Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Brüche subtrahieren – ausführliche Erklärung

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 162 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Brüche subtrahieren – ausführliche Erklärung
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Brüche subtrahieren – ausführliche Erklärung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Brüche subtrahieren – ausführliche Erklärung kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe, wie du Brüche subtrahierst.

    Tipps

    Hier siehst du ein Beispiel.

    Durch das Kürzen oder Erweitern eines Bruches ändern sich lediglich die Werte in Zähler und Nenner. Der Wert des Bruches bleibt gleich.

    Lösung

    Zwei Brüche sind gleichnamig, wenn sie denselben Nenner haben. Wir können sie direkt subtrahieren.
    Die Differenz aus zwei gleichnamigen Brüchen bilden wir, indem wir die Zähler subtrahieren und den Nenner beibehalten.

    Beispiel:

    $\dfrac{3}{5} - \dfrac{1}{5} = \dfrac{3 - 1}{5} = \dfrac{2}{5}$

    Wenn wir zwei Brüche mit unterschiedlichem Nenner subtrahieren wollen, dann müssen wir diese zunächst gleichnamig machen. Dazu können wir beide Brüche kürzen oder erweitern.
    Durch das Kürzen oder Erweitern eines Bruches ändern sich lediglich die Werte in Zähler und Nenner. Der Wert des Bruches bleibt gleich.

    Beispiel:

    $\dfrac{1}{2} - \dfrac{1}{4} = \dfrac{1 \cdot 2}{2 \cdot 2} - \dfrac{1}{4} = \dfrac{2}{4} - \dfrac{1}{4} =\dfrac{2 - 1}{4} = \dfrac{1}{4}$

  • Gib an, wie du Brüche, gemischte Zahlen und ganze Zahlen subtrahieren kannst.

    Tipps

    Bei einem unechten Bruch ist der Zähler größer oder gleich dem Nenner.

    Beispiel:

    $2 \frac{1}{3} - \frac{3}{5} = \frac{2 \cdot 3 + 1}{3} - \frac{3}{5} = \frac{7}{3} - \frac{3}{5} = \frac{7 \cdot 5}{3 \cdot 5} - \frac{3 \cdot 3}{5 \cdot 3} = \frac{35}{15} - \frac{9}{15} = \frac{26}{15} = 1 \frac{11}{15}$

    Lösung

    Um Brüche zu subtrahieren, müssen wir sie zunächst auf denselben Nenner bringen bzw. gleichnamig machen. Dazu können wir folgendermaßen vorgehen:

    • Wir können jeden Bruch mit dem Nenner des jeweils anderen Bruches erweitern:
    $\frac{1}{3} - \frac{1}{6} = \frac{1 \cdot 6}{3 \cdot 6} - \frac{1 \cdot 3}{6 \cdot 3} = \frac{6}{18} - \frac{3}{18} = \frac{3}{18} = \frac{1}{6}$

    • Wir können das kleinste gemeinsame Vielfache (kgV) der Nenner bilden und die Brüche auf diesen Hauptnenner erweitern:
    $\frac{1}{3} - \frac{1}{6}$ mit $\text{kgV}(3 , 6) = 6 \rightarrow \frac{1 \cdot 2}{3 \cdot 2} - \frac{1}{6} = \frac{2}{6} - \frac{1}{6} = \frac{1}{6}$

    Wollen wir die Differenz eines Bruches und einer gemischten oder ganzen Zahl bilden, so müssen wir die gemischte oder ganze Zahl zunächst als unechten Bruch schreiben.

    Folgende Aussagen sind falsch:

    • Wir dürfen immer nur einen Bruch der Differenz erweitern oder kürzen.
    Wir können beide Brüche beliebig kürzen oder erweitern, da sich der Wert der Brüche dabei nicht verändert.
    • Um eine ganze Zahl in einen Bruch umzuwandeln, schreiben wir die Zahl in Zähler und Nenner, zum Beispiel $3 = \dfrac{3}{3}$.
    Bei einer ganzen Zahl schreiben wir die Zahl in den Zähler und eine $1$ in den Nenner, zum Beispiel $3 = \dfrac{3}{1}$.
  • Ermittle den Hauptnenner der Brüche.

    Tipps

    Der Hauptnenner ist das kleinste gemeinsame Vielfache (kgV) der Nenner.

    Du kannst das $\text{kgV}$ bestimmen, indem du die Vielfachenmengen der Zahlen notierst oder eine Primfaktorzerlegung durchführst.

    Beispiel Primfaktorzerlegung:

    $12 = 3 \cdot 2 \cdot 2$
    $15 = 5 \cdot 3$

    $\text{kgV}(12, 15) = 5 \cdot 3 \cdot 2 \cdot 2 = 60$

    Lösung

    Der Hauptnenner ist das kleinste gemeinsame Vielfache ($\text{kgV}$) der Nenner zweier oder mehrerer Brüche. Er ist der kleinste gemeinsame Nenner, auf den wir die Brüche erweitern können.

