30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen
wird geladen…

Was sind Präpositionen?

De, ab, ad, pro, cum, ... Hast du diese kleinen Wörter schon einmal in einem lateinischen Satz entdecken können? Sie stellen sogenannte Präpositionen dar. In diesem Text sollst du Näheres über diese Wortart erfahren.

Das Wort Präposition stammt vom lateinischen Verb praeponere = voranstellen. Präpositionen sind also Voranstellungen. Sie stehen in enger Verbindung mit Nomen und Verben, z.B. adire = herantreten. Da sie Beziehungsverhältnisse zwischen Wörtern angeben, werden sie im Deutschen auch Verhältniswörter genannt. Im Satz können Präpositionen verschiedene Positionen einnehmen, beispielsweise vor dem Nomen. Im Lateinischen stehen sie, wie auch im Deutschen, mit verschiedenen Fällen. Im Folgenden soll dir diesbezüglich ein Überblick gegeben werden.

Mit welchen Fällen stehen Präpositionen?

Präpositionen können entweder mit dem Akkusativ oder dem Ablativ, mit Akkusativ und Ablativ oder mit dem Genitiv stehen. Aus diesen verschiedenen Fällen ergeben sich unterschiedliche Übersetzungsmöglichkeiten.

Präpositionen mit dem Akkusativ

  • ante - vor
  • post - hinter, nach
  • ad - zu, an, bei
  • apud - bei
  • propter - nahe, bei, neben
  • per - durch, hindurch
  • ob - wegen, entgegen
  • contra - gegenüber
  • intra - innerhalb

(Beispiel: ad urbem esse - bei der Stadt sein)

stadttor.jpg

Präpositionen mit dem Ablativ

  • a/ab - von, von ... weg
  • de - von ... herab
  • e/ex - von, von ... aus
  • cum - mit, in Begleitung
  • sine - ohne
  • pro - vor
  • prae - vor

(Beispiel: ex urbe venire - von der Stadt kommen)

Präpositionen mit Akkusativ und Ablativ

Bei Präpositionen, die mit dem Akkusativ und Ablativ stehen, verbindet man den Akkusativ immer mit der Frage Wohin? und den Ablativ mit der Frage Wo?.

  • in

mit dem Akkusativ: in, an, auf (Beispiel: in fodina - in die Grube hinab)

mit dem Ablativ: in, an auf (Beispiel: in Europa morari - sich in Europa aufhalten)

  • sub

mit dem Akkusativ: an, nahe an ... heran, bei (Beispiel: sub collem progredi - an den Hügel vorrücken)

mit dem Ablativ: unter, unter in, im Inneren (Beispiel: sub caelo - unter dem Himmel)

  • super

mit dem Akkusativ: über, über ... hin (Beispiel: super Europam navigare - über Europa hinaus segeln)

mit dem Ablativ: über, betreffs (Beispiel: super re narrare - über die Sache berichten)

03_versteckspiel.jpg

Präpositionen mit dem Genitiv

  • causa - wegen
  • gratia - wegen

(Beispiel: munium causa - wegen der Pflichten)

Keine Sorge, das Thema wirkt erst einmal etwas komplex, aber mit ein bisschen Übung wirst du es schnell verstanden haben.

Vale und viel Erfolg beim Lernen!

nach oben