor allem in den Kirchen, um für die Ernte zu danken. In den USA wird stattdessen Thanksgiving gefeiert, ein Familienfest mit üppigem Truthahnessen. Dort wird auch an Halloween das Haus gruselig dekoriert und es werden leuchtende Kürbisse aufgestellt. Ursprünglich kommt dieses Fest aber aus Nordeuropa. Die alten Kelten glaubten, dass in der Nacht vom 31. Oktober böse Geister auf der Erde umherstreifen würden. Diese wollten sie mit Lichtern und gruseligen Verkleidungen überlisten.

Elf Tage später, am Martinstag, ziehst vielleicht auch du mit anderen Kindern und leuchtenden Laternen durch die Straßen. Manchmal wird am Ende eines solchen Laternenumzugs sogar nachgespielt, wie Sankt Martin einem Bettler die Hälfte seines Mantels gab. An diesem christlichen Feiertag erinnern sich heute nicht nur Christen, sondern auch viele andere daran, dass es wichtig ist, zu teilen. Halloweem_Kürbis.jpeg

Weihnachtszeit

Im Dezember siehst du überall reich geschmückte Tannenbäume und freust dich auf Lebkuchen und andere Weihnachtsleckereien. Für Christen beginnt die Adventszeit und am Heiligen Abend, dem 24. Dezember, feiern sie die Geburt von Jesus Christus vor über 2000 Jahren. An Weihnachten freuen sich Kinder und Erwachsene aus aller Welt auf Geschenke und den Weihnachtsmann. Fast in jedem Land hat er einen anderen Namen: In Amerika heißt er Santa Claus, in den Niederlanden Sinterclaas und in Russland Väterchen Frost.

Die Zeit bis Weihnachten kommt dir bestimmt sehr lang vor. Zum Glück kommt aber schon am 6. Dezember der Nikolaus und bringt den Kindern kleine Geschenke oder Süßigkeiten.

An Silvester verabschiedest du schließlich das alte Jahr und begrüßt das neue mit einem großen Feuerwerk um Mitternacht. weinhachten_neu-01.jpeg