    Ermittlung $\text{kgV}$

    Möglichkeit 1:

    Wir bestimmen kleinste gemeinsame Vielfache, indem wir die Primfaktorzerlegung der Zahlen bilden. Das $\text{kgV}$ ist das Produkt aller vorkommenden Primfaktoren. Faktoren, die in mehreren Zerlegungen vorhanden sind, werden nur einmal gewertet.

    Möglichkeit 2:

    Du kannst das kleinste gemeinsame Vielfache auch bestimmen, indem du die Vielfachenmengen der Zahlen notierst. Das $\text{kgV}$ ist dann die kleinste Zahl, die in allen Vielfachenmengen vorkommt.

    $V(4) = \lbrace 4, 8, \mathbf{12}, 16, ...\rbrace$
    $V(6) = \lbrace 6, \mathbf{12}, 18, ... \rbrace$
    $\Rightarrow \text{kgV}(4, 6) = 12$

    Beispiel 1:

    $\dfrac{1}{7}$ und $\dfrac{3}{5}$

    Die Nenner $7$ und $5$ sind bereits Primzahlen, der Hauptnenner ist das Produkt $7 \cdot 5 = \bf{35}$.

    Beispiel 2:

    $\dfrac{3}{4}$ und $\dfrac{1}{6}$

    $4 = 2 \cdot 2$
    $6 = 3 \cdot 2$
    $\text{kgV}(4, 6) = 3 \cdot 2 \cdot 2 = \bf{12}$

    Beispiel 3:

    $\dfrac{13}{21}$ und $\dfrac{5}{14}$

    $21 = 7 \cdot 3$
    $14 = 7 \cdot 2$
    $\text{kgV}(21, 14) = 7 \cdot 3 \cdot 2 = \bf{42}$

    Beispiel 4:

    $\dfrac{1}{3}$ und $\dfrac{2}{5}$ und $\dfrac{3}{10}$

    $3$ und $5$ sind Primzahlen.

    $10 = 5 \cdot 2$
    $\text{kgV}(3, 5, 10) = 5 \cdot 3 \cdot 2 = \bf{30}$

    Beispiel 5:

    $\dfrac{7}{8}$ und $\dfrac{1}{6}$ und $\dfrac{5}{18}$

    $8 = 2 \cdot 2 \cdot 2 \cdot 2$
    $6 = 3 \cdot 2$
    $18 = 3 \cdot 3 \cdot 2$
    $\text{kgV}(8, 6, 18) = 3 \cdot 3 \cdot 2 \cdot 2 \cdot 2 \cdot 2 = \bf{72}$

  • Überprüfe, ob richtig subtrahiert wurde.

    Tipps

    Gleichnamige Brüche können wir direkt subtrahieren. Dabei behalten wir den Nenner und subtrahieren die Zähler.

    Ungleichnamige Brüche müssen wir zunächst durch Kürzen und Erweitern auf denselben Nenner bringen.

    Beispiel:

    $2 - \frac{2}{3} = \frac{2}{1} - \frac{2}{3} = \frac{6}{3} - \frac{2}{3} = \frac{4}{3} = 1\frac{1}{3}$

    Enthält eine Differenz eine ganze oder eine gemischte Zahl, müssen wir diese zuerst in einen unechten Bruch umwandeln.

    Lösung

    Um Brüche zu subtrahieren, müssen wir diese zunächst gleichnamig machen. Haben zwei Brüche denselben Nenner, können wir die Differenz bestimmen, indem wir die Zähler subtrahieren und den Nenner beibehalten.
    Enthält die Differenz eine ganze oder eine gemischte Zahl, wandeln wir diese zuerst in einen unechten Bruch um.

    Beispiel 1:

    $\frac{1}{5} - \frac{2}{6} = \frac{1}{5} - \frac{1}{3} = \bf{\frac{1}{2}}$

    Hier wurde der zweite Bruch richtig gekürzt, die Brüche haben dann aber denselben Zähler, nicht denselben Nenner. So ist es korrekt:

    $\frac{1}{5} - \frac{2}{6} = \frac{1}{5} - \frac{1}{3} = \frac{3}{15} - \frac{5}{15} = -\frac{2}{15}$

    Beispiel 2:

    $\frac{2}{5} - \frac{1}{6} = \frac{12}{30} - \frac{5}{30} = \frac{7}{30}$

    Hier wurde richtig subtrahiert.

    Beispiel 3:

    $5 - \frac{3}{7} = \frac{5}{1} - \frac{3}{7} = \frac{35}{7} - \frac{3}{7} = \frac{32}{7} = 4\frac{4}{7}$

    Hier wurde richtig subtrahiert.

    Beispiel 4:

    $1\frac{1}{2} - \frac{1}{3} = \frac{3}{2} - \frac{1}{3} = \bf{\frac{2}{2}} = 1$

    Hier wurde die gemischte Zahl korrekt in einen unechten Bruch umgewandelt. Bevor wir subtrahieren, müssen wir die beiden Brüche aber noch gleichnamig machen. So ist es korrekt:

    $1\frac{1}{2} - \frac{1}{3} = \frac{3}{2} - \frac{1}{3} = \frac{9}{6} - \frac{2}{6} = \frac{7}{6} = 1\frac{1}{6}$

  • Bestimme Schritt für Schritt die Differenz von $\frac{2}{3}$ und $\frac{2}{5}$.

    Tipps

    Bevor du die Brüche subtrahieren kannst, musst du sie gleichnamig machen. Gleichnamige Brüche sind Brüche, bei denen im Nenner dieselbe Zahl steht.

    Wenn du zwei gleichnamige Brüche subtrahierst, musst du nur die Zähler subtrahieren. Den gemeinsamen Nenner kannst du übernehmen.

    Beispiel:

    $\dfrac{2}{3} - \dfrac{1}{3} = \dfrac{2 - 1}{3} = \dfrac{1}{3}$

    Lösung

    Haben zwei Brüche denselben Nenner, können wir sie direkt subtrahieren: Wir behalten den Nenner bei und subtrahieren die beiden Zähler. Sind die Brüche ungleichnamig, müssen wir sie zuerst auf einen gemeinsamen Hauptnenner bringen.

    Damit ergibt sich der folgende Rechenweg:

    Für die Differenz von $\frac{2}{3}$ und $\frac{2}{5}$ schreiben wir:

    $\dfrac{2}{3} - \dfrac{2}{5}$

    Da die beiden Brüche ungleichnamig sind, erweitern wir sie zunächst jeweils um den Nenner des anderen Bruches:

    $\dfrac{2 \cdot 5}{3 \cdot 5} - \dfrac{2 \cdot 3}{5 \cdot 3}$

    Wir multiplizieren aus und erhalten:

    $\dfrac{10}{15} - \dfrac{6}{15}$

    Nun haben beide Brüche denselben Nenner $15$. Diesen schreiben wir ab. Im Zähler steht die Differenz:

    $\dfrac{10 - 6}{15}$

    Als Ergebnis erhalten wir:

    $\dfrac{4}{15}$

  • Berechne die Differenzen der Brüche.

    Tipps

    Wandle zunächst die ganzen und gemischten Zahlen in Brüche um.

    Beispiele:

    $5 = \frac{5}{1}$
    $1\frac{2}{9} = \frac{1 \cdot 9 + 2}{9} = \frac{11}{9}$
    $4\frac{3}{4} = \frac{4 \cdot 4 + 3}{4} = \frac{19}{4}$

    Ist das Ergebnis ein unechter Bruch, so kannst du diesen wieder als gemischte Zahl schreiben.

    Mit dem kleinsten gemeinsamen Vielfachen (kgV) kannst du einen möglichst einfachen Hauptnenner für zwei oder mehr Brüche finden.

    Beispiel:

    $15 = 5 \cdot 3$
    $21 = 7 \cdot 3$

    $\text{kgV}(15, 21) = 7 \cdot 5 \cdot 3 = 105$

    Lösung

    Um Brüche zu subtrahieren, müssen wir diese zunächst gleichnamig machen. Haben zwei oder mehr Brüche denselben Nenner, können wir die Differenz bestimmen, indem wir die Zähler subtrahieren und den Nenner beibehalten.
    Enthält die Differenz eine ganze oder eine gemischte Zahl, so wandeln wir diese zuerst in einen unechten Bruch um.

    Beispiel 1:

    $\frac{5}{6} - \frac{4}{12} = \frac{5}{6} - \frac{2}{6} = \frac {3}{6} = \bf{\frac{1}{2}}$

    Beispiel 2:

    $\frac{4}{8} - \frac{3}{12} = \frac{1}{2} - \frac{1}{4} = \frac{2}{4} - \frac{1}{4} = \bf{\frac{1}{4}}$

    Beispiel 3:

    $3 - \frac{3}{5} - \frac{5}{6} = \frac{3}{1} - \frac{3}{5} - \frac{5}{6} = \frac{90}{30} - \frac{18}{30} - \frac{25}{30} = \frac{47}{30} = \bf{1\frac{17}{30}}$

    Beispiel 4:

    $2 \frac{1}{12} - \frac{3}{8} - \frac{4}{9} = \frac{25}{12} - \frac{3}{8} - \frac{4}{9} = \frac{150}{72} - \frac{27}{72} - \frac{32}{72} = \frac{91}{72} = \bf{1\frac{19}{72}}$

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.374

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.944

Lernvideos

37.093

Übungen

34.339

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden